Benutzerbild von aero63

hallo zusammen,

wer von euch war beim heutigen 15.stuttgarter halbmarathon dabei? wie fandet ihr die neue streckenführung und wie habt ihr die hitzeschlacht überstanden?

ich selbst habe meine zeit vom letzten jahr bestätigt. berücksichtigt man die temparaturen sicherlich eine steigerung... - "gefühlt" bin ich 01:55:00 gelaufen; tatsächlich waren es 02:01:39.

die strecke selbst war nicht schlecht, aber das publikum an der strecke doch eher "schwäbisch zurückhaltend" - oder die anwohner an der neuen strecke müssen erst noch "eingelernt" werden...

gruß aero63

Ich

Bericht folgt! Ich muss jetzt aber ins Bett - sorry! ;-))

Allen Stuttgart-Läufern und allen Jogmappern - gute Nacht! ;-))

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Hitzeschlacht

Das war sie nun, die neue Strecke in Stuttgart, vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten. Nur gesehen habe ich vor lauter Hitze nicht viel, musste mich bei dem Wetter immer wieder stark auf mich konzentrieren.
Lob an die Veranstalter: Wasserversorgung top!
Hauptsache Ankommen war heute die Devise nach den ersten 10 km, es wurde immer wärmer und Schatten oft Fehlanzeige.
Gott sei Dank bin ich noch einigermaßen gut durchgekommen und konnte trotz der fehlenden Kraft bei den letzten 3 Kilometern (ziemlich nervig die Schleifen zum Schluß) finishen ohne Hitzekollaps.
Wie angenehm dann das Relaxen auf dem Rasen des Daimler-Stadions mit Wasser - hab glaub ich heute einen neuen Literrekord aufgestellt.
Grüße aus Aschaffenburg
Thomas

Nicht gut!

Ich fand es überhaupt nicht gut. Und dabei habe ich mich so auf die neue Strecke gefreut.

Angefangen hat es doch schon beim Start. Ich denke der Veranstalter hätte sich die Hälfte der Rot-Kreuz-Einsätze sparen können, wenn man die Läufer nicht eine halbe Stunde länger in der Hitze im Startblock hätte stehen lassen. Ich bin gespannt, was man für eine Begründung hat. Auch dass man diese nicht mitteilt, ist doch ein schwaches Bild. Wenn die Strecke wegen gefährlich parkender Fahrzeuge nicht freigibt, so sollte man bei aller politischen Correctness gegenüber den Handbikern, diese im Interesse der 15000 Läufer eben auch wie die Inliner auf einer anderen Strecke oder am Samstag starten lassen. Ich habe versucht, so lange wie möglich im Schatten zu bleiben, was mit Sicherheit nicht allen Startern möglich war. Und weshalb muss denn dann nochmal 15 Minuten warten, wenn die Handbiker weg sind? Ich verstehe das nicht.

Zur Strecke: 8 tolle und 13 schlechte Kilometer. Wieso zuerst durch die Stadt und danach, wenn man Motivation nötig hätte, durch Vororte, Industriegebiete und an stickigen Bahnlinien entlang. Wäre es nicht möglich, flach entlang des Neckars zu laufen? Canstatt - Max-Eyth-See - Innenstadt - Stadion. Dann wären die wirklich schwer zu erklärenden Anstiege nicht drin. Wenn man ein stuttgarttypisches Profil will, muss man eh einen Berglauf draus machen. Wieso laufen wir die Runde nicht andersrum? Und wenn dann in ein paar Jahren das Stadion als Zielort erst wegen des Umbaus und danach vermutlich ganz ausfällt, wird es schwer für Stuttgart, weiterhin solche Anmeldezahlen zu erreichen.

Für die Hitze kann der Veranstalter nichts und hat es mit der Wasserversorgung wirklich sehr gut hinbekommen. Dank hier auch an die Helfer an der Strecke.

Ich denke, die Läufer werden nächstes Jahr mit den Füßen abstimmen. Ich habe schon mit einigen wenigen gesprochen, die gesagt haben, dass sie sich das nicht mehr antun wollen.

