Benutzerbild von Hannoveraner

Bin heute meinen ersten Wettkampf seit der Zwangspause gelaufen. Zwei Kumpel wollten HM laufen und da habe ich mich dann auch dazu entschieden einen gemütlichen HM hiinzulegen. Die beiden wollten so 1:45 laufen. Wollt eigentlich erst ein wenig langsamer laufen, aber ich dachte mir, irgendwann muss ich ja auch mal eine etwas höhere Belastung wagen...

Angekommen, hetzten wir uns erst mal zur Nachmeldung und sogen ein wenig die Atmosphäre auf. Das Wetter spielte auch mit. Nicht so warm wie letztes Jahr - damals waren es ja nur 35 Grad :-) - viel Sonne und es war trocken. Richtig schönes Laufwetter.

Die Strecke führte uns durch die Feldmark über Klein Förste nach Algermissen und am Kanal zurück nach Hasede. War eine recht schöne Strecke, aber vor allem am Kanal immer wieder zwischendrin ein Rauf und Runter. Anfangs bin ich mit dem einen Kumpel nen 5er Schnitt gelaufen, bis wir unseren dritten Mann so bei km 8/9 eingeholt haben. Da ich nicht auf Zeit lief habe ich versucht ihn noch ein wenig bei seinem Ziel von 1:45 zu unterstützen, was aber leider nicht geklappt hat. Unsere Zwischenzeiten gingen so auf 5:30 zurück. Zwei km vorm Ziel habe ich mich dann von ihm verabschiedet und habe dann mal aufs Tempo gedrückt. Die letzten beiden km lagen dann so bei 4:20. Das Tempo ging noch recht gut am Ende, aber von Anfang mit der Pace, da wäre ich umgefallen :-) Insgesamt habe ich den Lauf sehr genossen. Bin nach einem Endspurt über 200m nach 1:46:22 ins Ziel gerast.

Ein sehr schöner Lauf mit ein paar kleinen Erlebnissen, die in Erinnerung bleiben werden:

1. Ich habe noch nie einen Start ohne Startlinie gesehen. Stand im Feld, der Startschusss ertönte und ich war bereit die Zeit nach Überschreiten der Startlinie zu starten, aber irgendwie kam keine :-)

2. Unterwegs machten Schilder mit der Warnung "Achtung Schotterweg" auf die Zustände der Strecke aufmerksam....mmmh als ob ich das nicht selber gemerkt hätte.

3. In der Altersklassenwertung M70 lief ein Herr den HM in 1:33:xx Eine Wahnsinnsleistung in dem Alter, die meinen gröten Respekt verdient!

Der Lauf war insgesamt sehr gut organisiert, vor allem gab es genügend Verpflegungsposten entlang der Strecke, was bei kleineren regionalen Läufen nicht immer selbstverständlich ist. War echt klasse...eine rundum gelungene Veranstaltung, die ich den Läufern aus der Region nur wärmstens empfehlen kann.

Es gibt ja einen ganz interessanten Temporechner im Netz. Da kann man anhand von Wettkampfleistungen oder Trainingsleistungen mit Angabe vom durchschnittlichen Trainingspuls, HFmax, Streckenlänge und Zeit Wettkampfzeiten für beliebige Strecken schätzen lassen. Danach komme ich auf eine Marathonzeit von 3:18 (Wert ist aber für die Königsdistanz immer etwas optimistisch geschätzt) Das macht Mut für Rostock. Ein paar lange Läufe brauche ich aber dennoch noch, aber heut war der richtige Anfang dafür.

Schönen Abend euch allen
Sascha

0

Hi! Bin den HM in Hasede

Hi!

Bin den HM in Hasede auch mitgelaufen - war richtig klasse dort :-) Du bist keine 27 Sekunden vor mir ins Ziel... *g*

Grüße,
Florian

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links