Benutzerbild von crema-catalana

Während sich tausende beim Ironman quälen, habe ich mich zu einer kurze Runde in regenerativen Tempo aufgemacht. Und da war richtig was los im Feld. Autos die umherirrten und einen Weg aus der "Sperrzone" der Radschleife suchten, Radfahrer auf dem Weg zu ihrem Auto, das irgendwo außerhalb stand, Fußgänger auf dem Weg zur S-Bahn, um die Kumpels dann in Frankfurt auf der Laufstrecke wieder anzufeuern, ... Und ich habe immer brav Auskunft gegeben, wann die nächste S-Bahn fährt, wo es nach Friedberg geht, wie man Richtung Radstrecke kommt, ... Ja und an der Strecke geschaut habe ich dann doch auch mal. Aber da die Radler dann doch flott vorbeirauschen bin ich lieber wieder vor den Fernseher gekrabbelt. Wahnsinn. Hut ab vor allen, die sowas finishen. So, jetzt muss ich noch schauen, ob es einen Weltrekord bei den Damen gibt...

0

Leider nicht

Nein, leider nicht; entweder wusste sie es doch nicht oder feiern war wichtiger. Macht nichts, ich war heute ganz früh laufen (um halb sieben aus dem Haus!) und habe dafür ab 10 Uhr am Fernseher geklebt.
Super, was die Leute da leisten!

Ich habe alle 3 Sieger

Ich habe alle 3 Sieger (Männer, Frauen) wunderbar beim Laufen abgelichtet. Die sind ja quasi bei mir vorbeigeradelt und vorbeigelaufen. Da gucke ich jedes Jahr. Die Chrissie Wellington ist ja wohl eine Ausnahmeathletin - der Hammer.
Die olympische Disziplin würde ich sicher hinkriegen, aber DAS DA.... !?!?!?

Ich habe mir heute eine Pause gegönnt; die 17,5 km von gestern steckten mir noch etwas in den Knochen...

Cool!

Ja, die war echt cool beim Zieleinlauf. Sie wusste wohl ganz genau, dass sie es schaffen könnte, aber feiern war ihr offenbar wichtiger. Bei so einer Leistung ist wohl auch echt egal, ob das ein neuer WR ist oder nicht. Hammermäßig.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links