Hallo zusammen,
bin relativ neu hier und weiß nicht, ob die Frage irgendwo im Forum schon mal diskutiert wurde, deshalb stell ich sie einfach mal:
Wie trainiert Ihr bei 26 Grad Wärme noch am Abend (19:00 Uhr) -gefühlt als 34 Grad und drückend schwül??
Sollte man vielleicht den Lauf auf den Morgen verschieben? Was aber wenn die innere Uhr da nicht mitspielt?
Gibts da TIpps oder Tricks, um den inneren Schweinehund zu überlisten?
Liebe Grüße
vs (schmelzend)

Morgens

Moin,
ich laufe im Moment morgens um 5:00 Uhr. Das ist einfach ideal. Die Luft ist noch frisch. Die Sonne geht gerade auf. Keine Hunde, keine Autos, kein Radfahrer. Man ist mit sich völlig alleine und kann die Gedanken mal fliegen lassen.

Um 6:00 Uhr wieder zuhause. (fast) kalt duschen ist dann richtig !!!!! gut. Ausgiebig dehnen. Lecker !!!!! frühstücken. Und der Tag ist Dein Freund !

Der Schweinehund hat eh keine Chance. Bis ich zur Tür bin schläft der noch (wenn's ihn überhaupt noch gibt). Nach den ersten gelaufen Metern ist eh alles gut.

Kann ich echt nur empfehlen. Das erste Mal ist "ungewohnt". Macht aber dann richtig süchtig.

naja habs auch mal morgens

naja habs auch mal morgens versucht aber da bin ich irgendwie nie annähernd so fit wie wenn ich abends gehe... war gestern auch beim laufen und mir lief literweise wasser runter.... hab noch ne std nachgeschwitzt..... aber das leben ist kein Ponyhof.... wenns extrem warm ist steig ich halt um auf Fahrrad da hat man wenigstens n netten wind im gesicht :P

Ich...

komme früh morgens auch nur schwer in Gang. Keine Ahnung, woran es liegt, aber mein Körper braucht nach dem Klingeln des Weckers mindestens eine Stunde, bis er einigermaßen einsatzbereit ist. Wichtig ist hierbei, dass ich anständig frühstücke. Einige Male bin ich dennoch zwischen 5 und 6:30 Uhr (nüchtern) losgelaufen und hatte mit tierischen Kreislaufproblemen zu kämpfen. Da war nach 2 km Schluss mit lustig.
Deshalb laufe ich bei Hitze eher spät abends. Solange mir die Sonne nicht mehr auf den Schädel knallt, habe ich dann auch keine Schwierigkeiten, wenn noch Temperaturen über 25° C herrschen.

Unterschiedlich...

Ich versuch im Sommer im Wald zu laufen...weil's da nicht ganz so heiss ist... allerdings -> je wärmer desto Flugsaurier... d. h. Du kannst da für lau Deinen Eiweißhaushalt auf 100% bringen...

Am liebsten Lauf ich früh morgens...schaff ich dann aber nur am WE... unter der Woche komm ich auch nicht aus dem Nest - ich arbeite aber dran...

Am WE geniess ich das dann aber (oder im Urlaub)... man hat noch richtig was vom Tag und die Luft am Morgen ist einfach nur genial.
Klar...Spitzenzeiten erreicht man da vielleicht nicht, wenn man schwer in die Pötte kommt... aber zum einfach-nur-so-laufen ist das im Sommer optimal...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Morgens

Hallo ich ich noch ein "Frischling" laufe aber auch gern in der Frühe durch den Wald. Jetzt im Sommer ist das ja kein Problem, aber wie machst du das im Winter? (Dunkelheit, Glätte usw.) Es ist zwar noch ein bisschen Zeit bis dahin, aber man (frau) will ja vorbereitet sein. Danke.
LG Ute

Morgen

Genau meine Probleme, ich brauch morgens meine Zeit, meinen Litereimer Koffein und ein ruhiges Badezimmer ;-)
Also Biken geht auch, als Trainingsersatz, meint Ihr? weil, des macht nämlich spaß und ist nicht halb so anstrengend wie laufen und da ist mein d...fer Schweinehund auch einfach weg!
Morgens muß ich halt auch die Familie versorgen....

