Hallo zusammen,
vor ein paar Tagen habe ich einen Eintrag im Forum zu den utopischen Laufangaben einiger User gelesen. Natürlich kann niemand nachprüfen, ob derjenige wirklich gelaufen ist und wieviel. Das sollte jeder mit sich selbst ausmachen.

Aber als ich heute meinen Lauf eingetragen habe, wurde ich doch stutzig;
ein Lauf um kurz nach 6Uhr über fast 10km und um 9Uhr dann die gleiche Strecke nochmal, nur 3 Minuten schneller?
Und dann noch jemand, der seit einer Woche dabei ist.

Entweder spinnt die Ändernfunktion oder da meint jemand sich auf billige Art in der Rangliste nach oben zumogeln.

Vielleicht sollte eine Funktion eingebaut werden, die prüft, ob die Eingaben logisch sind.

Aber wie gesagt; man bescheisst sich ja eh nur selber.

Gruß Gregor

Das Laufen als Sport hat

Das Laufen als Sport hat einen riesigen Vorteil: Man macht es für sich. Für sich alleine.
Ich stehe nach dem Lauf vor dem Spiegel und weiß, ich habe was für mich getan.
Und wenn dann jemand meint, er müsse sich selber bescheißen, who cares?

Meinetwegen kann hier jeder Anfänger seine 42,195 als tägliche Morgengymnastik eintragen. Ich weiß, meine Werte sind echt. Und das ist es doch, was zählt.

Gruß
Ralf

laufen ist kein hobby

laufen ist kein hobby mehr.... sondern eine lebenseinstellung!

hallo...ist noch niemandem aufgefallen, dass es sich bei jogmap auch nur um ein forum der selbstdarstellung handelt?
ich benutze das zur reinen streckenvermessung!
aber sicher nicht, um meine täglichen läufe dort einzutragen!

man läuft doch für sich und nicht um anderen zu zeigen was man so "draufhat"!

und ehrlich gesagt...manche frage, mancher bericht in diesem forum macht mich aggressiv!
kaum ein mensch scheint noch in der lage zu sein, darauf zu hören was ihm sein eigener körper sagt!
probiert doch einfach alles mal aus was ihr wissen wollt!
jeder körper reagiert unterschiedlich!
ich bin füher zweimal täglich gelaufen, morgens 12-18 km und abends das gleiche nochmal...und ich war abends immer schneller als morgens!
ich kann auch 2 marathone innerhalb einer woche laufen und bin beim 2. schneller als beim ersten!
das geht alles!
ich kann auch heute bei 35 grad temperatur 30km ohne getränk laufen! eine woche später geht das dann plötzlich nicht mehr!
nicht fragen....einfach alles probieren!
dann erübrigt sich manche echt absolut sinnlose diskussion hier!
jeder tag ist anders!
mal gut und mal schlecht! wir sind ja keine maschinen!
viel spaß noch!

Morgens 20 km zu laufen, ist

Morgens 20 km zu laufen, ist doch jetzt nicht so ungewöhnlich, wenn man die Zeit dafür hat. Ungewöhnlich ist nur die Pause zwischendurch, aber dafür gibt es bestimmt auch eine Erklärung.
Und dass er erst eine Woche hier angemeldet ist, hat gar nichts zu sagen, ich hab auch schon drei Marathons hinter mir gehabt, als ich zum ersten Mal auf jogmap.de gestossen bin.
Merkwürdiger finde ich hingegen, dass sich Leute, die damit gar nichts zu tun haben, damit beschäftigen ...

Ups

Hey, sorry, ich will hier niemandem zu nahe treten. Ich sehe es ja genauso, dass jeder für sich wissen sollte, was er hier einträgt und wofür.
Ich laufe, weil es mir Spaß macht. Und wenn ich nebenbei noch diese Internetseite nutzen kann, um einen Überblick zuhaben, umso besser.

Es war eher als Nachsatz zu dem angesprochenen Thema, das die Kilometerangaben ziemlich relativ sind, zu sehen.

laufen ist kein hobby

laufen ist kein hobby mehr.... sondern eine lebenseinstellung!

:-) ich hatte auch nicht das gefühl, dass du mir zu nahe trittst! :-) das ist wohl falsch rübergekommen!
sorry!

Laufleistung

Ich gehe immer davon aus, dass man sich mit falschen Eingaben nur selbst betrügt. Dass es Läufer gibt, die mehr als der Durschnittsläufer laufen, habe ich bei kmspiel.de gesehen. Da rangierst Du mit 80 bis 90 Wochenkilometer zwischen Platz 300 und 400 in der Rangliste. Also, wo ist das Problem. Jeder so wie er es mag und braucht.
www.laufpark-stechlin.de

Ich hatte jetzt eher das

Ich hatte jetzt eher das Gefühl, dass das auf mich bezogen war. War aber eigentlich gar nicht so böse gemeint. Ich hatte wohl vergessen, ein Smiley zu setzen.

Isch doch egal!

Ich finde jogmap ist eine klasse Website wg. Strecken, Statistiken und Mitglieder / Foren / Blogs, wo man sich unter Gleichgesinnten fühlt. Wenn jemand mir beweisen will, dass er schneller und länger und öfter und besser als ich laufen kann, bitte schön. Ich bin bestimmt nicht der beste Läufer und auch nicht der engagierteste, eine Community ist m.E. dazu da, uns gegenseitig aufzumuntern und Info zu teilen/holen, egal ob Laufbesessen oder ab-und-zu-Jogger. Wenn jemand sich selbst betrügt und andere versucht zu betrügen, tut es mir für ihn leid.

gelöscht

gelöscht

Was ist daran so unlogisch?

Hab ich auch schon gemacht: Gerade vom Lauf (13,8km) zurück gekommen rief mich ´ne Freundin an, ob wir nicht zusammen laufen wollten... Also schnell noch was getrunken, Laufklamotten wieder an, ab zum Treffpunkt und noch mal 12km gelaufen. Hat echt Spaß gemacht.

Oder mal ´ne kurze Runde gedreht, dann ´nen privaten Termin, dann die gleiche Runde nochmal. Zeitlich hätte ich es da nicht geschafft, beide Runden direkt hintereinander zu laufen. So kam ich doch noch auf meine Kilometerleistung (unter 60 Wochenkilometern krieg ich ´ne Minikrise).

Jeder so wie er/sie `s mag... und immer schön locker bleiben ;-)

Gruß
Dirk

Wen stört‘s?

Dem kann ich nur beipflichten. Auch ich bin schon zweimal am Tag gelaufen: z.B. einmal mit Kind oder Laufpartner, ein zweites Mal alleine (dann meist schneller). Oder ich habe lange Läufe aus Termingründen gesplittet. Warum sollte das nicht stimmen?
Und mir ist es echt furchtbar egal, wie die Kilometer der anderen zustande kommen. Ich laufe nicht für eine Rangliste!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links