Hallo
ich möchte während meinem Urlaub die Möglichkeit nutzen mit dem Laufen/Joggen anzufangen.
Ich bin 1,90 bei 145kg (kein Schreibfehler ;-) ), gehe 3-4 mal die Woche ins Fitnessstudio. Dort mache ich 40 min Zirkeltraining und 30 min Spinning. Am WE gehe/"NordicWalke" ich 1-2 mal ca. 6,5 km (am Anfang berauf, dann 3 km flach) dann wieder bergab; ca. 180 Höhenmeter)

Meine Ernährung sieht (seit ca 2 Jahren) wie folgt aus:

Wochentags:

ca. 8 Uhr Nussschnecke, oder Apfeltasche
über den Tag verteilt 2-4 Tassen Kaffee (schwarz) und dazu 1 Liter Pfefferminztee (ungesüßt)...manchmal werden es auch 2 Liter, dann aber weniger Kaffee.
selten gehe ich in die Kantine (ca 4 mal im Monat). Wenn ich nicht in die Kantine gehe, dann gibts über den Tag verteilt 1-2 Äpfel.
Abends während dem Training, dann 1 Liter Gerolsteiner Medium. Danach (wenn ich nicht in der Kantine war) entweder von dem Fertigzeugs "Brigitte Diät"...schmeckt ganz in Ordnung...am liebsten Pilz Risotto, oder ein Becher Buttermilch, oder ich mache mir ein mageres Rinderhüft-Steak (250g müssen es schon sein) dazu eingemachte Bohnen oder Rotrüben...getunt mit einer kleingehackten Zwiebel. Natürlich esse ich das nicht alle Tage...öfter auch mal Spaghetti mit Tomatensauce (Tomatenmark! =>kein Maggi!), ganz selten mal Pizza oder Burger.

Am We

Frühstücke ich meist nicht. Mittags Steak mit Bohnen, oder Spaghetti ....Nachmittags Kaffee und ein Stück Kuchen (nur Sonntags). Bier und so trinke ich sehr selten (allemals wenn ich alle 6 Wochen mal in meiner 'ehemaligen' Heimat bin).
Natürlich kommen auch mal die Allerweltssünden vor...aber nicht öfters als beim "Durchschnittsmenschen" auch.
Was mich am meisten dabei nervt...ich nehme nicht ab, werde nur fitter und fitter...(vieleicht auch, weil ich vor 3 Jahren geleichzeitig mit dem Training auch das Rauchen aufgegeben habe). Nur wenn ich mal mit dem Training aussetze (zu viel Arbeit, krank, Pollen=> Allergiker...mache aber seit 2 Jahren hyposesibilisierung und habe es einigermaßen im Griff) dann nehme ich zu, als ob ich Biertreber fressen würde... %-/

Die Ernährungs-Freaks können sich jetzt gerne darüber auslassen und mir Tips geben. Allerdings bin ich zur Zeit der Auffassung, dass ich mich "ordentlich" ernähre und auch kalorienmäßig im Rahmen bleibe.

So jetzt zum laufen! Da ich ab Mitte Juli für 4,5 Wochen Urlaub habe, habe ich mir den Einstieg ins Laufen vorgenommen. Ich erhoffe mir davon, dass dies vieleicht den Ausschlag gibt endlich mal abzunehmen.
Wie gehe (bzw. laufe ;-) ) das am besten an?

Zu meinen Pulsdaten: Ich habe einen Ruhepuls von 90, wenn ich trainiere (Spinning im Fitnessstudio), dann sind es so 155 +/- 5. Dabei kann ich mich ohne Probleme unterhalten, sprich muss nicht nach Luft schnappen und fühle mich dabei wohl. Unangenehm wird es mir ab ca 175. Ich weiß, dass er höher als bei den meisten Menschen ist, habe aber keine Probleme damit.
Zur Gesundheit: Alles in Ordnung...nur zuviel auf den Rippen, kein Bluthochdruck (liegt bei 75-85 zu 125-135; je nach Tageszeit und Befinden), kein Zucker und kein Zimt ;-), nur ab und an mal 'schwere Beine' nach einem sehr langen Bürotag.

