Benutzerbild von Semjon Zelotes

Hallo ihr Lieben,

soeben bin ich wieder zu Hause angekommen von meinem dritten überstandenen Wettkampf - dem Berliner Firmenlauf. Unter der fiktiven Firma "Club Aphrodite" starteten mein Buddy Rüdiger Carlberg, eine Freundin seiner Selbst und ich um 19.20, um die 6km beim Berliner Tiergarten in Angriff zu nehmen.

Da ich noch gar keine Wettkampferfahrung (auf solch einer relativ kurzen Strecke hatte), bin ich relativ erwartungslos an die ganze Sache rangegangen. Ich habe mir vor dem Lauf trotzdem, wie es schon fast Tradition bei mir ist, mehrere Ziele gesteckt. In diesem Falle waren das:

1) unter 27 min ist Pflicht
2) unter 26 min wäre schön
3) unter 25 min wäre Wahnsinn
4) unter 24 min (bzw. Pace < 4.00 ) wäre utopisch

Dank reichlichem Aufwärmtraining und spaßigem Rumgedopse vor dem Start ist der erste Kilometer sehr leicht gefallen. Auch der Regen, welcher pünktlich zum Startschuss einsetzte (und zum Zieleinlauf aufhörte) kam mir persönlich wirklich sehr gelegen. Meine Uhr (jaja, ich weiß....aber ich kann darauf einfach nicht verzichten) zeigte mit eine Pace von ca. 3.45 bei einem Puls von 92% an, die ich eine ganze Weile halten konnte. Nur unter 4:00 bleiben, sagte ich zu mir. Zu dem mittleren Teil des Laufes kann ich gar nicht viel sagen, da war ich wie in Trance. Ich weiß nur, dass ich vergeblich versucht habe mein Tempo zu halten, da die zahlreichen (, sicherlich motivierenden) Gruppen-Überholmanöver viel Kraft und Zeit gekostet haben.

Voller Elan setzte ich zum Endspurt an, als der große Stern passiert wurde und mit dem Einbiegen in die Straße des 17. Juni das Brandenburger Tor und somit unser Ziel sichtbar wurde. Ich habe die Strecke maßgeblich unterschätzt - der Einbruch kam dann mehr noch mental als körperlich in dem Moment, in welchem ich schockiert das 5km Schild erblickte. Waren wir nicht schon viel weiter? Ein Blick auf die RS200 bestätigte mir das Debakel und ich war mir nicht mehr so sicher, ob ich mit meinen Kräften ein passables Tempo bis zum Zieleinlauf halten könnte. Dieser letzte Kilometer war sowas von verdammt lang...ein Endspurt in Form von einem Sprint war absolut nicht drin. Auf den letzten 300 Metern dann Seitenstechen der übelsten Sorte. Ich hab geflucht und geflucht, bin gerannt und gerannt, wollte mir meine Zeit nicht versauen. Irgendwie habe ich es dann durch das Ziel geschafft und bin im Anschluss fast gestorben vor Schmerzen in meiner rechten Seite. Ich konnte nicht mehr atmen ohne das Gefühl zu haben, dass es mein Zwerchfell zerreißt.

Unter diesen irrsinnigen Schmerzen begann ich mich auf den Weg zum vereinbartenTreffpunkt mit meinen "Kollegen" zu machen, dabei mich zwingend tief ein- und auszuatmen. Als es schleichend erträglicher wurde, wertete ich die Zeit auf meiner Uhr aus und war doch überrascht: 3 von 4 Zielen erreicht mit einer Zeit von 00:24:21. Jippie!

Letztendlich konnte ich mich dann doch nicht so ganz freuen, weil es mich gefuchst hat nicht unter die Durchschnitts-Pace von 4:00 gekommen zu sein, wo es nun so knapp erschien. War trotzdem ein schöner Lauf.

Dann bei der Siegerehrung wurde es mehrmals erwähnt...es waren keine glatten 6 km, sondern in Wirklichkeit 6,3 km. Wenn man diese Tatsache mit meiner Zeit verrechnet, dann ergibt das eine Durchschnitts-Pace von 3:52 min/km. Geil!
Dann müssten die 10km unter 00:45:00 doch drin sein, oder?

Fazit: Alle 4 gesteckten Ziele (mit 95% HFmax im Schnitt) erreicht und das Alles ohne jegliche Wehwehchen oder Verschleißerscheinungen.

Ich bin einfach nur happy gerade. Wie glücklich so ein kleiner 6km-Erfolg doch machen kann. ;-)

Schönen Abend wünsche ich euch allen.

SZ

0

Klingt sehr gut...

...und auch heftig. Glückwunsch zu der klasse Zeit und Glückwunsch zum Durchhalten trotz massiver Sauerstoffarmut.

Sub 45 unter 10k sollten für Dich kein großes Problem darstellen - renn' einfach nicht ganz so schnell los, längere Strecken kennst Du ja schon...

---
de nihilo nihil

Wow! Glückwunsch!!!

Super gelaufen! Alle Achtung! Von < 4 kann ich nur träumen!

Bleib weiterhin dran, dann klappt's auch mit unter 45 min!

Viel Spaß beim Regenerieren! ;-))

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links