Benutzerbild von Chris aus WI

Vor fast genau 2 Monaten bin ich meinen ersten HM gelaufen und hab überlebt. Danach hab ich mich schon gefragt, wie es wohl weiter gehen wird. Klar war: Für regelmäßiges Training brauch ich als Motivation eine Wettkampfanmeldung ;-) . Also hatte ich mich fix noch zum JP-Chase in FFM angemeldet. Der ist aber nun auch vorbei. Also was nun? Mal nen 10k Lauf, oder noch nen HM ... oder ... vielleicht ... direkt der nächste Schritt 8-)

Und dann hab ich's einfach gemacht: Anmeldung zum FFM-Marathon ... ahaaaaaaaha ... 5 vor 12 (nachts ;-) ) am 30.06. hab ich die Anmeldung verschickt (bis dahin gab es noch "Frühbuchertarif-1"). Und nun hab ich den Salat ... bzw .. Kilometer am Bein ... bzw ... noch nicht im Bein, sondern bislang nur auf dem Trainingsplan stehen ... und es sind VIIIEEEELLLEE ... sehr viele km (also für mich jedenfalls).

Der erste Plan war noch etwas von der ersten Euphorie geprägt, und sah so durchschnittlich 70 km pro Woche vor. Da hab ich mich aber schnell von verabschiedet. Der "neue" hat nun zwischen 44 und 74 Wochenkilometer. Die steigen schön in "Wellenbewegungen" bis zwei Wochen vor dem großen Tag an. Sieht auf dem Papier ganz gut aus.

Und weil der Steffny auf seiner Seite erzählt hat, dass man das Training noch mit Testwettkämpfen "würzen" soll, hab ich 2x10km und einen HM im Trainingsprogramm (obwohl ich mir das mit dem HM echt nochmal überlegen werde ;-) ).

So ... der Papierkram ist gemacht. Die ersten 26 von 993 (hhuuaa) Trainingskilometern sind schon geschafft ... und ich bin es auch schon ein wenig ;-)

Tja ... jetzt wird's hart - aber wenns leicht wäre, würd es ja nicht Marathon heißen.

0

Cool!

Ich komme winken!!! Wenn alles gut klappt, bin ich dann schon eine Woche lang frischgebackene Marathoni und kann hoffentlich wieder gehen ;-)
Und für den HM: Hugenottenlauf in Neu-Isenburg! Günstig und am 21.9. passt er super rein. Ich bin schon angemeldet!
10 km Läufe (flache wohlgemerkt) suche ich auch noch. Zwiebacklauf in Friedrichsdorf am 6.9., Apfellauf in Laubus-Eschbach am 24.08.? Bei beiden kenne ich das Streckenprofil nicht...

Das ist nett

Das mit dem Winken ist nett! Danke! Noch mehr Motivation!!

am 21.09. hatte ich eigentlich den 24. Engenhahner "Gickel"-Waldlauf in Niedernhausen als 10km geplant.

Der zweite 10km soll bislang der 26. Rieslinglauf in Oestrich-Winkel am 27.07. werden.

So richtig flach klingen die beide nicht ;-)

Der HM steht bei mir bislang noch drei Wochen vor dem Marathon auf dem Plan. An dem WE (Anfang Oktober) wäre wohl der Köln-(Halb-)Marathon - aber irgendwie rockt die Fahrerei dahin noch nicht so.

Naja ... vielleicht tausch ich doch noch die 10km Gickel-Waldlauf gegen den Hugenottenlauf-HM und dann ... könnt ich mit Dir als Pacer unter die 2h laufen ;-)

Drück Dir aber schon mal die Daumen für den Big-M und die Vorbereitung dazu!

Rieslinglauf

Der Rieslinglauf ist klasse, das war mein allererster Volkslauf, den ich gemacht habe. Es geht mit den Steigungen. Vor allem zum Schluss geht es nur noch bergab. Und es gibt Wasserstellen und nasse Schwämme. Und letztes Jahr gab's noch Tombola, man konnte super draußen sitzen, wie Gartenparty. Leider, leider kann ich dieses Jahr an dem Wochenende nicht...

FFm-M

Hi Chris!

Ich sehe, du hast dir zur Vorbereitung auf den FFm-M ziemlich genaue Gedanken gemacht, inkl. Rieslinglauf ( leckere Belohnung? ). Du hast dir sicherlich auch überlegt, dass 993km von nun an so ca. gute 8.5km pro Tag bedeuten..
Ich werde aber an deinem Training dranbleiben und dich gegebenenfalls aufmuntern. Und wenn crema-catalana dir wie noch tausende mehr zuwinken wird, wirst du es ganz sicher schaffen!!!!

Gruss SG

Sooo viel )st das gar nicht ;-)

8,5km pro Tag klingt vielleicht zunächst viel - aber bei der Verteilung der Läufe relativiert sich das dann wieder.

Am WE gibt es den unbedingt notwendigen langen Lauf.
Sagen wir mal im Durchschnitt 25km (erst weniger und später eben mehr)

Jeden morgen vor der Arbeit lauf ich dann noch 5km zum wach werden. Sind 20km (nur Arbeitstage gerechnet + einen Tag Pause).

Mittwoch hab ich dann noch Lauftreff: 9km

Und Freitag kommt das Intervalltraining oder der schnelle Lauf: so ca. 8km

Macht in der Summe: 62km also ca. 8,8 km/Tag.
Dienstag und Samstag gibt es dann noch Krafttraining, damit nicht nur die Beine dick werden ;-)

Klingt echt nach nem abgefahrenen Plan ;-)
Mal sehen, wie lang ich das durchhalte

Langsam...

Wichtig ist halt, den langen Lauf langsam zu laufen. Und nicht zu schnell den Umfang steigern. Und die Regeneration nicht vergessen!!! Immer alle 4 Wochen eine ruhigere Woche einlegen. 4x Laufen in der Woche reicht eigentlich. Krafttraining ist super, v.a. Bauch/Rücken/Po hilft beim Laufen.
Nicht übertreiben, sonst riskierst du Verletzungen! Und das wäre wirklich ätzend in der Marathonvorbereitung!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links