Öhm....

Bist Du Männlein oder Weiblein?

Selbst als Frau würd ich sagen, Du isst zuwenig! Dabei kann man nicht abnehmen... das macht der Körper nur bestimmte Zeit mit, dann stellt er auf Hungersnot um...d.h. der Stoffwechsel fährt auf ein Minimum runter... dann kannste das mit dem Abnehmen vergessen.

Was das Laufen angeht:

Immer schööööön langsam!
Je langsamer Du läufst, umso größer der machbare Umfang, was die Laufstrecke angeht. Vor allem ist das für die Gelenke schonender.

Ich bin seinerzeit ganz banal auf einer 4-km-Strecke angefangen... immer eine Minute gehen, eine Minute laufen... das eine Woche lang.
In der zweiten Woche dann 2 Min. gelaufen, 1 gegangen... in der dritten Woche 3 Min. gelaufen, 1 gegangen...

Das hab ich 7 Wochen gemacht... in der letzten Woche dann 7 Min. am Stück gelaufen, 1 Min. gegangen...
Danach ausprobiert, wie weit ich ohne Gehpause komme - hab die ganzen 4 km durchgelaufen.

Viel Erfolg und viel Spass beim Laufeinstieg!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Ernährung...

Ich finde spontan, dass du insgesamt zu wenig und zu wenig frisches (Obst mal außen vor) isst. Und ein bisschen zu viel Süß morgens. Versuche doch mal morgens was herzhaftes oder zumindest nicht ganz so süßes (also z.B. Müsli) zu essen und Mittags ein Brot oder Salat mitzunehmen. Auch abends lieber frisch kochen statt Fertigzeugs. Ein feines Steak ist klasse. Versuche mal mehr gemüse dazu zu essen (z.B. TK-Brokkoli kochen oder frischen Salat, Gurke und Tomaten geht ganz schnell). Hast du eigentlich deine Schilddrüse mal überprüfen lassen? Ggf. hast du eine Unterfunktion.

Laufmäßig fange am besten mit abwechseln Gehen und Laufen an - es gibt Pläne z.B. bei Runner's World. Ich kann aber auch Steffnys großes Laufbuch empfehlen. Kauf' dir auch gute Laufschuhe in einem Laden mit Laufbandanalyse, denn die müssen ja einiges "aushalten".

Und last but not least: lieber fit dick als schlapp schlank!

Wünsche Dir ganz viel Erfolg und Spaß beim Laufen!

Ernährung...

Ich finde spontan, dass du insgesamt zu wenig und zu wenig frisches (Obst mal außen vor) isst. Und ein bisschen zu viel Süß morgens. Versuche doch mal morgens was herzhaftes oder zumindest nicht ganz so süßes (also z.B. Müsli) zu essen und Mittags ein Brot oder Salat mitzunehmen. Auch abends lieber frisch kochen statt Fertigzeugs. Ein feines Steak ist klasse. Versuche mal mehr gemüse dazu zu essen (z.B. TK-Brokkoli kochen oder frischen Salat, Gurke und Tomaten geht ganz schnell). Hast du eigentlich deine Schilddrüse mal überprüfen lassen? Ggf. hast du eine Unterfunktion.

Laufmäßig fange am besten mit abwechseln Gehen und Laufen an - es gibt Pläne z.B. bei Runner's World. Ich kann aber auch Steffnys großes Laufbuch empfehlen. Kauf' dir auch gute Laufschuhe in einem Laden mit Laufbandanalyse, denn die müssen ja einiges "aushalten".

Und last but not least: lieber fit dick als schlapp schlank!

Wünsche Dir ganz viel Erfolg und Spaß beim Laufen!

tjaa...

