Um mal kurz auf den derzeitigen Leistungsstand einzugehen hier noch ein kurzer erlebnisbericht von meinem Stundenlauf auf der 400m bahn.

mit einem ruhetag in den beinen und bei herrlichem wetter und angenehmen temperaturen war um 19:00 start, gemeinsam mit den halbstundenläufern.
nach einer kurzen erwärmung hab ich mich schon auf den lauf gefreut mich doch über etwas fehlende konkurrenz über die stunde geärgert, da mir klar war die 2. halbe stunde allein laufen zu müssen.
so hab ich mich die 1. halbe stunde an die fersen eines läufers geheftet der mich dann mit 1:25iger runden auf solide 8400m gebracht hat.
danach begann der kampf keinen leistungsabfall verbuchen zu müssen. doch je näher die uhr auf die stunde zulief desto mehr packte mich die motivation und siehe da es wurden auf den meter genau 42 runden und somit 16,8km.

Kurzum ich bin absolut glücklich und hoffe dass durch weiteres training sich diese geschwindigkeit noch länger laufen lässt.

der marathon ruft...

0

Mann!

In dem Tempo wäre ich über zwei geschaffte Runden hochzufrieden. Aber 42? Ui!

Sehr beeindruckend, vor allem, die zweite Hälfte ohne Hasen in exakt dem Tempo weiterzulaufen.

Wenn Du das zweieinhalb mal hintereinander hinkriegen würdest, wär' der Marathon ja auch schon fast rum. Was ist denn das Wunschziel? Unter 2h45'?

---
de nihilo nihil

kratulation

man tolle leistung. ich würde dieses tempo auf so einer langen distanz nicht halten können. wenn ich mein interwalltraining mache, kann dieses tempo gerade mal so 2 min halten, muss ich nachher schon unters sauerstoffzelt.

du wirst deine wunschzeit beim marathon bestimmt erreichen.

drücke dir die daumen und alles gute.

lauffan

das mit dem 2,5 mal

das mit dem 2,5 mal nacheinander durchhalten ist so ne sache...
wunschziel ist die 2:45
bin aber noch nie nen marathon gelaufen ;)
nen halben in 1:18 im frühjahr.
das wird echt hart, hab n bisschen angst davor hinten raus total einzugehen aber das wird schon irgendwie...

Rein rechnerisch ...

würde es genau passen (z.B. greif.de Rechner)- mit der entsprechenden Grundlagenausdauer sollte es auch kein Problem sein.

Wenn du beim ersten mal mit einer gemütlichen 4:15 Pace losläufts (huestel) kommst du fürs erste Mal schon unter 3h an, ganz respektabel - würd ich sagen, aber bei dem was du vorlegst sollte das für dich auch eher gemütlich werden - die 2:45 kannst dann ja beim nächsten Mal machen ;-)

Matthias

da steht zu viel auf dem

da steht zu viel auf dem spiel, es muss unter 2:45 sein...
ansonsten muss ich zu viel bier bezahlen :)))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links