Benutzerbild von Pinacolada89

Hallo zusammen, ich laufe nun seit Februar regelmäßig. Ich laufe 4-5 mal die Woche, immer um die 50 Wochekilometer. Am Samstag steht mein erster Halbmarathon an. Ich habe Angst, zu schnell da dran zu gehen und dann irgendwie nach der Hälfte einzubrechen...habt ihr irgendwelche Tipps für mich? ich bin schon öfter Strecken in dieser Länge gelaufen, allerdings nicht auf zeit. Ich habe mir vorgenommen 1:59:59 zu erreichen, meine aktuelle 10km-zeit liegt bei etwa 53min (ist das eigentlich noch sehr langsam für 4 Monate Training?). Noch was zu mir und meinem Training:
Ich bin 19, war vorher eher unsportlich. Nun laufe ich einmal die Woche einen langen Lauf, einmal einen schnelleren lauf, einmal Intervalltraining und 1-2 mal einen lockeren Dauerlauf. Liebe Grüße, Kathrin

Also wenn du das Lauftool in

Also wenn du das Lauftool in Jogmap benutzt, zeigt er dir eine Zeit um 1:56 an. Hätt ich so spontan bei deiner 10er Zeit auch getippt (ja okay, ich habe 1:55 geschätzt :-))
Tipps für den HM finde ich fast schwieriger zu geben als beim Marathon. Aber generell als Premierenhinweis, laufe dein Tempo, starte nicht zu schnell, lass dich nicht von anern Läufern animierne schneller zu laufen, nimm jede Verpflegungsstation mit, genieße den Lauf, quäle dich gegen Ende hin! Nur so als Hinweis für die Zukunft. Wenn du vorher kein Sport gemacht hast (interpretiere ich jetzt mal so aus dem wort unsportlich) dann sind 4-5 mal Training und 40-50 km schon echt viel. Pass auf, dass du deinen Körper nicht zu schnell hochfährst. Gewöhne ihn langsam an die Belastungen (ich selber kann nur ein schlechtes Beispiel stellen, zu schnell zu viel gewollt) Und statt laufen nehm lieber mal lieber Schwimmen oder Radfahren in dein Training auf. Außerdem brauchst du nicht zwingend ein Intervalltraining auch wenn das von vielen gefordert wird, dann lieber den Tempolauf. Macht auch mehr Spaß als das Intervalltraining.
Viele Grüße
Sascha

---

Vertraue deinem Körper und höre auf ihn!

passt schon!

Also ich bin vor meinem ersten HM einen 10er in 52:35 gelaufen und den HM dann in 1:57:53. Ich hatte aber auch den Luxus, einen "Hasen" zu haben, also einen Mitläufer, der genau nach Uhr gelaufen ist, um mich unter 2 h ins Ziel zu bringen. Es ist möglich bei deiner 10k Zeit, aber es wird wahrscheinlich hart. Laufe keinesfalls zu schnell los (das rächt sich, wirklich!), das Sicherste ist echt, stur nach Zwischenzeiten einen 5:40er Schnitt zu laufen. Wenn du zum Schluss dann noch auf dem letzen km Gas gaben kannst - perfekt. Aber wenn es nicht klappt mit der 1: vorne - egal, es geht ums Ankommen!!! Und die 2 h kannst du dann beim zweiten knacken.
Überlege dir schon mal, was du deinem Schweinehund ab km 17 erzählst, denn der wird wahrscheinlich da anfangen mit dir diskutieren zu wollen.
Ich hatte für meinen Schweinehund zur Belohnung Champagnertrüffel im Kühlschrank geparkt, wenn ich die 2 h Marke knacke. Ja, und die wollte er dann schon haben :-)
Von deinem Training und deiner 10 k Zeit spricht vieles dafür, dass du es schaffen kannst! Vergiss auch keinesfalls zwischendrin zu trinken und auch Kohlehydrate nachzufüttern (Iso-Drink oder Gels), das Trinken ist super wichtig, um leistungsfähig zu bleiben.
Und für den Start, nimm' die ganz fest vor, langsam loszulaufen, sprich' dir das als Mantra vor und versuche dich nicht von der Horde Läufer, die wie losgelassene Wildpferde losgaloppieren, irre machen zu lassen!
Ich wünsche dir alles Gute und vor allem auch viel Spaß auf der Strecke!!!

