Benutzerbild von Nezzwerker

Nach den erquicklich vielen Antworten meines Lightweight-Trainer-Forumsthreads war ich ausgiebig Schuhe testen. Das Ergebnis in Kurzfassung: Ich laufe seit vergangener Woche mit giftgrüner Sohle (zum Glück sieht man das von oben kaum), und zwar die Brooks Racer ST3.

Die Langfassung für Interessierte (z. B. für X-Ray, der mich virtuell großartig im Entscheidungsfindungsprozess unterstützt hat), beginnt hier.

Meine Excel-Liste, die ich eine Menge Laufläden mitnahm, umfasste 23 (!) Modelle. Zu meinem großen Glück hat mich kein einziger der Verkäufer angeschaut, als hätte ich einen an der Erbse - teilweise gar im Gegenteil: "Gute Liste, ergibt Sinn", hab' ich mehr als einmal gehört.

Neben den auserwählten Brooks gefielen mir die Puma Eutopia Complete und die Saucony Grid Tangent 3 am besten: Direkt, beweglich im Mittelfußbereich und mich ausreichend stützend, wenn die Muskeln müde werden - dazu habe ich die Testläufe nach anstrengende Einheiten gelegt und mich bewusst in der "Sitzhaltung" mit abgeknicktem Becken auf die Fersen fallen lassen.
Leider beide ziemlich teuer, da warte ich lieber darauf, dass die irgendwann Auslaufmodell sind...

Bei Adidas gab's ein knallhartes Laufband - war zwar laut, aber sehr nützlich. So schloss ich die Adizero LT und CS aus - heftige Pronation. Die Boston LT stellten sich im zweiten Versuch an meinen müden Beinen auch nicht als geeignet heraus.

Nike Free Everyday+ werde ich mir irgendwann kaufen, aber nicht für den Einsatzzweck "Trainingsarbeitstier bei langen Läufen" und "Wettkampf". Weniger Sprengung, mehr Beweglichkeit, mehr Dämpfung als die Nike Free 7.0 (glaube ich) - für mich ein sinnvoller Schuh als Abrundung nach "oben".

Air Zoom Explosion Road 2 hab' ich nur bei Nike selbst gefunden und die haben kein Laufband. Fühlte sich nicht schlecht (relativ direkt, trotzdem stützend) an, ist mit 70 Euro recht günstig , wirkt haltbar und kommt ohne großen Dämpfungsschnickschnack aus.

Nach einer Empfehlung testete ich auch die Nike Air Zoom Skylon: Für mich sind das ganz normale Trainer, recht weit weg vom Boden. Leicht zwar, aber auch starr und etwas wabbelig.

Von Asics hatte ich die GEL-DS RACER VII, Asics GEL-DS TRAINER 13, Asics GEL-NOOSA TRI 25TH an. Racer sind für mich etwas schwerere Wettkampfschuhe. Wenn ich dafür gut genug wäre, würde ich mir die Katana Rac3r von Nike kaufen. Trainer 13 drücken bei mir vor der Ferse von unten in die Sohle und fühlen sich schwammig an. Geht gar nicht. Die Noosa sind vollends seltsam: Es gibt keinen Schuh, in dem ich mehr überproniere - ein Verkäufer sagte mir auch, die Pronationsstütze sei extrem weich (fragt sich, was dann der Sinn davon sein soll...).

New Balance 902 fühlten sich in der richtigen Größe genauso an, wie zuvor eine Nummer zu groß: Recht weich und wabbelig. Kein Halt für meine eigentlich recht breiten Vorfüße. Brooks Axiom 2 dagegen das genaue Gegenteil: Passten perfekt, schön knackig, aber auch komplett starr - ein bisschen Stelzen-Effekt.

Mizuno Wave Elixir 3 will ich nochmal in passend probieren: Eine Nummer zu groß drückt der enge Mittelfußbereich bei mir, aber ansonsten könnten die super Nachfolger für meine Kayano 13 werden: Leichter, direkter, viel beweglicher im Mittelfußbereich und trotzdem auch "undynamisch" zu laufen.

Die Wave Aero 6 habe ich nirgends gefunden, auch Saucony Grid Fastwitch und New Balance RC600 würde ich gerne mal ausprobieren.

Meine neuen Brooks Racer ST3 sind jetzt bereits HM-bewährt. Sie wünschen, aktiv gelaufen zu werden. Wenn ich aber nicht kann (weil platt), fühlt es sich nicht an, als wären sie sonderlich ungesund (im Gegensatz zu Nike Free oder reinen Wettkampfschuhen). Und an die Farbe werde ich mich wohl irgendwann auch gewöhnen...

0

Grün ist schün!

Also ich finde die giftgrüne Sohle klasse! Und die Farbe sehen ja vor allem die Leute, die hinter dir her rennen...
Meine letzte Errungenschaft asiscs GEL-SPEEDSTAR ist leuchtend türkis (das Bild wird der Farbe nicht wirklich gerecht...) - zumindest bis zum ersten Matschwettertraining ;-)
Den fand ich angenehm, gar nicht schwammig, ich laufe relativ sauber damit und meine Einlagen passen rein.

Cool

nur für DEN Schuh laufe ich (noch?) zu langsam. Ich finde ihn klasse, laufe eh gerne mit Brooks. Leider habe ich den Racer noch nicht zum Anprobieren gefunden, und für die Internetbestellung bin ich zu feige.
Schreib mal, wie es dir damit ergangen ist!

Den wiederum habe...

...ich nicht gefunden bzw. nur als Damenmodell bei Runner's Point (wenn ich mich recht entsinne) gesehen.

Mit dem Matsch sagste was: Ich werde künftig Laufschuhkauf auf den Spätherbst/Winter legen, damit die augenkrebsverursachenden Farben möglichst schnell abgedeckt werden...

---
de nihilo nihil

In der Tat...

...fällt es mir in dem Schuh sehr schwer, langsam zu laufen - leider steigt die Herzfrequenz auch in diesen Tretern linear mit dem Tempo. Will testweise meinen nächsten langen mit denen machen und die Pace auf "Rennschnecke" halten - mal sehen.

Die Schuhe gibt's offensichtlich wirklich nur selten - in Hamburg habe ich ihn nur in einem der Lunge-Laufläden gefunden. Bei dem lohnt sich auch Internetbestellung kaum, habe im Laden lediglich 100 Euro gezahlt...

---
de nihilo nihil

ich will....

...das nicht alles lesen...grmpf...

Viel Spass mit den neuen Schüchen! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

"Für Interessierte...

...dort die Langfassung".

Für Nicht-Interessierte nicht, die Kurzfassung ist nach drei Zeilen fertig. Der ganze Kram gilt ja eh nur für mich. ;)

Spaß habbich, danke.

---
de nihilo nihil

...dann...

...hab ich ja alles richtig gemacht! ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links