...*schnell in die Hose guck* ähm...bin männlich, 28 Jahre alt ;-)

Also ich habe keine "Hungergefühle". Wenn ich hier von Bohnensalat rede, dann ist das ein Glas voll...das Steak noch dabei und der Teller ist (fast schon) hoch voll.
Eher hab ich das Gefühl, dass die Trommel spannt...

hatte schon mal mit meinem Fitnesstrainer über Ernährung gesprochen: er meinte so ernähren, dass der Insulinspiegel flach bleibt...also möglichst auf Weisbrot, Kartoffel verzichten...esse ich eh selten.

Nussschnecke?

naja, Nussschnecke und Apfeltasche sind wahre Insulinpegelbooster... Drum auch mein Tipp morgens lieber Müsli oder was Herzhaftes (Vollkornbrot mit Käse oder so) essen.

hmmm

...ich weiß nicht, ob ich ohne süss am morgen kann...brauche das einfach :-) werde aber mal Müsli versuchen. Beim letzten Versuch konnte ich es aber nach einer Woche nicht mehr sehen...

Kannst du was leckeres Empfehlen? Darfs auch Schokomüsli sein :-)

jap....

Grade als Mann hast Du einen noch größeren Grundumsatz als meinereiner als Frau. Als Sportler sogar noch mal mehr...

Wenn ich das futtern würde, was Du isst, wäre das auch für mich als Frau viel zu wenig.

Ich ess drei Mahlzeiten am Tag...davon die warme mit mindestens zwei Tellern (um mal bei Deinem Maß zu bleiben).
Zwischendrin noch Joghurt, Quark, Obst, Gemüse...

Die nicht kalorieschen Getränke sind schon mal super... wobei Du bei Deiner Größe und Deinem Umfang ruhig die 3 Liter täglich ansteuern kannst.
Viel Trinken heizt den Stoffwechsel auch an...

Das Du Weißbrot weglässt, ist von der Sache her gut. Aber der falsche Weg ist die Nussecken / Apfeltaschen nicht wirklich besser sind. Sondern eher das Gegenteil...

Das Du kein Hungergefühl hast, liegt nicht daran, dass der Körper gesättigt ist...sondern das er sich daran gewöhnt hat, wenig zu bekommen.

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

süss....

...geht auch mit Vollkorn:
ich ess für mein Leben gerne VK-Toast mit Marmelade, Honig oder Nutelle. Hier macht's dann die Menge... also Nutella nicht 'ne cm dick drauf...

Müsli würde ich ungesüsstes Früchtemüsli empfehlen.. ist gehaltvoll und durch die Früchte von allein süss.
Oder guck mal bei mymuesli.com
-> da kannste Dir Dein eigenes Müsli zusammenstellen... superlecker!

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

...symbolisch, wechsel natürlich auch ab...

die Bohnen stehen da ja auch eher Symbolisch. Ich wechsele natürlich ab. habe im Gefrierfach auch TK Blumenkohl liegen (diese Großpackung ausm ALDI).

Was das Frischgemüse angeht: was die Supermärkte so haben, bin ich teilweise schockiert. Wenn da die Fruchtfliegen rumsausen, da vergeht mir schon der Appetit. Am WE mache ich mir ab und an eine Salatgurke, darüber kommt Balsamico Bianco (mit Basilikum, glaube von Kühne ist der).
Kräuter züchte ich selbst auf dem Balkon; Basilikum (für die Spaghetti)...habe da einfach mal so einen Topf Bio-Basilikum reingesetzt, bisserl Wasser dran und der wächst wie Unkraut :-) , dann noch Petersilie und endlich fängt auch der Schnittlauch an zu wachsen.

Laufbuch? Kenne ich nicht... Wie sieht sowas aus, bzw. ist sowas aufgebaut?

VK-Toast...

...ich hatte mal eine Woche lang VK-Toast gegessen...2 Scheiben am morgen mit Honig/MArmelade...aber wirklich gegengehalten hat das nicht. Da stopft die Nussschnecke schon besser.

Aber Fruchtmüsli werde ich mal testen, vieleicht lege ich mir auch eine Tüte gefrorenes Obst (Kirschen/Himbeeren) zu, dass ich dann drunter mixe. Frisches Obst hält sich bei mir nicht. Habe schon den Kühlschrank desinfiziert...spätestens nach 3 Tagen schimmel es :-(

Singlehaushalt, deshalb selten frisch, sonder eher TK, da es ja auch eine gewisse Haltbarkeit haben muss.

