so, hab gestern mit dem rauchen aufgehört und den ersten tag ohne fluppe überlebt;O)

nein im ernst, war bis jetzt alles super easy und ich hoffe,dass das auch so bleibt.

zur feier des tages habe ich heute einen etwas schnelleren 16km lauf eingelegt bei hfmax80% und 5:15min/km.

bin mal gespannt, wie lange ich jetzt noch warten muß, bis meine bestzeit im hm fällt:)

0

Glückwunsch!

Ich bin jetzt 237 Tage rauchfrei...und ich leb auch immer noch! ;)

Du kannst stolz auf Dich sein...und wenn Du die nächsten zwei Tage auch noch überstehst, ist das schlimmste geschafft. Danach heisst es nur noch: stur durchhalten!

Und warte mal ab, wie toll bald alles schmeckt und riecht (ausser kalter Rauch *grins*)... und wieviel Luft Du auf einmal hast...es ist grandios... und eines Tages wirste Dich fragen, warum Du nicht schon längst aufgehört hast...

TSCHAKKA - Du schaffst das! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Du wirst es sehen...

...bin jetzt etwas über ein Jahr Rauchfrei und kann mir kann nicht mehr vorstellen, selbst mal geraucht zu haben. Bei mir kam der sportliche Schub nach zwei - drei Tagen deutlich zum Vorschein.

Viel Erfolg.

Tom

###############
Renn weiter!

Nicht mehr rauchen ist sooo gut !

Hallo Sobolero,

seit November 2007 rauche ich nicht mehr und ich fühl mich frei ... also durchhalten - frei fühlen - Bestzeit holen.

Ich drück Dir die Daumen.

Liebe Grüße
Rennschildkröte

Herzlichen Glückwunsch!!!

Nicht mehr rauchen- super sache!
nicht mehr in den fängen der sucht, sondern selber bestimmen. nicht mehr würdelos in hinterhöfen, auf balkonen, auf der kellertreppe rauchen müssen.....
als ich aufgehört habe, kam nach einer woche noch mal ein flash, aber ich hab's gepackt, gott sei dank.
mein psycho- trick war, mir immer das positive vorzustellen, was ich jetzt KRIEGE ohne kippen (gesundheit, freiheit, mehr geld...) anstatt mir vorzustellen, ich müsste jetzt auf etwas verzichten. na, aber derlei ideen brauchst du vielleicht gar nicht, bestimmt hast du deine eigene methode.
egal, durchhalten, es lohnt sich :-)

LG, reena

Glückwunsch

zur entscheidung rauchfrei zu bleiben.
Ich kann auch nur bestätigen: ES LOHNT SICH!!!

Am 23. September bin ich 2 Jahre rauchfrei!
Ich bin so froh und glücklich darüber, es geschafft zu haben.
Bei Rauchern kann ich nur noch Mitlied empfinden, die müssen
noch weiter rauchen, ICH nicht mehr.

UND DU AUCH NICHT MEHR, OK?

Übrigens: Mehr Geld habe ich nicht in der Tasche...
Irgendetwas mache ich falsch :-)

Lieben Gruß
Hoffi-2

Mein Laufmotto: Dabei ist alles!
Meine Homepage: www.hoffi-2.de.tl

Glückwünsche ....

...auch von mir!
Weiter viel Erfolg und Kraft für die erste Zeit!
Bin selber glückliche Ex-Raucherin und freue mich für jeden der auch aufhören will und es schafft!
Alles Gute!

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten

Moin !

Meine Besten Wünsche zu Deinem Vorhaben! Aber - das wird garantiert nicht leicht ! Und das ist auch nicht nach wenigen Monaten vorbei. Es wird aber almählich leichter werden. Sei stark und wirf den Arschlöchern, die große Labors bezahlen um zu erforschen wie sich dich besser süchtig machen nicht das Geld in den Rachen !
Munter!
Alex

Halt durch!