Wenn du ein

Abendmensch bist gehst du abends laufen. Morgenmenschen laufen halt im Morgengrauen. Man muss da schon auf seine innere Uhr hören, sonst kämpft man gegen sich selbst und gegen den Schweinehund. Beide kann man nicht gebrauchen.
Für mich gibt es nichts Schöneres am Wochenende früh morgens den Tag erwachen zu sehen.
Den Sonnenuntergang sehe ich dann lieber mit hochgelegten Füßen von der Terrasse aus.

LG Inumi

Wenn nicht jetzt, wann dann?

re:

auf der wetterkarte siehts gar nicht so heiß aus bei euch!:-)

wahrscheinlich ist ja der eigene körper immer etwas anders drauf, aber ich muss sagen: ich mags einfach gerne, bei warmen temperaturen zu laufen. aber ich gehe auch gerne in die sauna. und in beiden fällen scheint mir das viele schwitzen gesund..:-)

fühlst du dich denn sehr schlapp oder warum magst du nicht das joggen im sommer?

liebe grüße aus dem oft schwülen köln!

Sommer

Hallo wilderpirat, weiß auch nicht, aber Eure Wetterkarte scheint nicht hinzuhauen oder wir haben (wahrscheinlich) ne andere Auffassung von heiß :-) Nee, irgendwie bin ich eher der Herbst- u. Winterläufertyp, wenns kühl und viell. sogar etwas regnerisch ist, da rollts bei mir richtig. Wenn es- wie jetzt- so schwülwarm ist, hab ich das Gefühl am Apshalt zu kleben, nicht richtig Luft zu kriegen und dann, mitunter, ist es so, wie wenn sich das Sichtfeld von außen nach innen wie eine schwarze Röhre zusammenzieht und da wird es einem auch schnell schwindelig. Und ich lauf wirklich nicht zu schnell (frag die Schnecken und Walker oder den Elektrorollifahrer, der mich letztens überholt hat *grummel*)Morgens zu laufen wäre sicher am Besten aber wie schon geschrieben, ...der Biorythmus spricht sich da eindeutig dagegen aus :-)
Gestern Abend konnt ich einen richtig guten 10-er laufen, da war es nicht heiß (hatte vorgestern viel Regen) u. ich war im Wald unterwegs, da sind die Füße dankbar, wenn sie vom Asphalt mal weg kommen.
Liebe Grüße in den Norden
vs

Also ich laufe bei der hitze

Also ich laufe bei der hitze meistens abends zwischen 20:00 und 21:00 da ist sehr angenehm kühl.

LG

Powerturbo

beipflichten

Kann dem Laufkollegen nur beipflichten.Ich hoffe das meine innere Uhr nach der EM wieder um 03:50 anschlägt.Es gibt nichts über laufen am frühen Morgen;der Duft,die Ruhe,die Elbe und jede Menge "wilde" Tiere.Aus Zeitgründen geht aber nur eine kleine Morgenrunde nach Feierabend geht es dann nochmal auf die Piste egal wie warm oder kalt es ist.

grüsse vom Deich
toschi

zu Hitze

hallo.
Tja, die Hitze.
Ich persönlich hab die besten Erfahrungen bei Temperaturen von 14-20 Grad Celsius. Wenn es wärmer ist bemerke ich einen gewissen "Leistungsverlust". Mein Flüssigkeitshaushalt ist dann kaum auszugleichen.
D.h. ich benötige auf 10 km 1l Flüssigkeit. "Guter Verbrauch bei den Benzeinpreisen"
Je tiefer die Temperatur, um so länger benötigt mein Körper die "Betriebstemperatur" zu erreichen. Das macht mich langsamer.
Ich laufe daher sehr gern am späten Nachmittag oder im bewaldeten Gebirge.

Gruß Gerhard

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links