Mein persönlicher Lauf war für die Verhältnisse ganz in Ordnung. Eine Minute habe ich an das Weizenbier während der EM, eine an das Streckenprofil und eine an die Hitze abgeben müssen.

Ob ich nächstes Jahr wieder dabei bin, kann ich noch nicht sagen. Momentan überwiegt noch die Enttäuschung. Aber wer weiß, was im nächsten Jahr ist.

Mir hat's gefallen!

Ja, der Schwabe macht keine großen Worte! Nicht geschimpft ist gelobt genug, so sein Motto! ;-)) Die können von den vermeindlich kühlen Hamburgern noch viel lernen! ;-))

Den ersten Streckenabschnitt finde ich gut, der zweite ist weniger reizvoll, hat dafür den Vorteil, dass es tendenziell bergab geht!

Mir ist die Brühe in Strömen gelaufen und meine Bestzeit habe ich um satte 8 min. verfehlt! (Bin gestern 1:51 gelaufen) In diesem Fall war mir meine eigene Gegsundheit einfach wichtiger!

Das einzige, was mich etwas störte, war die traditionelle Zeitverzögerung, was bei der Hitze nicht ohne ist!

Ich vermute, dass nächstes Jahr erheblich weniger Halbmarathonies laufen werden, da 2009 der Stadionumbau im Gange ist, so dass ein Einlauf ins Stadion nicht möglich sein wird. Gerade das ist doch DER Anreiz, in Stuttgart zu laufen! Schaun'mer mal!

Grüße

MC

laufend fit und gut drauf!

Extrem unbefriedigend

Hallo Stuttgart-Läuferinnen und Läufer,

nachdem ich im Vorfeld die Streckenführung gesehen habe, hatte ich schon wenig erwartet. Die Strecke so zu legen, dass am Ende - wo man die Motivation braucht - garantiert nur wenig Zuschauer sind, ist doch sehr unbefriedigend.

In der Realität war es aber noch viel schlimmer als gedacht. Nun haben die Organisatoren 15 Jahre Erfahrung und ich habe Hochachtung vor der vielen Arbeit. Doch wieso schaffen es Städte wie Karlsruhe, Berlin, Zürich, Freiburg, München, etc. ihre Läufe mitten durch die Stadt zu legen und PÜNKTLICH zu starten und die Stuttgarter nicht?

Wenn der Startsprecher etwas von "wir starten später, weil uns die Gesundheit der Teilnehmer am Herzen liegt" redet, dann sollte er einmal kurz innehalten und nochmals nachdenken. Über 12000 Läufer in brütender Hitze eine halbe Stunde warten zu lassen ist nicht wirklich gut für die Gesundheit. Wie viele der 300 Sani-Einsätze mögen wohl schon darauf zurückzuführen sein.

Die Strecke selber ist eine Katastrophe. Extrem kurvig, eckig, schlecht zu laufen. Gesundheit der Teilnehmer? Gerade leistungsschwächere Läufer nehmen dann Abkürzungen über Bordsteine und fallen reihenweise darüber...

Dass nahezu keine Zuschauer da waren ist sehr traurig. Komisch, dass in anderen Städten in der Innenstadt viel los ist. In Stuttgart war nicht mal auf dem Schlossplatz Stimmung.

Da im Juni immer mit Hitze zu rechnen ist, sollte der Start

1. auf 8 Uhr verlegt werden und
2. auch pünktlich stattfinden

Und die Strecke muss unbedingt verbessert werden. Sonst sinkt meine Motivation zur 5. Teilnahme in Stuttgart noch mehr und ich reise lieber...

Zu guter Letzt einen herzlichen Glückwunsch an alle, die es gesund überstanden haben und ein Dank den unermüdlichen Wasserspendern :)

Gruß

Axel

Startzeitpunkt

Oder den Start auf Abends 18.00 oder 20.00 Uhr verlegen!

jupp, so seh ich das auch.

es geht den Organisatoren mehr um die Teilnehmerzahl, weniger um den Teilnehmer selbst. Deine Motivation musst du in Stuttgart schon selbst mitbringen, dafür ist der Veranstalter nicht zuständig ;-))

Mein Vorschlag wäre: Abends 20 Uhr. kombiniert mit einem verkaufsoffenen Sonntag oder einem Stadtfest. Einbindung des Stadtparks in die Strecke, Ziel Innenstadt.

