Benutzerbild von walker55

Ich habe letzten Samstag Nachmittag am Schneekopfberglauf von Schmiedefeld am Rennsteig zum Gipfel des Schneekopfes (978 m ü. NN) teilgenommen (12,7 km, ca. 450 m Höhenunterschied). Es war meine erste Teilnahme an einem Volkssportlauf seit September 2007.
Der Start war 16 Uhr in Schmiedefeld am Sportplatz (Ziel des Rennsteiglaufes). Das Wetter war sonnig und warm. Ich bin den Lauf langsam angegangen. Nach dem ersten Kilometer gab es gleich die erste anspruchsvolle Steigung (Bergstraße Schmiedefeld). Danach folgte ein Stück flacher Wiesenweg, ehe es auf einen Waldweg zum Großen Finsterberg (944 ü. NN, etwa Mitte der Strecke) ging. Das letzte Stück zum Großen Finsterberg war sehr steil, deshalb bin ich auch ein paar Meter in den Schritt verfallen. Das ich aber insbesondere an den Steigungen an anderen Läufer vorbeiziehen konnte, hat mich motiviert, die Anstrengungen zu ertragen. Auf dem Gipfel des Großen Finsterberg musste noch der Aussichtsturm erklommen werden, da hie die zwischenzeit genommen wurde. Danach ging es erst steil, dann flacher bergab, ehe nach dem "Mordfleck" die letzte langgezogene anstieg kam. Die "Schmücke" (Hotel und Gaststätte) ließen die Läufer rechts liegen, an der Wetterstation "Schmücke" ging es über die Straße, um den letzten Kilometer zu absolvieren. Die letzten 100 Meter bis zum Ziel bildete nochmals ein steiler Anstieg. ich mobilisierte die letzten Kräfte zum Schlussspurt: Ich war glücklich am Ziel auf dem Schneekopf. Von 208 männlichen Teilnehmern belegte ich den 150. Platz und in der Altersklasse ab 50 männlich kam ich als Neunter ein mit einer Zeit von 01:17:38.

0

Respekt

Absoluten Respekt- Qualität kommt eben von Qual.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links