Benutzerbild von der_steph

Hallo,

ich hatte gestern eine Diskussion mit einem Freund. Dieser ist auch gelegentlicher Laufpartner.

Wir waren gestern laufen, er eine Runde (6,3) und ich deren zwei (also 12,6).

Als ich ihm beim Warmmachen erzählt habe, dass ichn wenn ich vorhabe laufen zu gehen, versuche schon während der Arbeit viel zu trinken.

Ich bin gestern auf meine 3,5-4 Liter gekommen.

Da schaute er mich ganz entsetzt an: "Das ist doch viel zu viel".

Ich persönlich finde das nicht zu viel, gerade wenn wir hier tagsüber Temperaturen jenseits der 30°C haben.

Könnte ich dazu Eure Meinung wissen? Ist das wirklich zu viel?

Nö.

Ich trinke auch - nicht nur wenn es heiß ist oder ich laufen gehen will - viel (Wasser). 4 Liter finde ich normal. Die Nieren gut durchzuspülen ist gesund! Also weiterhin: Prost!

4 Liter Minimum.

4 Liter sind es bei mir im Minimum.

Wenn es so heiss ist wie jetzt grade und ich dann auch noch Sport treibe komme ich auch mal auf 6-7 Liter.

Wobei ich auch anmerken muss dass ich beim Sport extrem schwitze wenn ich vor und nach dem Laufen auf die Waage stehe können es gut und gerne mal 2Kg Unterschied sein.

Der einzige Nachteil den ich darin sehe ist dass ich ungefähr einmal pro Stunde aufs Klo muss. Allerdings nur wenn ich nicht laufe. Während dem Laufen und die Stunde danach musste ich bisher noch nie aufs Klo :-)

Alles klar, dann bin ich ja

Alles klar, dann bin ich ja beruhigt.

Ja, der stündliche WC-Gang ist zwar ein bisschen nervig, aber naja geht ja nicht anders.

Außerdem merke ich auch, dass es mir persönlich (Konzentration und Leistungsfähigkeit) besser geht.

Was trinkt Ihr so den lieben langen Tag lang?

Bei stehen Mineralwasser und Kräutertee auf der Getränkekarte

Kamel

Ich trinke hauptsächlich Leitungswasser. Das schmeckt bei uns gut, ist günstig und praktisch. In leere (Wein-)Flaschen abgefüllt, kann ich das auch mit an den Schreibtisch oder ans Bett nehmen. Gut, morgens brauche ich noch 2 Tassen Kaffee. Tee mag ich im Sommer irgendwie nicht. Im Winter koche ich mir schon auch mal tagsüber eine große Kanne, z.B. Roibuschtee.

Wer viel trinkt

sollte sich aber auch um seinen Mineralstoffhaushalt kümmern. Je mehr du trinkst, desto mehr wird dein Blut verdünnt, was im Extremstfall richtig ungesund sein kann, weil plötzlich die Salze etc aus den Zellen gezogen werden und nicht andersrum. Viel trinken ist zwar wichtig, aber gerade wenn man Sport treibt, sollte man nebenher noch was isotonisches zu sich nehmen.

Wer viel trinkt

sollte sich aber auch um seinen Mineralstoffhaushalt kümmern. Je mehr du trinkst, desto mehr wird dein Blut verdünnt, was im Extremstfall richtig ungesund sein kann, weil plötzlich die Salze etc aus den Zellen gezogen werden und nicht andersrum. Viel trinken ist zwar wichtig, aber gerade wenn man Sport treibt, sollte man nebenher noch was isotonisches zu sich nehmen.

Wer viel trinkt

sollte sich aber auch um seinen Mineralstoffhaushalt kümmern. Je mehr du trinkst, desto mehr wird dein Blut verdünnt, was im Extremstfall richtig ungesund sein kann, weil plötzlich die Salze etc aus den Zellen gezogen werden und nicht andersrum. Viel trinken ist zwar wichtig, aber gerade wenn man Sport treibt, sollte man nebenher noch was isotonisches zu sich nehmen.

geht!

Es geht aber im Alltag auch ohne Iso-Drinks und Pillen. Einfach viel Obst und Gemüse essen und nicht extra am Salz sparen.
Bei einer starken sportlichen Belastung wie z.B. einem Marathon ist es aber schon richtig, dass man da auch Salze (also v.a. Natrium) nachfüttern sollte. Das geht über eine Prise Salz im Wasser, Isodrinks oder auch Glibber-gels.
Aber im ganz normalen Alltag muss man sich da bei einigermaßen ausgewogener Ernährung wirklich keine Sorgen machen!

Klar, ich meinte ja auch

Klar, ich meinte ja auch nicht expliziz Isodrinks etc. Man sollte halt nur aufpassen, dass man nciht literweise Leitungswasser in sich reinschüttet ohne darauf zu achten,dass man ja auch die Mineralien benötigt. Wer sich vernünftig ernährt, der wird da bestimmt auch keine Probleme haben.

PS wieso ist mein letzter Post heir mehrfach vertreten?

Kamele unter sich ;-)

Ich habe nach dem Abi eine Zeit lang in Israel gearbeitet (körperlich) und habe mir da angewöhnt sehr viel zu trinken - muss man auch. Seitdem trinke ich auch im Winter so 2-3, im Sommer, je nachdem wie viel Sport ich mache, so 5-6 Liter am Tag. Hauptsächlich Wasser, aber auch mal Cola, Tee, Saft etc.

weil es so viel ist habe ich mal einen befreundeten Arzt gefragt, und der meinte so lange man normal und ausgewogen isst, ist das völlig ok und sogar gut. Gefährlich wirds erst, wenn man wirklich 9,10 Liter und mehr am Tag trinkt - alles darunter ist besser als zu wenig!

leitungswasser und

leitungswasser,alkoholfreies weizenbier (wegen der mineralien) und morgens und nachmittags kaffee und ab und zu mal tomatensaft (würde auch mal ne fruchtschorle trinken, bin aber gegen alles obst in jeglicher form allergisch)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links