Hallo,

da ich mittlerweile 35 Jahre alt bin, und die letzten 10 Jahre NULL Sport betrieben habe, habe ich mich vor etwa 2 Wochen dazu durchgerungen mit dem bis dahin mir so verhassten Laufen anzufangen. Was soll ich sagen, es machte mir richtig Spaß! Das kam unerwartet, und meine Motivation war riesig. Selbstverständlich hatte ich nach dem ersten Lauf einen miesen Muskelkater, der mich 2 Tage ausser Gefecht setzte. Als der verschwunden war, freute ich mich, weiter laufen zu können. Das habe ich getan. 4 Tage lang. Ohne weiteren Muskelkater. Letzten Samstag habe ich dann nach etwa 10 Minuten gemerkt, dass mir mein linkes Knie wehtat. Das tat ich als normal ab, und bin weitergelaufen. Ca. 30 Minuten. (Muss dazu sagen, meine Kondition verbietet es mir, die Zeit durchzulaufen, das heißt, wenn die Pulsuhr Alarm schlägt, gehe ich ein Stückchen, und dann laufe ich weiter). Die Anteile meines Laufens im Gegensatz zum Gehen wurden langsam größer und mein Puls normalisierte sich immer schneller. Das war mal ne Begeisterung. Wie gesagt, bis zum letzten Samstag. Abends konnte ich das Knie schon nicht mehr wirklich belasten. Mir wurde dann gesagt, dass das völlig normal sei, da ich es wohl einfach als blutiger Anfänger übertrieben habe. Sonntag wurds schlimmer. Montag war es fast weg. Dachte ich könnte Dienstag wieder. Dem war nicht so. Dienstag wurde es schlimmer. Und das habe ich nun bis heute. An Laufen ist nicht zu denken, gehen fällt mir schon schwer. Treppensteigen komischerweise nicht. NOCH sträube ich mich, zum Arzt zu rennen. Mache ich damit bereits den nächsten Fehler? Wollte erstmal in die Apotheke, und mir Salbe geben lassen. Oder was ratet ihr mir?

Ach so, kurze Beschreibung meiner Schmerzen: linkes Knie, Innenseite, also rechts am linken Bein, mittig auf der Höhe der Kniescheibe. "Fühlt" sich an, wie ein Problem mit der Sehne, WENN man sowas spüren kann. Beim Ruhen, keine Probleme. Beim Treppensteigen nur ein leichter Druck. Beim gehen tut's weh. Nicht unerträglich, aber schon so, dass ich humple. Selbst bei längerem Stehen tut es weh.

Ich wäre für alle Anregungen dankbar!

W i e bist Du gelaufen? (

W i e bist Du gelaufen? ( Also , auf den Zehen, auf dem Mittelfuß oder auf der Ferse aufgesetzt)
Welche Schuhe hast Du benutzt?
Warst Du auf dem Laufband?
Ich hatte auch links Knie- Probleme, als ich mit dem Laufen anfing. Habe dann mein Knie röntgen lassen, ca 1 Woche nen Zink-Leim-Verband von oberhalb Knöchel bis Mitte Oberschenkel, habe mich damit zur Arbeit geschleppt, dann mir einen Personal trainer geholt, der mich bis zum 1. 10km Wettkamp brachte. Das war vor ca 2,5 Jahren.
Heute trainiere ich für meinen ersten Ultra, und gehe, wenn ich Beschwerden habe zum Arzt, frage vor allem Laufkollegen, ob sie Ärzte kennen, die selber laufen. Was nützt mir ein Chirurg, der mir wegen Hüftbeschwerden die künstlich ersetzen will, und mir sagt, ich solle die Umfänge reduzieren, aber mir n i c h t sagen kann, was i c h tun kann, um trotzdem zu trainieren, oder, wie ich am besten trainiere, damit es schmerzfrei bleibt? ( erst mal wird)
viel Erfolg bei der Suche, gute Besserung und dann schöne Läufe,
Astrid

Auf dem Mittelfuß bin ich

Auf dem Mittelfuß bin ich gelaufen. Zumindest meine ich das, da ich mich darauf nicht wirklich konzentriert habe. Erst jetzt, nach Einlesen wegen der Kniebeschwerden habe ich mitbekommen, dass man über die Ferse laufen und abrollen soll.
Schuhe habe ich Nike Air Laufschuhe. Alt, aber noch recht unbenutzt, da ich ja jahrelang nichts gemacht habe. Laufband war ich nicht, nein. Die Strecke ist, und da habe ich gehört, dass das ein Problem sein könnte, asphaltiert.

Hört sich nach

Hört sich nach Innenbandreizung durch Überlastung an.
Versuchs mal mit Quarkwickel, d.h. du kleisterst dir ganz normalen Quark auf die Stelle und sorgst mit einem Wickel dafür, das der Quark nicht runterfällt.
Bei mir hat das (zusammen mit ein paar Tagen Schonung) geholfen.

PS: den restlichen Quark kannst du mit ein paar Erdbeeren vermengen, schmeckt toll an heißen Tagen...

o.k., das werde ich heute

o.k., das werde ich heute Abend mal versuchen. Aber zum Arzt rennen wäre NOCH verfrüht, oder?

Ab zum Arzt

Ohne Dir in irgend einer Weise Angst machen zu wollen, ich hoffe natürlich auch nicht das sich das bei Dir bestätigt. Aber ich hatte auch vor ca. 2 Jahren so ein Problem, nur das ich fast nicht mehr nach Hause gekommen bin. Im Röntgenbild war leider nix zu sehen, also hab ich einen Kernspinn machen lassen. Als Kassenparzient musste ich leider 6 Wochen lang warten, da hatte sich herausgestellt das ich einen Farktur im Tibiankopf hatte. Seit her habe ich immer wieder Probleme damit.

Also: Ab zum Facharzt und alles Gute

Knieschmerzen hatte ich anfangs auch...

Jade 13
...ich hatte dann auch einige Zeit Probleme z.B. beim Treppen abwärtslaufen. Wahrscheinlich habe ich es wie viele Anfänger übertrieben. Bin natürlich auch nicht gleich zum Arzt und habe die Laufumfänge reduziert. Allerdings habe ich mir ein paar neue Laufschuhe mit Beratung geleistet. Beratung mir Videolaufanalyse bei Karst.Sport, ich war da gut beraten und der Verkäufer hat nicht mal mit der Wimper gezuckt, als ich sagte ich suche ein paar reduzierte Laufschuhe. Es wurde dann auch schnell besser. Heute melden sich meine Kniee nur wenn die Schuhe "platt" sind, dann kaufe ich neue. Außerdem mache ich Übungen für die Muskulatur der Knie (tipps aus dem Netz). Trotzdem würde ich an deiner Stelle nicht zu lange warten und zum Doc gehen, wenn´s nicht bald besser wird.

Gruß Jade

Ich hatte auch ein Paar

Ich hatte auch ein Paar wunderschöne Asics jahrelang im Regal verkümmern lassen. Nur sagt dir jeder Kenner, dass sie durch die Weichmacher in der Sohle trotzdem kaputt gehen und die Dämpfung hinüber ist. Zuerst wollte ich das nicht glauben und bin noch so ca. 80 km mit ihnen gelaufen. Das ging gut auf die Knochen und schließlich fühlte sich der rechte Schuh an, als sei die Sohle in der Mitte durchgebrochen. Wenn es dir ernst ist mit der Lauferei, geh in einen richtigen Läuferladen und lass dich beraten. Außerdem hat sich in der Schuhentwicklung einiges getan.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links