(Ludwigsburg startet jetzt auch spät, früher elend heiß gewesen)

meine anvisierten 1:55 hab ich erst gar nicht ernsthaft in Erwägung gezogen. Gesundheit steht bei mir an erster Stelle seit vor 3 Jahren ein lieber Kollege und Sportbegleiter beim Stgt HM leider verstorben ist.

Nun denn, ich hab einen Trainingslauf draus gemacht und mich am Start vor die Blauen eingereiht. Nach dem Lauf schnell weg und wieder aufs Southside Festival zu Billy Talent, Madsen, Kaiser Chiefs und die Foofighters.

War doch ein prima Tag.

sos47

p.s. übrigens gibts auf der www.stuttgarter-ze... einen feedback bereich, da kann man seine Meinung äußern.

Neue Strecke, Hitze und kaum einer war da...

Mir ging es ähnlich wie dir und vielen anderen Teilnehmern, auch ich musste mich den überwiegenden Teil der Strecke ziemlich stark auf mich konzentrieren, sodass ich von der Strecke nicht so wahnsinnig viel bewusst wahrgenommen habe. Das, was ich gesehen habe war dann aber nicht so der Bringer. Stuttgart wird auch "die grüne Stadt" genannt, und trotzdem verlief die Strecke nur durch Häuserschluchten und durch Industriegebiete (Stgt.-Wangen). Warum wurde die Strecke in die Innenstadt denn nicht zum Beispiel durch die Unteren Anlagen geführt. Dort wäre es wesentlich kühler gewesen und Platz genug hätte es da auch gegeben. Eine Kombination mit der "alten" Strecke entlang des Neckar (Käfertal) wäre ebenfalls möglich.
Ich habe dieses Jahr zum 4. mal teilgenommen und bin ernsthaft am Überlegen, ob ich nächstes Jahr wieder dabei bin. Das hat nichts mit der super Organisation zu tun (ein riesen Dank an alle Helfer - vor allem an die vielen Rettungskräfte, die gestern leider viel zu viel zu tun hatten) sondern eher mit der neuen Strecke. Da kam leider so gar keine Stimmung rüber - wie auch, wenn mitten auf dem Schlossplatz gerade mal 20 Zuschauer stehen. Wäre ich nicht mitgelaufen, ich hätte mich übrigens auch nicht da hingestellt. Es war für die Zuschauer soweit ich sehen konnte nichts geboten!

Warum es in Stuttgart wiederum nicht möglich war den Halbmarathon pünktlich zu starten wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Auch letztes Jahr mussten wir eine halbe Stunde warten, ehe man uns loslaufen ließ....

Gratulation an alle Finisher und allzeit gute Luft. Vielleicht sehen wir uns ja irgendwann beim Laufen.

Grüße aus Remseck
Peter

Jetzt aber mal halblang

Jetzt aber mal halblang. Ich bin garantiert niemand der die Schwaben gerne lobt, aber daran lag es nicht. In den letzten Jahren als die Strecke noch nach Norden durch die kleinen Vororte ging war immer eine super Stimmung und da wohnen auch Schwaben.
So einfach ist das wohl nicht!

Den Start auf Abends 20.00 verlegen faend ich auch gut. Vielleicht sind sie dann tatsaechlich bis 21.00 Uhr fertig und man kann in den Sonnenuntergang laufen :-)

Seit 3 Jahren ist der Start um ca. 30 min verschoben. Das ist untragbar. Jedesmal erzaehlen sie irgendwas von falsch geparkten Autos. Aber mit denen kann man doch (zumal nach 3 Jahren Erfahrung) rechnen und sie fruehzeitig abschleppen.

Trotzdem danke an alle freiwilligen Helfer!

Ride on!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links