...nett..

nett gemeint: "Und last but not least: lieber fit dick als schlapp schlank!" ...aber wohl fühle ich mich nicht dabei....kann in keinen piegel schauen, der Vollformat anzeigt....schaue dann immer weg. Deshalb hasse ich auch den AUfzug in den Arcarden....Spiegelwand!!!!! *GRAUENHAFT!!!!!*

Es gibt ein super- leckeres

Es gibt ein super- leckeres Amaranth- Müsli ( entschuldigt Schleichwerbung- bei dm) ist zwar etwas teurer, hat schoko drin und das mit selbstgemachtem Joghurt...hm, nur lecker...
Gibt aber auch "normales" Amaranth Früchtemüsli, schmeckt auch gut.
Guten Appetit, Astrid

stimmt...

Amaranth hab ich auch grade für mich entdeckt...allerdings noch nicht als Müsliform (hab noch was von myMuesli stehen... ich futter die Amaranth-Honig-Poppies in Joghurt oder Obstsalat...guter Eiweiß- und Kohlehydratelieferant... und lecker...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Müsli

Ich würde eins ohne Zucker nehmen, gerne dann TK-Beeren dazu und Naturjoghurt, das stopft super. Und mymuesli.com ist echt der Hit, ich habe mir da auch schon Müsli bestellt. Als Rosinenhasser und Beerenliebhaber hatte ich nie eins finden können (zumindest keins ohne Zucker oder sonstigen Mist drin), jetzt habe ich meine eigene Luxusmischung mit verschiedenen Flocken, Quinoa, Amarath-Pops, Sonnenblumenkerne, Pistazien, Erdbeeren, Himbeeren und Mango. Grandios!!!

Zerwas

Zerwas...
Ich wiege bei 1.76 zwar nur 76kg, gebe aber meinen Senf auch dazu.

Nachdem ich alles brav durchgelesen habe, finde ich auch, dass Du eigentlich sehr wenig isst. Du bewegst Dich, sagst, dass Du ins Gym gehst, Zirkeltraining und so Zeugs machst und nimmst nicht ab? Das ist scho weng komisch, aber Du hast ja gefragt, wie Du mit dem Laufen starten sollst und nicht, was und wie Du essen sollst. Lass Dir Tiefkühl nicht ausreden, das ist nicht so schlecht, wie viele sagen, aber am Abend einen frischen Salat (und da kann man ja druntermixen, was man mag) ist auch bei einem Single-Haushalt kein Problem.

Zum Laufen: Bei 1.90 und 145kg würde ich GEHEN empfehlen, und zwar bergauf! Langsam, gleichmässig, länger (steigern) und als Ausgleich und Regen. Schwimmen oder bisi Radeln. Joggen kann ich nur strikt abraten, Du musst erstmal Deine Bänder und den ganzen Apparat dran gewöhnen.

Aber auf jeden Fall bist Du auf dem richtigen Weg und ich sehe schon den nächsten Marathoni schreiben :-)

Viel Spass und das wichtigste ist eh Geduld und Disziplin!

Gruss
Fex

tztztztz...

...wenn das mal nicht 'ne kleine Ausrede ist! *gg*
Bei mir herrscht auch Singlehaushalt...und ich hab TK nur für Notfälle da... bei mir gibt's fast alles frisch!
Entweder kaufst Du nicht oft genug ein, oder Du ist nicht genug davon auf! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

...gwöhnen..

Wie ich schon geschrieben habe, 'NordicWalke' ich am WE 1-2 mal 6,5 km im flottem Tempo. Brauche dafür 65-70 Minuten, ist ja auch relativ hügelig (180 Höhenmeter).

...sollte da der Bewegungsapperat noch nicht "gewöhnt genug" sein..?´

Fast jeder schreibt ich esse zu wenig...ich habe Angst, dass ich zunehme wenn ich noch mehr esse...

