Benutzerbild von BarbaraG

Ich bin noch nicht lange dabei, mehr oder weniger durch meinen Freund zum Laufen gekommen.
Also bis jetzt fand ich immer dass ich ganz gut dabei bin aber jetzt hat seine Schwester mit Laufen angefangen und die läuft den Kilometer unter 7 min und ich hab das bisher noch nicht geschafft. Sie wiegt so ca. 30 kg mehr als ich ( ich bin bei 57 kg), ist größer und läuft zur Zeit so 4 km am Stück.
Ich laufe halt momentan so 5 - 7 km am Stück und meine beste Pace war 7:16 min/km.
Kann mir mal jemand erklären woran das liegt? Und gibt es ne bestimmte Zeit an die man sich als Anfänger halten sollte oder einfach nach Gefühl laufen?

Gruß Barbara

Nicht unbedingt...

Am besten nicht mit anderen vergleichen, sondern nur mit sich selber! Ich habe mir bei meinem Laufeinstieg über die pace gar keine Gedanken gemacht, sondern wollte erst mal einfach länger laufend durchhalten. Wirkliche Tempoideen hatte ich eigentlich erst nach meinem 2. Wettkampf... Bis dahin bin ich einfach so gelaufen, dass es mir gut ging und ich im Lauftreff zumindest auf den ebenen und bergab-Strecken noch quatschen konnte. Laufen soll Spaß machen und mit der Zeit merkt man meist (Regelmäßigkeit vorausgesetzt), dass es irgendwie leichter geht, es "runder" läuft o.ä.
mein Tipp: höre einfach auf deinen Körper und laufe so, wie es dir gut tut. Mit Spaß.

Hallo Barbara

Also bei mir ist das so das ich auf kurze Distanz (5km) eine Pace von knapp unter 6 schaffe, bin dann aber auch ziemlich platt. Laufe ich 7-9 km dann brauche ich ca. 6.30/1000m. Ich denke das da irgendwo der Hase im Pfeffer liegt. Deine Schwester wird bei 7km wohl ihre Pace nicht halten können.
Was Dein Training angeht solltest Du vielleicht einfach auf Deinen Körper hören. Lieber längere Ausdauerläufe als kurze Powerläufe. Herzfrequenz (bei mir 140/160)nicht zu hoch. Du wirst sehen das Du nach ein paar Wochen regelmässigem LAufen Fortschritte machst! In der Ruhe liegt die Kraft!

Run with Fun!!

Okay danke das ist schon mal

Okay danke das ist schon mal ne gute Info für mich. Vielleicht sollte ich es mal testen und zum Spaß nur 4km laufen ob ich diesselbe pace habe.
Gut für`s Ego. :-)
Aber ne bestimmte Vorgabe für normales Laufen gibt es nicht oder?

Ich hab mir da einfach meine

Ich hab mir da einfach meine Gedanken gemacht aber du hast da schon recht dass man sich da nicht mit anderen vergleichen sollte.
Einfach so laufen dass es einem gut tut und man Spaß hat. Und mit der Zeit kommt dann der Rest.
Und eventuell auch nächstes Jahr mal ein Wettkampf oder so. :-)
Gruß Barbara

Gibt´s nicht

Hallo Barbara,

es gibt keine Richtzeiten in dem Sinne. Es hängt ganz viel vom Körperbau und Tagesform ab. Wenn ich fit bin, wiege ich um die 90 kg. Ich kann mich mit einem genau so großen aber 20 Kilo leichteren Läufer (auch bei gleichem Trainingsaufwand) gar nicht vergleichen. Bin ich fit, schaffe ich 5:20 /Km auf 10 km, mein Schwager schafft untrainiert und nach einem üppigen Essen ca. 5:00 auf der selben Strecke. Diese sind die Momente, wo ich ihn töten will. Du solltest eigentlich nur DEINE Fortschritte berücksichtigen, alles andere soll Dir Wurscht sein.

Hi Barbara! Also ich lauf

Hi Barbara!
Also ich lauf nun ca. seit einem Jahr, regelmäßig 4 mal die Woche und meine Pace hat sich nicht wirklich groß verändert.Der eigentlche Erfolg liegt für mich darin, ob ich denn 1 Stunde lauf oder 2 Stunden, schaff ich 10 oder 20 km. Setz dir deine eigenen Ziele und lass dich nicht von anderen in dei Ecke drängen. Im übrigen würd ich auch die 4 km sein lassen, nimm sie doch lieber mit auf deine Runde!;-)

Vorgaben

Hallo Barbara,
ich laufe jetzt schon fast 5 Jahre und die ersten Jahre wurde ich sogar von schnellen Nordisch Walker überhol *seufz* Aber duch lange Läufe und zwischen drin kurze Tempoläufe konnte ich meine Geschwindikeit steigern, aber es gibt immer welche die Schneller sind als ich. Was solls... ich lauf für mich und nicht für andere und bin stolz drauf 10km anstück zu laufen ohne danach zusammen zubrechen, so wie manche Sofakartoffel *gg*. Meinen Ersten Halbmarathon bin ich mit 2:31 gelaufen. Stolz.. ich bin angekommen. Diese Jahr hoffe ich Ihn mit 2:20 zulaufen, das wäre suppi, aber wenn nicht dann nicht.

In der Ruhe liegt die Kraft

Danke für eure Antworten.

Danke für eure Antworten. Das beruhigt mich dann doch dass ich nicht so schlecht bin wie ich dachte. :-)
Man fängt halt klein an. :-)
Dann werde ich mal weiter trainieren. :-)
liebe grüße
barbara

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links