hat jemand von euch die möglichkeit mit zwei pulsuhren gleichzeitig zu laufen?
habe festgestellt, dass es einen grossen unterschied (ca 10 schläge pro minute mehr beim FR) zwischen FR305 und POLAR gibt.
inzwischen wurde mir dies von white-bekele bestätigt!
-
werde deshalb den nächsten lauf auch mal mit einer zusätzlichen 2. pulsuhr laufen,ist zwar keine polar ...aber egal.
-
beide pulsuhren FR + POLAR bestätigen aber die EKG genauigkeit.
wenn man dann auch noch nach der HF trainieren möchte, kommt man leicht in schwierigkeiten und läuft im falschen bereich..
#

schitt, aufgefallen ist mir dies heut beim laktattest wo mit POLAR gemessen wurde.

ist´s schon jemandem aufgefallen?

gruss efjot

mmmmm

wie machst du das mit beiden Gurten gleichzeitig? Einen Pulsgurt auf dem Rücken und einen vorne? Testen könnte ich es mal, habe noch meine alte Polar...

Ich kann da nur den

Ich kann da nur den Unterschied feststellen, dass die FR nicht so empfindlich gegen Starkstromleitung ist - ansonsten zeigen beide Uhren gleiche Messwerte bei mir.

Pulsuhr

Ich hatte meine Tchibo/TCM Pulsuhr beim Laktattest dabei, Sie stimmte mit den Angáben am EKG-Gerät überein.
VG Wolfer

da beide gurtfrequenzen sich

da beide gurtfrequenzen sich nicht gegenseitig stören, kannst du beide direkt nebeneinander anschnallen. kannst ja dann auch nach der hälfte der messung beide gurte in der reihenfolge drehen, erst polar oben - dann polar unten.

bin mal auf eure werte gespannt.

gruss efjot

HF Messung Polar vs Garmin

tach miteinander,

habe beide tachos mit hf gurt übereinander getragen getestet. keine störungen. gleiche hf werte in der auswertung. und das an unterschiedl tagen.

möglicherweise haben bei mir die an unterschiedl tagen zu unterschiedl trainingseinheiten getragenen pulsuhren (hier der garmin im speziellen) so von meinen leistungsdiagnostisch ermittelten hf frequenzen abweichende werte angezeigt, weil ich evtl nen infekt im körper hatte, der körperlich noch nicht spürbar war, sich aber beim laufen bemerkbar über die hf werte auswertbar und spürbar machte.

zudem waren an einem, dem intensiver berglauftag, subtropische verhältnisse, selbst im wald.
wetter, klamottenwahl, körperliches befinden und trainingszustand beeinflussen schon mal die hf werte. was mich nur stutzig machte, waren die mit dem garmin erzielten hf werte bei den heftigen berganläufen. die hf spitzenwerte lagen bei meinen errechnten 100%, die ich noch nicht mal auf ner zielgeraden eines 5 km laufs erreichte.

fazit: vertrauen wir den werten einer leistungsdiagnostik und den werten einer ekg genauen pulsuhr. aber in erster linie dem körpergefühl, denn ich laufe und möchte nicht gelaufen werden.

laufende Grüße
white bekele

PS: übrigens Garmin 305 GPS vs Polar GPS (hier der neue g1 meiner s625x): punktsieg für garmin!! mehr später in einem testbericht

HF Messung Polar vs. Garmin Fr 305

Hallo ich habe auf Grund der Diskussion hier mal meine betagte Polar wieder aktiviert und sie mit dem FR zum Sport ausgeführt. Die Werte lagen fast immer gleich (+-1 Unterschied), nur bei einem schnellen Berganlauf zeigte die Polar auf einmal 299 (;-) Wusste garnicht das ich so hoch komme) während der FR 305 bei 171 stand. Also ich glaube die Dinger sind schon ziemlich exakt, egal von wem. Zumindest in der Preisklasse.

Gruß AMRUNC

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links