Ich habs getan! Nach einigen Jahren mit relativ unregelmäßigem und 3 Monaten mit sehr regelmäßigem Training hatte ich mich kurzfristig entschieden mich für meinen ersten "offiziellen" Lauf anzumelden. Im Training laufe ich nomalerweise zwischen 5 und 12 km, ca 15 - 20 km in der Woche. Ich habe mich nach langem Überlegen für die 5 km Variante entschieden, was sich dann angesichts der Hitze als richtige Entscheidung herausstellte. Konditionsmäßig wären die 10 km wohl auch zu schaffen gewesen aber ich will es eigentlich langsam angehen lassen...
Dementsprechend platzierte ich mich in wohl doch etwas übertriebener Bescheidenheit ganz am Ende des Starterfeldes. Ich wollte auf keinen Fall zu schnell loslaufen. Auf der Albertbrücke hatte ich mir dann eine relativ stabile Position im Mittelfeld erarbeitet. Die ersten Läufer passierten unter uns gerade das Filmnächte-Gelände.
Die Strecke war gut abgesichert und man konnte trotz vieler Touristen wirklich ungestört laufen, besonders motivierend fand ich die Rhythmusgruppe am Elbufer kurz vor der Augustusbrücke. Eigentlich hatte ich geplant den letzten Kilometer mit leicht erhöhter Geschwindigkeit anzugehen, dafür war mir dann aber doch etwas zu warm :-). So kam ich mit einer Zeit von 30:55 im Ziel an, und habe damit ganze 3 Minuten länger gebraucht als erwartet - aber um die Zeit ging es heute ja nicht.
Es hat Spaß gemacht und war bestimmt nicht mein letzter Lauf - Ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren!
Ich denke die 10 km beim Dresden-Marathon im Oktober werden mein nächstes Trainingsziel...

0

Gleiches Ziel

Ich war heute noch weiter hinten im Feld - aber mein Ziel ist das gleiche - 10km im Oktober.
Viel Erfolg weiterhin beim Training...
Jana79

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links