Benutzerbild von Nezzwerker

Der unterm Strich an sich schon sehr bewegte Urlaub brachte wesentlich weniger Laufkilometer als erwartet (gerade mal 40 in der vergangenen Woche, eine Halbierung zu vorher) und die wachsende Erkenntnis, dass ein Marathon Anfang August und der Hella-Laufcup nur vier Wochen danach vielleicht doch etwas viel des Guten sein könnten.

Beides entspannt mich: Die Umfangsreduzierung tat gut. Und den Druck rauszunehmen bezüglich meines zweiten Marathons ist auch angenehm. Im September kann ich immer noch in eine Vorbereitung einsteigen, um 2008 noch einen zu laufen - wenn's sich denn gut anfühlt.
Ich neige ja dazu, zu übertreiben und meinen Körper unbemerkt zu überfordern, bis ich dann im wahren Wortsinn in irgendwelche krassen Zwei-Wochen-Erkältungen laufe - nee, ist schon gut so.

Am Freitag gibt's einen beknackten Firmenlauf unseres Mutterkonzerns - zwei Kollegen und ich werden jeweils 3,8 Kilometer durch den Stadtpark hecheln, um das Staffelhölzchen weiterzugeben. Komische Entfernung. Habe deswegen mal heute spaßeshalber geschaut, was bei mir so bei 400m-Intervallen geht. Auf meiner Suche nach einer Bahn, die nicht gerade von mindestens vier kompletten Fußballmannschaften bevölkert ist, bin ich allerdings deutlich über eine halbe Stunde durch Hamburg geirrt. Naja, wenigstens war ich danach ganz sicher ordentlich aufgewärmt.

Die triefend nasse, teilweise bewachsene Aschenbahn im bedauernswerten Zustand machte mir zunächst etwas Angst (hab' mir überlegt, ob ich mir von den nebenan trainierenden Fußballern vielleicht Stollenschuhe ausleihen soll), pro Runde kam ich damit aber besser zurecht.

400m 1'20" (Wow!)
200m 1'55" (Zu schnell getrabt, Puls noch über 75%)
400m 1'23"
200m 2'09"
400m 1'24" (Aua)
200m 2'02"
400m 1'26" (Auch Aua)
200m 2'05"
400m 1'23" (Man gewöhnt sich auch an Aua)
200m 2'07"
400m 1'22"
200m 2'09"
400m 1'24"

Macht im Schnitt eine Pace von 3'28" der schnellen Einheiten, zum konzentrierten Pulsüberprüfen blieb mir allerdings weder Zeit noch Luft. Er war am Ende jedes Intervalls über 190, also über 95%. Spitzen-HF bei 195, das ist drei Schläge unter meinem Maximum. Die Erkenntnis lautet also: Vielleicht kann ich am Freitag eine Pace von 3'45"-3'50" über die 3,8km laufen und komme dann auf unter 15 Minuten - mehr brauche ich wohl nicht zu probieren.

Wenn ich mir vorstelle, dass das ungefähr die Pace des Frankfurt-Ironman-Siegers vom Sonntag über die Marathondistanz war, nachdem er vorher 3,8km geschwommen und 180km geradelt ist...

0

Welcome home!

Da isser ja wieder!
Und wie jetzt? Du siehst ein, dass Du gerne mal übertreibst? Ich bin sprachlos...und das soll was heißen! *gg*

Zitat: "Wenn ich mir vorstelle, dass das ungefähr die Pace des Frankfurt-Ironman-Siegers vom Sonntag über die Marathondistanz war, nachdem er vorher 3,8km geschwommen und 180km geradelt ist..."

Gelle...da fällt mir nur noch der Thud-Smiley ein, der wortlos einfach vorne über fällt...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Ah jetzt ja!

Ja, so Regenerationswochen sind schon was Feines für Körper und Kopf ;-))

Und bei den Intervallen heißt das ab dem 5. tut's nicht mehr so weh?! Hmmm, so viele bin ich glaube ich noch nie gelaufen...

Ach, und als ganz späten Marathon gibt's noch den Advent-Marathon in Bad Arolsen!

Urlaub

Erfahrungsgemäß bringen meine Urlaube mehr Kilo als Kilometer - kaum Bewegung und gutes Essen.

Deine Paces sehen gut aus, finde ich, auch wenn es zum Ironman-Sieg in Frankfurt NOCH nicht reicht.

Da kommt's einem ja schon beim Lesen hoch!

Bei solchem Tempo hast du bei deinem beknackten Firmenlauf sicherlich deine Show! ;-))

Viel Erfolg beim Staffelhölzchen durchreichen!

