hallo,

ich laufe mittlerweile regelmäßig. bin in der vorbereitung für einen halbmarathon im september. nun habe ich folgendes problem: ich habe an beiden füßen überpronation und auch die passenden schuhe dafür. nun ist es so, dass mir die bänder bzw. sehnen im inneren rechten fußbereich mal mehr und mal weniger schmerzen. manchmal ist es nur am beginn des laufens, manchmal mittendrin und manchmal schmerzt es mir erst am nächsten tag. teilweise spüre ich auch keine schmerzen. gehen ist kein problem, es ist halt nur unangenehm. es schwillt nix an oder so. vielleicht kennt das jemand und hat einen tip für eventuelle dehnung oder ähnliches?!?!?

vielen dank..
debutant25

such Dir nen guten Sportarzt

such Dir nen guten Sportarzt und frag mal nach. Am besten ist, wenn der auch läuft.
Ich hatte ebenfalls mit den Bändern Probleme, was bei mir an nicht ausreichendem Dehnen lag. Probleme im Fuß ließen sich mit fußgymnastik beheben.
Gruß Schalk

arzt

ja, wird wohl die beste lösung sein. hätte ja sein können, dass jemand damit erfahrung und nen kleinen tipp auf lager hat. trotzdem vielen dank;-))

Langsam...

Nur langsam den Laufumfang steigern, die Sehnen und Bänder gewöhnen sich viel langsamer an das Laufen als das Herz-/Kreislaufsystem und die Muskeln. Geduld... Auch hilft Training für die Fußmuskulatur und die Stabilität - also oft barfuß gehen, Stabilisierungsübungen auf einem Bein (z.B. einfach beim Zähneputzen auf ein Bein stellen, nach der Hälfte wechseln), ggf. auch mal MBT Schuhe probieren. Ich hatte zu Beginn meiner "Laufkarriere" eine Entzündung der Sehne am Knöchel, das war echt ätzend. Und bin auch da immer noch ein bisschen labil. Nicht übertreiben, gutes Schuhwerk (ggf. Einlagen) und gute Lauftechnik helfen am besten.

war auch mal überpronierer

und habe mir immer die entsprechenden schuhe gekauft. 5 paar zum wechseln und ein paar nike free.nach einiger zeit/kilometern traten dann bei mir die unterschiedlichesten fuss/bein-schmerzen auf. nur komischerweise beim nike free war alles okay. bin dann zum orthöpädischen schuhmacher/sportladen marschiert. nach laufbandanalyse hat er festgestellt, dass sich mein bewegungsablauf über die vergangenen jahre von der überpronation zum normallauf verändert hat. damit war klar, warum beim nike free keine schmerzen auftraten und bei allen anderen schon.jetzt habe ich einlagen, die meinen mittelfuss stützen und laufe einen normalschuh und alles ist okay. mal mit einlage und, da ich z. zt. im urlaub bin, barfuss am strand , ohne.
vielleicht solltest du nochmal eine laufanalyse machen lassen.

gute idee

das ist natürlich auch eine idee. vielleicht hat es damit zu tun. habe mir vor einem jahr laufschuhe gekauft, welche auf die überpronation ausgelegt sind. vielleicht hat sich in diesem jahr ja schon etwas getan. würde mich zwar wundern, aufgrund der kurzen zeit. aber das werde ich mal abchecken lassen. gute idee... danke schön

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links