Benutzerbild von fatburner64

Es gibt so Läufertage, die sind einfach nur perfekt - das vollendete Glück, würde ich sagen; fast besser als guter Sex (obwohl mindestens genauso anstrengend). Dabei waren die Vorzeichen alles andere als viel versprechend: Schlafdefizit, Stress am Vortag, Trainingsplan nicht zu 100 Prozent abgespult (weil hüstl ! - ein Infekt) und dazu die Vorstellung, 21 Kilometer am Stück rennen zu wollen.

Dennoch packte ich am Vorabend des Laufs meine Siebensachen getreu dem Motto: "Man muss auch mal locker durch Hose atmen können!" Wenn's denn nichts wird mit dem HM, dann wird's nicht gleich morgen in der Zeitung stehen, oder?

Ich muss ja keinem was beweisen außer mir.

Auch dachte ich an die hilfreichen Kommentare von strider, punkie, rue59, tom625, crema-catalana und MagnumClassic. Hatten sie mir nicht alle irgendwie Mut zugesprochen. In der Tat, das hatten sie. (Vielen Dank übrigens dafür!)

Man muss ja nicht gleich so gazellenartig über den Asphalt gleiten, wie die Favoriten, die sich schon beim Start standardmäßig weit vorne einsortieren. Die vollverkabelt bereits eine halbe Stunde vorher locker ihre Bahnen ziehen (mit GPS, MP3-Player und weiß Gott, was noch alles).

Ich weiß nicht so recht, mit welchem Tier ich meinen Laufstil vergleichen würde- eine Gazelle ist es jedenfalls nicht, was sicher meinem nach wie vor vorhandenen Übergewicht geschuldet ist. (War letztens auf der Waage... meine Fresse!... Aber reden wir nicht davon...)

Ein erster Blick aus dem Fenster heute Morgen rief schon mal erstes Schmunzeln hervor. Schwülwarm, ja. Wen wundert's? Es ist ja doch wohl Sommer und wir leben im Zeitalter der Globalen Erwärmung. Aber bedeckt war's!

Also krallte ich mir meine Laufschuhe, meine ältesten Laufsocken, zwängte mich in meine Laufhose (die, die Speckröllchen so unvorteilhaft betont, aber einen knackigen Arsch macht) und das Funktionsshirt und warf mir - nur zur Sicherheit - meinen Windbreaker über. Obwohl: es war fast windstill... Noch besser!

Dass die blöden Rapskäfer mich wegen der Signalfarbe meines Windbreakers für eine besonders vielversprechende und wohlriechende Blume zu halten schienen, nahm ich nur noch am Rande wahr.

Ich war jetzt voll bei der Sache, ich konzentrierte mich auf meinen Lauf. Am Vorabend noch die private Pasta-Party mit der Familie abgehalten. Und am heutigen Morgen dann Druckbetankung mit Mineralwasser. (von wegen: ausreichend hydriert sein)

Beste Stimmung an der Startlinie, eintauchen in die Flut aus Schweiß, Nervosität und Adrenalin; dann plötzlich der Countdown. Und ehe ich noch einen klaren Gedanken fassen konnte: der Startschuss.

Ach, Du Scheiße! Ich laufe Halbmarathon. Wie bescheuert muss man eigentlich sein? Andere Menschen machen Handarbeiten oder legen Patiencen, oder so. Is doch auch schön - aber, nein, ich Vollhorst will es wieder mal wissen. Natürlich nur, damit man nachher wieder einen auf dicke Hose machen kann.

Und ich habe es ruhig angehen lassen. Und das war gut so! Denn ich kannte die Strecke bis zum diesem Zeitpunkt ja nicht. Sie entschädigte mich vollends für all die Strapazen, die man während so eines Laufes so auf sich nimmt. Zum Beispiel mit einem atemberaubenden Meerblick.

Und ich beherzigte den Ratschlag des Veranstalters, ja an jeder Station etwas zu trinken (Campari/O-Saft war übrigens aus), was dann aber fast genauso schnell wieder zu verdampfen schien.

Und in der zweiten Runde merkte ich: ja, Alter, das Tempo kannste gehen. Ich war (noch) nicht anaerob und horchte in mich rein. Da wußte ich: so kommst Du ins Ziel, jetzt nur nicht übermütig werden. Keine Zipperlein, keine vorzeitige Ermüdung - einfach nur ein geiles Laufgefühl!

Zwischendurch gab es zur Belohnung sogar noch einen kurzen, kühlenden Schauer, ehe ich das Rennen in einer für mich neuen Bestzeit beenden konnte.

Und im Ziel wurde dann aus der Ahnung dann Gewissheit: so fühlt sich echtes Glück an!

0

SUPER!!!!

Klasse, herzlichen Glückwunsch!!!! Freue mich richtig mit dir!

Gratulation

Da gratuliere ich dir ganz herzlich. Immer wenn ich hier von euch lese viel toll alles lief, werde ich kribbelig. Ich weiß, ich bin noch nicht so weit. Aber im nächsten Jahr will auch von einem HM berichten, wenigstens vom Drittelmararthon. (O Gott, jetzt hab ich es tatsächlich aufgeschrieben.)

Koste das Gefühl noch eine Weile aus.

LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

gratuliere! Du hasts

gratuliere! Du hasts geschafft! super! weiter so!
Astrid

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Finish!!!

Viel Spaß beim Regenerieren und lass' dich verwöhnen!

Du hast's dir echt verdient!

Viele Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Ach komm...

...hör auf...wer soll denn glauben, dass sowas Spass macht? :)

Meinen Glückwunsch!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Ha...

...ich hab's gelesen... dann wart ich mal... :)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Super!

Das hast du prima gemacht!! Meinen Glückwunsch und genieß deinen Erfolg!!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links