TK soll sogar mehr Vitamine/Mineralstoffe haben als das Zeug aus dem Discounter, weil es eben direkt nach der Ernte schockgefrostet wird. Ich arbeite sehr lange...meist bis 6/7 Uhr abends, und wenn ich dann in den Supermarkt gehen, dann liegt nur noch das Gemüse/Obst rum, was eh keiner mehr mag: sprich schlappes Zeug.

...wehe es schmeckt nicht... ;-)

ich bestelle mir jetzt mal deine Favoritenmischung, denn ich bin ebenfalls Beerenliebhaber....inc. Versand ist es aber gelinde gesagt nicht gerade günstig....aber wenn's schmeckt :-) bin echt gespannt. Schade, dass es noch nicht mal in den Großstädten diese Abholstation gibt, nur in Passau :-(

TK

Klar, TK Gemüse ist gut, aber ab und an auch Salat / Frisches ist noch besser. Tomaten halten sich ein paar Tage (nicht in den Kühlschrank), Salatgurke und Möhren im Kühlschrank auch. Salat waschen, Blätter in großen Gefrierbeutel in Kühlschrank -> hält sich auch ein paar Tage. Falls du noch nicht so viel Fisch isst, versuche das öfter mal zu machen. TK-Lachs ist z.B. super lecker auf Spinat.

Wegen zu wenig essen - wenn du Zuckerhaltiges (Apfeltaschen, Nusschnecken...) reduzierst und stattdessen mehr Vollwertiges isst und vor allem 3 Mahlzeiten am Tag, dürftest du nicht zunehmen! Aber dennoch, lass' mal deine Schilddrüse checken, falls noch nicht geschehen.

...Laufschuhe....

Wenn ich walke, dann habe ich meine normalen Straßenschuhe an (Dockers). Damit kann ich besser als mit meinen Turnschuhen, die ich im Gym anhabe.

Welche Laufschuhe/Walkingschuhe sind empfehlenswert? Gibt es da eine Marke/Serie die man sich anschauen sollte?

Fachgeschäft!

Gehe in ein Fachgeschäft mit Laufbandanalyse. Das ist das beste, was du für deinen Bewegungsapparat tun kannst!

..Schilddrüse...

...habs mit Ärzten eigentlich nicht so...

kann man das nicht irgendwie selbst checken (teststreifen??) oder muss man unbedingt zu nem Weisskittel?

Fisch gibts auch ab und zu...jetzt nicht gerade Lachs...keine Ahnung was für Fisch jetzt in dem TK-Zeug drin ist, aber gerne auch mit Spinat oder Tomatenauflage.

Essen und Walken

Servas,
wie lange machst Du die "Walkerei" denn schon? Steiger doch mal die Dauer auf 90 Min und dann auf 120 Min. - und zudem steigerst Du noch die Frequenz! Also mach das mal 4 Mal die Woche.

Essen...naja, ich kann mir nicht vorstellen, dass Du, wenn Du etwas mehr isst, gleich zunimmst. Auf die Nusschnecke würde ich auch nicht verzichten :-)

Grüsse

Kein Selbsttest für die Schilddrüse.

Leider nicht, da muss man schon zum Arzt - Internisten am besten. Vielleicht kannst du es mit einem Belastungs-EKG verbinden, dann weißt du auch gleich, bis zu welchem Pulsbereich du laufen solltest. Vielleicht gibt es ja Ärzte bei dir, die selber laufen, das ist immer besser zu so jemandem zu gehen. Der hat dann vielleicht auch Trainingstipps. Frag' mal in deinem Bekanntenkreis rum.

Ich weiß, dass manche Ärzte sich nicht vorstellen können, dass man eigentlich fit und sportlich ist, wenn man übergewichtig ist und dass das dann ganz schön ätzend sein kann, wenn man zu so jemandem kommt...

Des Pudels Kern...

... ist meiner Meinung nach noch nicht getroffen worden.