Halbmarathon

Hallo Kathrin
müsste super klappen mach dir mal keinen zu großen Kopf und genieße einfach den Lauf. Mit deinem Training dürfte es kein Problem sein. Noch ein Tipp nutze die Erfrischungstationen.
Gruß von Sepp und einen guten Lauf

Hallo Sascha, diese Zeit

Hallo Sascha, diese Zeit klingt extrem gut...für meine 10km zeit musste ich mich schon übelst quälen, länger hätte ich das tempo nie durchgehalten...hmm, leider nehm ich momentan auch noch Antibiotikum :( Sicher auch nicht so förderlich...aber ich werd mein bestes geben :)

Danke ;) Bin neulich im

Danke ;) Bin neulich im training (strömender Regen) 16km in 5:39/km gelaufen, das ging eigentlich noch vom tempo, daher bin ich ganz zuversichtlich, ABER die Uhrzeit ist so ganz gegen meinen Rythmus...8 Uhr morgens, das hab ich NOCH NIE gemacht, ich laufe fast nur nachmittags/abends.

weiterer Tipp

Bei manchen HM gibt es Zeitläufer, quasi ein Hase für alle. An denn kannst Du Dich auch ranhängen.
Verfeinerung zu den Verpflegungsstationen: Da ruhig im Gehen die Verpflegung zu sich nehmen.

Wünsche viel Erfolg

marcus
*********************************************
Winning is not enough – someone must lose.

Geht!

Ich mag vor 9 Uhr auch nicht sprechen, aber beim Wettkampf ist das anders. Tasche abends packen, Wecker auf 3 h vorher stellen, 2-3 h vorher was leicht verdauliches (z.B. weißes Brötchen oder Toast mit Honig und Banane) frühstücken, Trinken nicht vergessen. Bei mir war noch vor dem Weckerklingeln alles auf Alarm ;-)

HM

Hallo Kathrin,

Ein Tip würde ich Dir schon noch gern geben. Auf Grund das ich meinen letzten HM nicht unter 2h geschafft habe 02:00:13
musste ich 2 Sachen feststellen . Zum einen nicht zu schnell laufen und eigentlich noch wichtiger nicht von hinten Starten. Wir Sind von hinten gestartet und haben doch mit dem Verkehr sehr viel zu tun gehabt . Ständiges Überholen erfordert viel Kraft und ständiges Tempowechsel so das es am Anfang schwer fällt gleichmäßig zu laufen und man schneller Laufen muß was sich bei mir am Schluß gerächt hatte. Und Wichtig die Zeit für´s Trinken im Laufplan mit einberechnen.
Viel Erfolg Loni (Thomas)

HM am Wochenende

Hallo Kathrin, egal wie es am Wochenende ausgeht, Deine Vorbereitung und auch die Trainingsmethode ist super. Da auch die Zielzeit im Verhältnis zu Deiner 10er Zeit realsitisch ist, kann eigentlich nichts passieren. Gehe von Beginn an Dein Tempo und lasse Dich vor allem nach dem Start nicht treiben. Höre mal ab un zu in Deinem Umfeld was so gesprochen wird. Da sind immer welche bei, die sich über ihre Zielzeit unterhalten. Da kann man sich auch mal ran hängen. Lasse Dich nicht von Pilswerten dirigieren, die können bei solchen Läufen immer mal abweichen. Verlasse Dich auf Dein Gefühl und sei immer zuversichtlich. Ich wünsche Dir alles gute und las mal hören, wie es war.
Gruß Wolfgang
www.laufpark-stechlin.de

schliesse mich Wolfnag an..

..., der wie immer die richtige Einschätzung (aus meiner Sicht) parat hat.

Finde auch, dass das Ziel realistisch ist und dass Du das bei Deiner Vorbereitung gut schaffen kannst/wirst. Ob Du nun zu langsam angehst oder zu schnell bzw. wie auch immer, die richtige Taktik entwickelt sich im Laufe der Wettkömpfe und Veranstaltungen, die Du mitmachst. Ich kann mir einen HM immernoch nicht 100% richtig einteilen, da es eben auch auf die unsichere Komponente "Tagesform" ankommt. Normalerweise laufe ich bspw. die ersten 10km in einem 5Min/km Tempo und schau dann wie es mir geht - leider merke ich dann meistens so bei km 19, dass ich doch schneller hätte angehen können, aber das ist ja auch wurscht, ob man nun die ein oder andere Minute schneller ist, finde ich. Ob ich nun 1.39h oder 1.36h laufe..mei...unter 1.30h wär mal eine Marke..:-)

Hauptsache ist, Du hast an Spass dabei und geniesst die Atmosphäre!!!

