Benutzerbild von pitopila

Hallo Liebe Jogmap-Forumsmenschen.

Ich fang mal von vorne an und dann kommt meine Frage.
Also ich laufe jetzt seit Februar wieder regelmäßig. Ich hatte schon letztes Jahr im Sommer mit dem Laufen angefangen, konnte es aber nicht über den Winter schleppen. Ich spiele seit 7 Jahre Tischtennis im Verein und fuhr die letzten 2 Jahre 3-4 mal die Woche mit dem Rad zur Schule (hin und zurück 23,8km).
Ich bin 19 Jahre alt, 1.71 klein und wiege immer so um die 64kg.

Da ich früher schon häufig über 10km gelaufen bin reitzte mich der Halbmarathon. Also trainierte ich für den Vattenfall-HM in Berlin nach Plan. Ich kam bei 02:04:39 ins Ziel, es war noch viel Luft aber ich wollte ja nur ins Ziel kommen. Nun geriet ich irgendwie in den Wahn einen 10km Wettkampf machen zu müssen. Mein Training begann gleich am Dienstag nach dem HM mit Intervallen, ich weiss noch, dass mir die Beine ziemlich weh taten. Ich zog also das Training über die 6 Wochen immer durch und kam dann bei 49:48 ins Ziel. Dann wollte ich unbedingt wieder einen HM laufen, weil ich mit meiner 10km Leistung überhaupt nicht zufrieden war. Wieder begann das Training am Dienstag nach dem Wettkampf mit Intervallen. Ich hatte zwischenzeitlich nie richtig Lust zum Laufen, quälte mich alle paar Tage zum Laufen raus. Mit meinen Trainingsleistungen war ich auch nicht zufrieden und schrieb mein Ziel HM unter 01:50 ab. Als der Tag der Wahrheit gekommen war, erreichte ich doch glücklich das Ziel in 01:48:27.

So JETZT liegt der nächste Wettkampf noch in weiter Ferne. Die letzen paar Monate habe ich immer 4mal die Woche traininert(1*Intervall, 1*Tempo,1*DL, 1* Langsamer langer DL) und zwischen 30 und 50km zurückgelegt. Nun weiss ich ehrlich gesagt nicht was ich die nächsten Wochen machen soll. Und ob ich überhaupt an dem Wettkampf teilnehmen soll, eigentlich fühle ich mich ja gut.
Die erste Woche nach meinem 2. HM lief ich insgesamt 21km in 3 Tagen ganz ganz langsam. Dieses Woche lief ich 37km in 3 Tagen nach Gefühl. Nun weiss ich nicht ob ich mein Wochenpensum langsam wieder weiter steigern soll, oder mal nen bisschen Tempo einstreue.
Was sagt ihr dazu?
Ich habe jetz noch 2 Wochen, bis ich wieder mit dem richtigen Training einsteige, was ist da am sinnvollsten?

Für den nächsten HM am 07.09 trainiere ich wie immer nach Steffny und müchte unter 01:45 schaffen.
2 Wochen vor dem HM habe ich vor den Kreuzberger-Viertelmarathon zu laufen, so als Test. Da hätte ich auch gerne eine gute 10km Durchgangszeit, sollte ich den lieber nicht voll laufen und später mal einen 10km Wettkampf laufen?
1 Woche vor dem HM ist noch in Berlin der große Trainigslauf, also 30km. Soviel steht bei Steffny nicht auf den Plan, wenn ich aber Sa+So zusammenlege passt das, außerdem wüsste ich gerne wie ich auf Strecken ragiere die länger als HM-Distanz sind.

Das habe ich also vor. Ist das OK? Und überhaupt realistisch?
Ich hoffe das sich wenigstens nen paar Leute den Text durchlesen und mir Ratschläge geben können.
Vielen Dank, falls du schonmal bis hier her gelesen hast!!! ^^

mfg
rene

wat 'n stress.... ;-)

hallo rene,

dein lauf- programm liest sich ziemlich stressig. und die leute die ich kenne, die z.B. marathon laufen, machen nach einem wettkampf erst mal 'ne pause..... wenn die beine weh tun oder man sich so unlustig zum training prügeln muss, ist das m.E. ein zeichen des körpers, dass er pause braucht.
okay, du bist jung und kannst das leichter wegstecken- bis zu verletzungen und abnutzungen dauert es noch ein bißchen....
ehrgeiz ist ne gute sache, aber es ist auch eine kunst, sich von ihm nicht allzu sehr in den stress treiben zu lassen :-)
falls es dich tröstet: regenerieren gehört auch zum training,
gönn' dir mal 'ne pause :-)

ansonsten find' ichs ziemlich cool, dass du so fit bist- keep on running :-)

ein wenig Spass sollt auch dabeisein

Du setzt Dich ja mächtig unter Druck, Hut ab. Da ich davon ausgehe, das Olympia kein Ziel für dich ist, solltes Du das Ganze etwas langsamer angehen. Das Grösste ist doch, beim laufen Spass und Lust zu haben, wenn dann die Zeit auch noch stimmt, hast Du alles richtig gemacht.

Gruss

Nidda

Grob passts ...

Ich fang mal von hinten an - die 30 kannst ruhig machen, wenn, dann aber ganz gemütlich und zwischendrin was futtern, den Viertel kannst ruhig "vernünftig" laufen, also nicht ganz voll - hat Steffny den nicht eh im Plan? Falls nicht: Auf jeden Fall danach 3-4 Tage erst mal gemütliche Läufe machen, also eher lang als flott.

Das solltest du nach allen Wettkämpfen so machen, die du mehr oder weniger voll gelaufen bist, entweder Pause oder Regenerationsläufe - Intervall ist in der Regel ein dumme Idee ;-)

Ich mische bei mir immer etwas Tempoläufe mit ein, zumindest alle 2 Wochen, die Geschwindigkeit geht bei mir auch schnell wieder flöten, ansonsten mach ich eher lange Läufe, gerne auch direkt nach den Intervallen.

Du solltest dich aber immer auf einen Wettbewerb zur Zeit konzentrieren und die anderen als bessere Trainings sehen. Gerade Kurzstrecken bis 10km stellen andere Anforderungen als HM oder Marathon - also auch ein anderes Training, wenn du wirklich gute Zeiten haben willst.

Matthias

okay danke für eure

okay
danke für eure antworten.
jetz steht es 2:2 der stimmen zu folge.
da meine mehr gewicht hat werde ich wohl doch den HM laufen und danach mal länger regenerieren!

Lauf ruhig !

In Steffneys Marathonplänen sind im Abstand von 2 Wochen ein 10km Lauf und ein HM, die beide unter Wettkampfbedingungen gelaufen werden sollen, also volle Pulle. Ich und wie ich weiß auch viele andere hier bei Jogmap, machen es genau so und nach weiteren 3 Wochen noch den Marathon - alles kein Problem. Falls Du noch die 30Km dazwischen einlegen möchtest, der auch bei Steffney zwischen den beiden Wettkämpfen liegt, würde ich diesen auf keinen Fall schneller als 6min/km durchziehen. Nach dem HM noch schön regeneriern , min.1 Woche, ich laufe sofort nach 1 oder 2 Tagen wieder los, aber ganz langsam im Blümchenpflück-Tempo. Wobei ich nicht pauschal sagen möchte, daß es für Dich das Richtige ist, das kannst nur Du wissen, aber möglich ist es ohne weiters. Viel Erfolg

Ja genau so hab ich mir das

Ja genau so hab ich mir das auch gedacht.
Die 30km nicht schneller als 6min/km, so komm ich dann auch wenigestens an!
^^

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links