Ich finde, du machst schon durchaus ausreichend Sport, um abnehmen zu können. Auch in meinem Umfeld kenne ich eine Menge Leute, die sich redlich bemühen und dadurch zwar fitter, aber nicht leichter werden. Man sieht ja auch häufiger Marathonies und Triathleten, die offensichtlich viel Sport treiben und trotzdem dick sind.
Dein Körper hat einfach verlernt, Fett zu verbrennen, deine 145 Kilo beweisen das ja. Fazit : Fetttank voll - Fettverbrauch Null. Die Frage ist: Was verhindert, dass dieser Fetttank nicht von deinen Muskeln -dem Motor- genutzt wird. Meine Antwort: ich denke dein Körper nutzt das ständige Angebot an Kohlehydraten, bedient sich ausschließlich Derer und hat es gar nicht nötig, sich seiner Fettdepots zu bedienen. Du musst ihn erst dazu zwingen.
Das schaffst du nur, wenn du die tägliche gewohnte Kohlehydratzufuhr stoppst, damit meine ich alle Kohlehydrate - Zucker, Brot, Nudeln, Brötchen, Reis, Müsli, Kartoffeln, Obst, etc.. und ganz wichtig: jeglichen Alkohol, denn der wird auch sofort zu Zucker umgewandelt. Nach kurzer Zeit ist der Kohlehydrattank leer und jetzt steht dein Körper vor einem Problem: Woher kommt die Energie, um auf die Toilette zu gehen, um den Fernseher einzuschalten und um Einkaufen zu gehen. Er wird eben gezwungen, Fett zu verbrennen - und schon wird der Fetttank angezapft.
Das schöne ist, dass du diese harte Phase garnicht so lange aushalten musst - nur ca. 5-8 Tage. Dann hat dein Körper wieder gelernt wie´s geht und verbraucht auch mit Obst ein reduzierten Kohlehydraten weiterhin Fett. Reicht dir das nicht aus, machst du nochmal ernst usw.
Probiers aus, auch bei mir hat das unglaublich eingeschlagen. Ach ja, was kann ich eigentlich essen: jegliches Gemüse, Eier, mageres Fleisch, Fisch, Quark - und das soviel du willst. Also viel Erfolg

ich walke seit knapp 2

ich walke seit knapp 2 Jahren. Die Frequenz ist schon relativ hoch...viel Luft bis zu "jogging-Grenze" ist nicht mehr. Walken gehe ich nur am WE, wochentags gehe ich ins Gym

Aus diesem Grund auch der Wunschgedanke, vom Walken auf Joggen zu steigern.

...meine Zeit Wochentags ist eh seeehr knapp. Ich stehe um kurz vor 7 auf. Um kurz nach 8 fange ich an zu arbeiten...bis 6-7 Uhr, je nachdem wie's brummt, von kurz nach 8 bis halb 10 Gym, dann in die Heia :-)

Laufbuch

Ich habe mir Steffnys großes Laufbuch angeschaut. Das scheint mir aber zu allgemein und für jeden (bis hin zum 100 km Läufer :-o ) geschrieben zu sein.
Welches Buch ist denn für Anfänger gut?

Bücher

Ich habe es mir Steffnys großes Laufbuch auch als Anfänger gekauft und finde es gut, weil es Grundlagen super erklärt. Ich schlage jetzt auch immer wieder was darin nach. Nach dem HM-Plan darin habe ich mich auf meinen ersten HM vorbereitet.
Einen Buch, was gut sein soll, ich selber aber nicht kenne ist "Warum Laufen erfolgreich macht und Grünkernbratlinge nicht" klick hier. Ich kenne die "Laufbibel" vom gleichen Autor und finde sie auch sehr gut. Das "Grünkern" Buch soll gerade für Einsteiger gut sein.

tip top

das sind doch super Grundlagen. Du siehst also, dass sich Dein Körper an die Belastung gewohnt hat. Also: Intensität und /oder Frequenz steigern.

Ich schlage Dir nochmals vor, mind. 3x die Woche die Asusdauerprozedur zu machen. 2x Walken 90Min und 1x Joggen 60Min in Wechsel mit Walken, das in Richtung Joggen steigern - langsam. Dazu kannst Du ja noch 2x ins Gym unter der Woche.

