Benutzerbild von Trampeltier64

Nachdem ich beim Lauftreff am Vorabend des 22. Roruper Halbmarathon eine sehr gemähliche Runde von ca. 12 KM mit Laufpausen, Lauf ABC und leichten Lockerungsübungen hinter mich gebracht hatte, wollte ich es auch beim HM bewußt langsam angehen lassen.

Wie es aber im Leben so geht: Es kommt aber immer anders als man denkt.

Kaum war der Startschuss erfolgt, sortierte sich das Feld nach dem engen Startgetummel der ersten 500 Meter innerhalb der folgenden 2 Kilometern. Hier hatte ich mein Vorhaben, langsam zu laufen, noch fest im Griff.

Nach den ersten leichten Tempoverschärfungen und Überholmanövern fühlte ich mich sehr gut. Die Pulsuhr beobachtete ich nur für den Vergleich der Streckenkilometer. Alles lief rund; ich teilte mir die Kraft sorgsam ein.
So ging es durch die schöne Landschaft, teilweise waren leichte Steigungen zu erzwingen. Das Wetter war optimal, die Getränkestände ausreichend, alles also bestens für einen guten Wettkampf.
Ab KM 5 dann das Tempo bewußt unter 5 Min/KM gehalten; nur nach Gefühl gelaufen, ohne den Puls ständig zu betrachten !

Die erste Hälfte sehr gut verkraftet. Auch die zweite Hälfte gut überstanden. Im Ziel dann die letzte Runde im Sportplatz noch zügiger angehen lassen, ich konnte noch ein paar Plätze gut machen....

Ergebnis der Übung: Persönliche Bestzeit von 01:42:18 !

Fazit: Lauft nach Gefühl!

Besonders "Anfänger" sollten ruhig mehr auf den Körper als auf die Technik achten. Es kann dann auch zu Bestzeiten führen!

0

glückwunsch

Hallo,
herzlichen Glückwunsch zu der tollen Zeit! Ich vermute mal ganz stark, dass du deine Bestzeit sicher noch unterbieten wirst :)
Wir werden es sicher erfahren....

viel Spass weiter beim Laufen.

volki

Mist ! ;-)

10sec schneller als ich bei meinem letzten...
Glückwunsch!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links