Saubere Leistung,kann mit dir fühlen.Bin seit dem 10.3. Ex-Raucher.Nach 30 Jahren schmöcken hatte ich die Faxen dicke und hab die Allen Carr’s Easyway Methode ausprobiert;eines der besten Entscheidungen 2008.Mehr Geld hab ich dadurch zwar nicht dafür wesentlich mehr Jogging-Klamotten.Aber es geht hierbei in erster Linie ja nicht ums Geld.

grüsse vom Deich
toschi

Haufenweise Glueckwuensche!

Das ist ganz ohne Zweifel eine der besten Entscheidungen, die Du treffen konntest. Nun einfach die Entscheidung nicht mehr in Frage stellen und so weitermachen.

Falls Du mal zusaetzlich Rueckenstaerkung brauchen solltest, gibt es eine Website, die auf dem Weg zum Nichtraucher helfen kann:
http://www.rauchfrei-online.de

Hab mich da Ende April angemeldet, bin seit 18.Mai rauchfrei und fuehle mich obendrein noch sauwohl dabei.

Wie andere schon gesagt haben: Wirklich happig sind nur die ersten 2-3 Tage, danach wird der Schmacht deutlich weniger, dann ist einfach Sturheit gefragt.

Vor allem als Laeufer wirst Du sehr bald gewaltige Fortschritte machen. Schon das wird Dich bestaerken. :)

Hier noch zwei tolle "Mantras", die ich von rfo geklaut habe:

Wir haben FERTIG! und: Es ist zum Aushalten! :)

Alles Gute und ich freu mich total fuer Dich und fuer alle anderen, die's geschafft haben. :) :)

Gruesse
s:)

Dampf ablassen

Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Habe wohl selber noch nie geraucht, kann aber nachvollziehen, dass es schwierig ist eine Sucht zu besiegen. Viel Glück weiterhin, würde mich übrigens mal interessieren, ob du einen positiven Effekt beim Laufen merken wirst. Bis die Tage - Trav

Ist hart, aber wird belohnt

ich habe vor drei Jahren aufgehört, war die beste Entscheidung meines Lebens, bloss nie auf die Idee kommen: Ach Eine geht... und dann schaffst du dass auch, wenns kribbelt,Bonbons lutschen, Zahnstocher in den Mund, und einschlägige Literatur (Endlich Nichtraucher) helfen in schwierigen Situationen. Ich habe vierzig Zigaretten geraucht 10 Jahre lang, jeden Tag... und ich habe es auch gepackt

dann reihe ich mich auch mal ein ...

..in die Schar der Ex-Raucher. Noch janz frisch. Seit zwei Tagen nach Pfingsten.. und nach einem Tempolauf muss ich nicht mehr eine 1/2 h Husten. Das geht dann einfach so ohne Probleme! Geil!
Auf den läuferischen Schub warte ich noch ... mal kucken, aber sonst geht's mir einfach besser.
Und wenn der kleine Teufel im Genick kommt .. Stell Dir bei vollem Lauf vor, wie es ist eine "genüßlich zu qualmen". Genau in diesem Moment. Wenn Du richtig tief atmest. Alles gibst. Röchel...

Also, willkommen im Club der befreiten Raucher
martin

vielen dank...

für die vielen netten wünsche...aber ich muß euch sagen...tag zwei und mir is schon langweilig;) nix mit schmacht und nervosität und nur noch eine riesen kippe im kopf!!!!
zum glück nicht ansatzweise schwierigkeiten in sicht.

renne allerdings auch wie blöd:O),momentan zwischen 70-80km in der woche um in köln beim ersten marathon ne ordentliche zeit hinzulegen. nebenbei versuche ich mich an die 1:30h im hm ranzupirschen(mit rauchen hats nich ganz gereicht;))

bin ma gespannt ob ich wieder zunehme. hab vor drei jahren mal
für 1.5 jahre aufgehört und in 2 monaten fast 10kg zu genommen...allerdings ohne hardcoretraining....

also danke nochmals und schön weiter nichtrauchen

freu Dich...

...wenn Du ohne Schmacht und Nervösität gut über den Anfang kommst!
Und wenn Du jetzt ein bischen an Gewicht zulegst...das wirst Du auch wieder ablaufen!
Weiter so!
Viel Erfolg dabei

Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder, als der ohne Ziel umherirrt (Gotthold Ephraim Lessing)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links