Benutzerbild von crema-catalana

In der "Regenerationswoche" haben wir statt Belastung mal mehr Koordination im Techniktraining gemacht. Also Schuhe aus und rauf auf den Rasen. Lauf-ABC, In Reifen springen, drumrum dribbeln, Hütchen-Slalom, lauter lustige Sachen eben. Und ein paar kurze Barfuß-Sprints auch. Was war das komisch, dann wieder die Schuhe an den Füßen zu haben! Naja, ohne eine kleine Belastung durften wir dann doch nicht heim, eine große Runde (so etwa 550 m) "schön" und schön flott laufen. Was bei mir auch die ersten 200 m super geklappt hat, dann fing das Gejapse an und die Arme und Beine wurden bleischwer und ich hatte das Gefühl, ich bekomme die Füße vom Boden nicht mehr weg. Naja, kein Wunder - es war eine gute 4er pace im Schnitt. Halt das übliche bei mir - hirnloses Losgerenne, als ob ich verfolgt würde und dann schnell Feierabend.

0

.. we were smoking funny things...

Na danke! Dieser Ohrwurm bleibt mir nun wieder für den Rest des Abends erhalten! ;-))

Auf der Fahrt zum Jägersteinlauf kam es im Radio. Ich hab's dann natürlich lauter gemacht und kräftig mitgesungen. Der Ohrwurm war daraufhin wirklich drin, selbst beim Wettkampf - vor allem auf den ebeneren Streckenabschnitten, kam ich nicht von diesem Song los! ;-)))

laufend fit und gut drauf!

Ebend...

...ich hab's auch im Radio auf dem Heimweg gehört ;-) "singin' sweet home Alabama all summer long..." la la la...

4er pace...

ist klar...dat würde bei mir nicht zum japsen führen... sondern zum tot umfallen... bestimmt... *gg*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links