Für Dich zur Info: ich stehe um 6.30 auf, arbeite im Schnitt von 7.30 - 18.00 Uhr und mache in der Woche 8-10h, wenn ich eine Tour am WE gehe, auch 15h, Sport. Also, geht nicht, gibt`s nicht! Aber schlafen und Ruhephasen müssen unbedingt auch sein - schlafen ist doch soooo gut!

Grüsse und ab zum Walken...schlechtes Wetter gibt es übrigens auch nicht!

keine Kohlenhydrate

das geht ja schon Richtung Atkins...laufe ich da nicht Gefahr mich total einseitig zu ernähren? Vor allem der komplette Verzicht auf Kohlenhydrate schließt ja Obst = Vitamine aus.

Würde ich nicht machen!

"Fett verbrennt im Feuer der Kohlenhydrate" - sprich, ein wenig KH müssen sein, aber möglichst "gute", d.h. Gemüse, Obst, Vollkornprodukte. Halt solche, die den Insulinspiegel nicht senkrecht nach oben schießen lassen. Die darf man sich gerne gönnen!

da schliess ich mich mal an...

...zumal das auch einer Abnahme nicht zuträglich ist.
Der Körper ist lernfähig und verbrennt nur eine Zeit lang fett durch die massive Eiweißaufnahme. Danach schalter er auf "stur" und da rührt sich nichts mehr.
Eiweiß immer gepaart mit guten + wenigen Kohlehydraten. Also Nudeln/Kartoffeln und Co. wenn man nicht abnehmen will und viel Gemüse, wenn man das Eiweiß zum Abnehmen nutzen will.
Was das Walken und die Grundfitness angeht: Walken und Laufen sind nicht vergleichbar.
Beim Walken hast Du durchgängig einen Fuss am Boden...d. h. Dein Körpergwicht wird getragen.
Beim Laufen musst Du soviel Energie aufwenden, dass Du beide Füsse zeitgleich vom Boden hebst. Das ist eine ganz andere Bewegung und ein viel größere Belastung für den Körper...grade bei Übergewicht im Bezug auf die Gelenke.
Also immer schön langsam und sutsche mit der Lauferei anfangen und gucken, in wie weit die Gelenke das mitmachen.

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Rundumschlag

... ich seh´schon, ich muss mit einigen Vorurteilen aufräumen!

Zunächst mal, ob man diese Ernährungsweise Adkins nennt oder Lowcarb oder Zerocarb ist vollkommen irrelevant. Man muss ein Ziel definieren - in diesem Falle Abnehmen - und adäquate Reize setzen - hier drastische Kohlehydratreduktion - um jenes zu erreichen.
Dann wundere ich mich ehrlich gesagt, wenn hier plötzlich der Einwand fällt -kein Obst - keine Vitamine. Wie bitte hat denn bis hierher die Ernährung ausgesehen. Wie ich lesen konnte Frühstück: Apfeltasche - klingt nach sehr wenig Obst und Vitaminen, zumahl es am Tag nicht viel mehr Obst und auch nicht viel mehr Vitamine gibt. Weiterhin spricht dein Gewicht gegen dich - vergiss nicht, du wiegst 145kg - das erreicht man nur durch ganz viele leere Kalorien in denen wenige Vitamine und Co stecken.
Ganz ehrlich - klingt für mich nach Ausrede diesen neuen Weg nicht zu gehen oder nach der versteckten Frage: Kann man´s nicht auch leichter haben?
Und wer verbietet einem eigentlich in dieser knappen Woche ein gutes Multivitaminpräparat zu nehmen???

Weiter: Fette verbrennen im Feuer ... usw. Nun ja. Richtig ist, dass zum Einschleusen der Fettsäuren in den Citratzyklus ein Acetyl-CoA benötigt wird. Dieses wird wiederum mit Hilfe von Glykogen gebildet. Glykogen wird aber bei Bedarf in der Leber gebildet soviel man eben gerade braucht - nebenbei Kohlehydrate sind nicht essentiell (bitte unbedingt darüber nachdenken!!!). Die Menge Glykogen, die für das Einschleusen der Fettsäuren täglich von einem normalen Menschen gebraucht wird dürfte mit dem Glykogengehalt einer Möhre abgeglichen sein. Also sehen wir auch, dass alle Lebensmittel aus Kohlehydratanteilen bestehen.