Viel Spass und lass uns wissen wie es Dir ging!
Fex

Pilswerte?

Sorry Wolfgang:
Lasse Dich nicht von Pilswerten dirigieren, die können bei solchen Läufen immer mal abweichen.

Wunderschöner Vertipper, den kann ich nicht auslassen: Zu abweichenden Pilswerten bei und vor allem nach Läufen gibt es Spezialisten (Laufastra hat das Pils quasi schon im Namen), die dazu bestimmt gerne Auskunft geben.

Aber natürlich trifft Wolfgang den Nagel auf den Kopf: Streng nach Pulsuhr (wie sieht eigentlich eine Pilsuhr aus?) "Wettkämpfe" zu laufen, ist keine gute Idee. Ich schaue immer mal wieder drauf, um nicht versehentlich zu überziehen und zu früh in die Übersäuerung zu laufen - bei den letzten zwei Kilometern oder so kann man dann ja dann ungebremst reinhauen... wenn man noch Lust hat.

Auch meiner Meinung nach spricht nichts gegen eine Zeit unter zwei Stunden - und wenn's doch drüber ist, ist das überhaupt keine Schande, schon gar nicht beim ersten...

---
de nihilo nihil

Pilsexperte-hier!

Also, ich versuche meine Pilswerte ein paar Tage vor dem Wettkampf ziemlich niedrig zu halten, so ungefähr 0-1% pfmax (am Abend vor dem Wettkampf ist gegen 1-2 Anti-Nervositäts- und Einschlafpils nichts einzuwenden). Auch die größte Zeit des Wettkampfes sollte der Wert konstant niedrig bleiben, während er bei mir am Ende eines Marathons schon mal auf ein Astra/km ansteigt.
Nach dem Wettkampf kann der Pilswert entweder vor Freude oder vor Frust auch schon mal über 100% pfmax ansteigen.
Gruß, Marco
You´ll never pils alone
Okay, noch ein klein bißchen was konstruktives: Auch ich halte das sub 2H-Ziel für realistisch, allerdings kommt meines Erachtens noch eine gewisse Erfahrungs-Komponente mit ins Spiel: Welche Strategie laufe ich, kann ich im Zweiten Teil noch zulegen, etc...
Deswegen: nicht traurig sein, wenn es beim ersten Mal nicht klappt, sondern die gewonnene Erfahrung dann für den zweiten Nutzen, der dann um so sicherer zu Deinem Zeitziel führt.

ja, die pfmax...

Meine Tastatur ist nass, ich hab' Tränen gelacht...

Hallo, an meinen Pulswerten

Hallo,
an meinen Pulswerten kann ich mich kaum orientieren. Beim Intervalltraining, wo ich total kaputt war, lagen die immer noch nicht über 80, maximal 85%, komisch, oder?
Ich werd gleich noch ein stärkendes Abendessen einnehmen (Pasta natürlich ;)) und dann recht früh ins Bett gehen. Danke euch allen, ich erzähle morgen abend, wie es war. Lg

Meine Zeit...

So, da bin ich wieder. Ich hatte riesen Spaß :) Und eine tolle zeit, wie ich finde ;) 1:57:40.
Bis km15 war ich mit 5:25/km unterwegs, danach taten mir langsam die Beine weh, aber es ging ;)
Danke nochmal für eure Tipps!!
Lg

Gratulation

Hallo Glückwunsch zu deiner Zeit hoffe es hat dir riesig Spass gemacht.
Grüße aus Augsburg von Sepp

Gratulation

Hallo Glückwunsch zu deiner Zeit einfach supie
Grüße aus Augsburg von Sepp der sich mit dir freut

Perfekt

Super, Du hattest Spaß und es ist noch ne klasse Zeit rausgesprungen. Was will Läuferin mehr?
Erstmal genießen und dann auf zu neuen Taten.
Gruß, Marco
You´ll never freu alone

Glückwunsch!

Super Leistung und super Zeit! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Klasse!

Glückwunsch!!! Feiere dein grandioses Debut ausgiebig und gönne deinen Beinen ein schönes Bad oder Sauna!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links