Na, und ich dachte schon eine leichte Reizung der Achillessehne wäre ein Problem. Dabei war ich schon in der Vorbereitung zum Köln-Marathon, bereits fit für 20 km und mehr, gerade den RWE Halbmarathon locker gelaufen, das passiert es: 4 mal den Mittelfuß gebrochen. Die behandelnden Ärzte im Krankenhaus meinten noch Glück im Unglück: die beiden äußeren Mittelfußknochen blieben ganz, gebrochen sind nur die mittleren, einer davon direkt 2 mal. Nun mal zu den Details: Ich wurde am Fuß operiert. Hierbei wurden zwecks Richtung und Stabilisierung 3 Drähte a 1,6 mm eingesetzt, kein Gips. Ein erstes Röntgenbild nach der OP bescheinigt den Ärzten der Chirurgischen Abteilung des Frechener KH, dass sie einen guten Job gemacht haben. Alles auf der ursprünglichen Achse. Bei entsprechendem Heilungsverlauf sollen die Drähte nach 6-8 Wochen wieder entfernt werden, also noch mal unter das Messer. So weit so gut, niemand kann mir aber sagen, wann ich wieder mit dem Laufen beginnen kann. Immerhin geht ja ein Großteil der Belastung beim Joggen auf den Mittelfuß. Meine Frage an euch: Hat jemand schon mal etwas ähnliches durchgemacht? Klappt das mit dem Laufen wieder beschwerdefrei, kennt jemand "Leidensgenossen"? Wenn ich an 6 Monate Laufpause denke, mir wird "speiübel", dass ist ja die Höchststrafe! Meldet euch!

Martin

Moin myschumi !

Böse Sache das. Bist Du unter einen Laster geraten oder ist das eher ein Ermüdungsbruch? Ich habe mit sowas keine Erfahrung, aber die Grundlagenausdauer kannst Du auch mit anderen Sportarten aufrecht erhalten. Fische haben z.B. gar keine Füße!

Munter!
Alex

Weder noch, hab die unterste

Weder noch, hab die unterste Kellertreppenstufe übersehen und nur mal eben weggeknickt. Mir ist jetzt noch schleierhaft, wie dass dann solch eine Auswirkung haben kann. Also: schön vorsichtig auf Treppen gehen...

Habe auch einen Mittelfußbruch

des V. Knochens, zumindest ist bei mir nur eine "Ecke" abgebrochen. Habe heute erste Diagnose erfahren. Bei OP sollen bei mir auch Drähte rein.

Katastrophe!!!!!! Dabei war ich gerade in der Vorbereitung auf den Berlin Marathon 2008. Sch...

Mir ist das beim Klettern in den Dolomiten passiert. Ist ein Fußball-großer Stein raufgefallen.

Habe leider noch keine Anhaltspunkte vom Arzt, wie lange pausiert werden muß. Melde mich sobald ich was genaueres weiß.

Grüße und Gute Genesung
Nordin

Hallo Leidensgenosse

Hallo Nordin,

das Forum lebt ja. Lass uns hierüber in Verbindung bleiben. 3 Wochen ist die OP jetzt her. Gehen mit einem Entlastungsschuh geht bei mir noch nicht. Der Fuß ist aufgrund der OP immer noch leicht geschwollen und schmerzt nach wie vor. Momentan scheint mir kein Ende in Sicht. Sofern dein Bruch die Achse in die ein oder andere Richtung versetzt hat: unbedingt operieren!!!! Nur ein anatomisch intakter Fuß macht beim Laufen auch Spaß... aber die Pause scheint um so länger. Sobald ich näheres weiß melde ich mich wieder.

Martin

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links