Mir ist's immer noch schlecht - 3:28!!!! T'schuldigung, ich muss mal kurz raus!;-)

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Ach Du Schreck

Kaum haut der Nezzwerker mal 2 Wochen ab, schon krempelt der sein ganzes Läuferleben um. Als ich die ersten paar Zeilen gelesen hatte, war ich mir sicher, das Dich jetzt die Altersweisheit gepackt oder Du in die Fänge einer obskuren
Sekte geraten bist,
als ich aber Deine Intervallzeiten las, sah ich: nee, doch nicht, das ist immer noch der alte Wezzw...äh Nezzwerker mit der heftigen Pace.
A propos: was machen wir denn jetzt mit Pönitz am Sonntag? Als, ich bin angemeldet, also hin wär schon gut, und jetzt, wo Du nicht mehr den sofortigen Marathon anstrebst, kannst Du ja nach Lust und Laune ne neue BP laufen, könnte Dir anbieten für vielleicht 12/13 Km als Hase zu fungieren.
Dat beschnacken wir dann noch.
Gruß, Marco
You´´ll never änderpläne alone

Druck rausnehmen

Moin!

Da sachste was.. Und um die anderen Firmenläufer nicht zu demoralisieren könntest du doch rückwärts laufen. So haste deine Gegner im Blick und dürftest trotzdem nicht länger als 19min brauchen..
Die Entfernung kam sicherlich bei einem kick-off-meeting der MA-Bespassungs-Organisationsabteilung heraus, die in Anlehnung an den Ironman 180 oder 42km doch als zu lang ansahen..

Im Ernst aber - die Leistungen letzten Sonntag waren riesig, vor allem als Amateur die Zeit für das intensive Training aufbringen zu können ist der Wahnsinn.

Viel Erfolg euch 3en übermorgen und Grüsse in die schönste Stadt Deutschlands!

ciao SG

Ihr macht Euch keine Vorstellung...

...über die sportliche Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter unseres Mutterkonzerns. Die haben für alles 'ne Sparte. Bei der letzten Veranstaltung hat uns die "Kartsparte" (das ganze Team im firmenfarbenen, feuerfesten und aerodynamisch optimierten Rennoverall) beim 380-Runden-Kartrennen deklassiert (wir waren erst bei 328 Runden, da war das Rennen schon vorbei...).

Ich vermute, dass die entsprechenden Sparten-Leistungsträger nicht nur einfach fürs Training freigestellt werden, sondern selbiges von der Firma organisiert bekommen.

Ich möchte lediglich unter die ersten 25 der über 75 (!) startenden Teams kommen und das möglichst mit einer Zeit, die nicht Welten vom "Treppchen" entfernt ist (unter 10% wäre schon toll, über 20% fänd' ich doof).

Dazu würde ich auch liebend gerne die Spitzenteams demoralisieren (ich weiß, das ist nicht nett), vermutlich wird es mir aber nicht gelingen...

---
de nihilo nihil

Ach Hase, Du...

...musst mir doch nicht denselben machen. Lass' uns einfach mal so vor uns hinlaufen, wird bestimmt prima. Soll ja auch schön kühl werden und vielleicht wenig regnen...

4'44" wäre die Zielpace meiner Vorbereitung gewesen. Wenn ja: Ja. Wenn nein: Auch ja. Wie lange fährt man eigentlich nach Pönitz? Ich muss noch nachmelden, ich Schlunz.

---
de nihilo nihil

Sich selber überholen...

...hab' ich auch schon probiert. Tat weh.

Vom Ergebnis hat meine Liebste (und beste Läufersupporterin von allen) Fotos gemacht. Stelle ich vielleicht als Profilbild ein.

Ja, und Du könntest mal noch 'ne Woche mit Deinen Jetzt-will-ich's-wissen-Versuchen auf der Aschenbahn warten, damit dann nicht gleich wieder der Fuß genervt ist, gelle?
(Crema ist so zurückhaltend, da übernimmt das Küken mal den Mutterpart...)

---
de nihilo nihil

Nu.

Nur die Ruhe und untenhalten. Wie ich schrieb: Auf 400 Meter. Das ist übrigens so 'ne halbe Minute langsamer als Haile auf 42195 Meter...

Aber hochkommen liegt trotzdem sehr nahe - das würde mir passieren, wenn ich wirklich versuchen würde, 1000m in 3'28" zu laufen. Alternativ würde zuerst die Pulsuhr und dann der Kopf platzen.

'tschuldigung, ich muss mal kurz - äh. ... Sterben? ;-))

---
de nihilo nihil

Regeneration...

...vielleicht nicht im eigentlichen Sinne, aber kürzer treten schon, und das auch im Wortsinn.