Und letztens: Wer behauptet, dass bei eiweissreicher und kh-armer Ernährung kein langfristiger Effekt zu erzielen ist, hat es entweder gar nicht versucht, oder es nach kurzer Zeit (2-3 Woche) wieder abgebrochen, so ehrlich sollte man schon sein. Tip: mindestens ein halbes Jahr durchziehen und dann ein neuer Mensch sein!

ps: eins würde mich noch interessieren: schreibt mir doch mal, welche Vitamine und Mineralien in ordinären Nudeln stecken. da bin ich gespannt !!!

Grüsse von iamadonut

öhm...

...ich frag mich grade, mit wem Du da fachsimpelst?

Wenn Du Crema und mich meinst, dann lies unsere Beiträge bitte richtig... das wird weder das Kohlehydrat in Form von ordinären Nudeln propagiert noch die kh-arme Ernährung verteufelt!?

Und der Eigenversuch beweist, dass ich sowohl über Durchhaltevermögen und als auch über erfolgversprechende Ernährungsweisheiten verfüge...

Alles kann - nichts muss! Und immer schön entspannt bleiben...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Lauf und Ernährung

Hallo.
Interessante Daten.
Meine Frage:

Wie Ernst ist dir das Gewichtabnehmen wirklich.

Bitte schreib mir, da ich Menschen in Bezug auf Sport und Übergewicht berate.

Gruß Gerhard

Seite für (zukünftige) Läufer

Schau doch mal hier rein.

http://www.khurrad.de/laufen

Der Herr ist zwar paar Jahre älter als Du, aber er schreibt gut verständlich und vor allem nicht für Leistungsorientierte, sondern für Menschen wie Dich und mich (17 Kilo in zwei Jahren weggeradelt und weggelaufen).

Deine Ernährung ist schon ganz ok. Lass Dir die Nussecke am Morgen nicht ausreden, denn wenn Du auf zuviele Sachen verzichtest, die Du unwahrscheinlich gerne isst, wirst Du irgendwann Fressattacken vom Heißhunger bekommen und damit hast Du auch nichts gewonnen.

Fürs Joggen bist Du noch zu schwer, damit ruinierst Du Deine Gelenke (für immer!). Versuch doch für den Anfang, die Walk-Strecke zu erweitern. Wenn dann die ersten Pfunde weg sind --> siehe Lauftrainingstipps auf der khurrad-Seite.

Viel Erfolg
WWConny

Also ich würde empfehlen,

Also ich würde empfehlen, dass Abnehmen mit einem (Ernährungs)berater zu machen.

Deine Ernährung sollte man sicher umstellen. Nur wichtig ist dass diese ausgewogen ist. Wenn du jetzt eine zeitlang zB auf Süßigkeiten verzichtest - und diese dann wieder zuführst besteht die Gefahr dass du dann wieder zunimmst.

Also ich würde mich unbedingt beraten lassen. Und das Fertiggerichte nicht unbedingt die Schlankmacher sind, wirst du ja eh wissen.

Mit dem Laufen würde ich unbedingt auch noch warten. Einerseits gefährdest du deine Gelenke und andererseits könnte es sein dass das noch zu anstrengend für dich ist und dann verliert man schnell die Lust daran. Und das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache.
Wenn du regelmäßig Krafttraining machst, bist du sicher schon auf dem richtigen Weg.

Ich finde es einfach super, dass du vor hast, deinen Körper und somit auch dein Leben zu verändern.
Es ist sicher kein leichter Weg und man braucht sehr viel Durchhaltevermögen.
Ich finde, du kannst stolz auf dich sein, dass du diesen Weg eingeschlagen hast - und lass dir von Experten helfen. Dafür sind diese ja da.

lg
sonja

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links