Und ja, in der Tat: Ab dem 5. war's wirklich nicht mehr so schlimm. Vielleicht geht das ja mit dem Laktattoleranztraining schneller als gedacht - quasi on the fly...?

Advent-Marathon. Hm. Die beste Läufersupporterin von allen ist ja leidensfähig und langmütig, aber das... Naja, ich werde es besser nicht testen.

Außerdem ist Ende Januar der Elbtunnel-Marathon und irgendwann im Februar die 33km von Sylt.

Hm. Irgendwas ist immer, fällt mir gerade auf. Ich müsste mal einen Fünfjahresplan aufstellen. Und dann bloß nicht krank werden...

---
de nihilo nihil

Ach, Klugsch***erchen...

...gerade mal ein paar Tage länger als ich auf der Welt, und mir solche Sprüche stecken. Jaja.

Einsehen, dass ich gerne mal übertreibe, tu' ich ja schon seit Jahren. Lediglich die Konsequenz ist neu. Und sogar ohne bestimmten Artikel: Irgendeine Konsequenz ist auch neu (wenn man von der Konsequenz absieht, mit der ich sonst üblicherweise weiter übertreibe).

Zur Fassungslosigkeit gegenüber den Leistungen des Spitzensports überlege ich mir gerade, was Herr McCormack (auch, wenn er als erster in Frankfurt die acht Stunden geknackt hat) so denkt, wenn er sich die Tempi von Herrn Gebrselassi anschaut oder bei der Tour einen Ausreißer im Fernsehen sieht, der mit ein- oder zweitausend Kilometern aus den Vortagen in den Beinen eine scharfe Bergetappe gewinnt oder den Schwimmern bei den Olympischen Spielen zuschaut.

Und umgekehrt.

Irgendwie sind wir alle ganz schön relativ. Und die auch.
Das ist auch gut gegen den Druck.

*trotzdemwortlosvornüberfall*

---
de nihilo nihil

Danke.

Leider hat der Tausch nicht funktioniert - könnte nach wie vor zwei bis drei Kilos mehr gebrauchen. Kommt vielleicht noch.

Was nicht so bald kommt, ist Triathlon (und Ironman ist ganz weit weg), es sei denn, mit - sagen wir mal - Kajakfahren statt schwimmen. Meine Schwimmpace wird nämlich maßgeblich von der Windgeschwindigkeit über den Wassern bestimmt und liegt bei Rückenwind nur knapp über der von Treibholz.

---
de nihilo nihil

Geschichte

das mit dem Hasen wär auch schon wieder Geschichte, hab mir nämlich heute Schuhe gekauft, saachte ich Schuhe?... Ich mein natürlich Raketen!! Von Saucony, heißen ganz profan Type A2 und kratzen schon an der Wohnungstür um endlich gerannt zu werden.
Hast Du eigentlich im Auto genug Platz für 62 Eimer voller Nacktschnecken?:-)
Gruß, Marco
You´ll never flitz alone
PS: Fahrtzeit nach Pönitz? Keinen Schimmer, versuch ich aber noch zu recherchieren.

Marco, Du Wildwutz!

Wo hast Du zum Henker den A2 in unserem provinziellen Hamburg herbekommen?

Na warte, ich schone am Freitag meine Diadora Iron Mythos und zeige Dir und Deinen A2, was ein echter Wettkampfschuh ist...

Oder - noch besser - der Katana Rac3r ist von Nike gerade zum Auslaufmodell gekürt worden - für den Schuh bin ich zwar noch nicht gut genug, aber vielleicht sollte ich am Samstag nochmal meinen liebsten Laufladen aufsuchen...

---
de nihilo nihil

Tja

auf die Geschichte wirst Du wohl oder übel bis Sonntag warten müssen...:-))

ich wollte...

... mir nicht schon wieder ein "ja, Mama" einhandeln. Obwohl es mir schon in der Tastatur gejuckt hat...

Pönitz - Scharbeutz?

Dann sind's schlappe 95 km / geschätze Fahrtzeit: 55 Min.

Es sei denn, Du fährst so, wie Du läufst... *duckundwegschleich*

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

*gg*

das nenn ich ja mal liebreizend: Klugsch***erchen...
So liebevoll bin ich ja schon lange nicht mehr betitelt worden.
Aber wat soll's...ich mach ja gerne mal 'ne klugen Haufen... zumindest das kann ich einigermaßen... obwohl... wenn ich mir das recht überlege, dann hab ich sogar da schon den einen oder anderen mit mächtigeren Ergüssen vernommen... ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Püh!

...

(tangiert mich gaaaa nich. Pfffffff!)

---
de nihilo nihil

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links