Benutzerbild von blubberle

Hallo zusammen!!!

Da ich in letzter Zeit irgendwie immer wieder über die verschiedenen Stoffwechseltypen gestolpert bin und ja schon die ganze Zeit mit stagnierter Abnahme hadere, habe ich feststellen müssen, dass laut der Typisierung ich eigentlich alles falsch mache, was das Essen angeht... Schon extrem gesund, aber zu viele KH, da ich anscheinend ein Eiweß-Typ bin...
So von der Beschreibung her könnte es schon stimmen, denn dann hätte ich eine logische Erklärung, warum ich bei 3 - 4 Gläsern Nutella in der Woche (ja, ihr lest richtig!!! ess ansonsten keinerlei Süßigkeiten...) nicht zunehme...

Jetzt mal meine Frage:
Gibt es irgendwo einen online-Test, den man machen kann oder irgendeine Literatur dazu, die nicht gerade die Welt kostet??? Evtl. auch online-Berichte?

Wäre toll, wenn ihr mir helfen könntet, denn eine Umstellung auf Eiweiß-Fett statt KH wäre einen Versuch wert.

Schönes Wochenende & keep on running!!!
Das Blubberle

Woher weißt du, was für

Woher weißt du, was für ein Typ du bist? Wo kann man sowas ermitteln???

Gegoogelt

Ich hab nur mal gegoogelt und nach den eher sehr allgemeinen Aussagen trifft der Eiweiß-Typ auf mich zu. Um wohl ein sicheres Ergebnis zu bekommen, muss man aber anscheinend Blut-/Laktattests machen??? So hab ich das jedenfalls verstanden...

Was kommt, kommt. Und wenn´s nicht kommt, kommt´s nicht.

Stoffwechseltyp?

Woher kommt denn diese Ausrede? Stoffwechseltyp? Klingt nach "Neue Woche" oder "Tina". "Welcher Stoffwechseltyp sind Sie?".

Die Sache ist so einfach wie das Rechnen im Zahlenraum bis 10. Wer mehr reinschaufelt als er verbrennt, nimmt zu. Wer weniger Kalorien zu sich nimmt als er täglich verbraucht nimmt ab.

Ich bin hier sicherlich nicht der Asket. Bei mir ist es genauso. Aber wenigstens wundere ich mich nicht, wenn ich nicht abnehme und finde Dinge wie Stoffwechseltyp.

Entweder man ernährt dich so, wie man es möchte, und nimmt dementsprechend eben nicht ab, oder man verzichtet mal auf was leckeres und findet die Belohnung dafür auf der Waage.

Wenn wir von einem 400g-Nutellaglas ausgehen, sind das bei 3-4 Gläsern satte 6000-8000 Kalorien. Ein 60-minüter Lauf verbrennt ca. 1000 Kalorien. Das macht 6-8 Stunden Training die Woche. Bei einem Schnitt von 10km auf die 60 Minuten musst du 60-80km laufen, um dein Nutella zu verbrennen. Und in der Rechnung sind die Kalorien des Brotes unter dem Nutella noch gar nicht dabei. Es sei denn du löffelst das Zeug direkt aus dem Glas.

Dass du bei dem Nutellakonsum nicht zunimmst zeigt doch, dass du sonst ganz diszipliniert lebst.

Die einfachste Möglichkeit, deine "Stoffwechselprobleme" zulösen, wäre es, auf 2-3 Gläser Nutella zu verzichten.

Viel Spaß beim nächsten Lauf

Andere Gründe

Hallo, es kann aber auch an der Schilddrüse liegen, wenn man nicht zunimmt, bzw abnimmt.

Bei einer Überfunktion der Schilddrüse geht das Gewicht runter, bzw nicht nach oben, bei einer Unterfunktion nimmt man zu.

Das kann man durch eine Untersuchung beim Hausarzt abklären lassen.
Wenn nötig verschreibt dieser dann entsprechende Tabletten oder leiert eine andere Therapieform an. (kenne mich nicht mit den Therapieformen aus:-( )

Natürlich muss es nicht so sein, denn es gibt eben Menschen die einfach einen guten Stoffwechsel haben und alles essen können.
Ich konnte das bis ich 30 wurde auch (1Tüte Chips und 2 Flaschen Cola am Tag), danach musste ich anfangen aufzupassen, meine Freundin muss erst etwas aufpassen seit sie die 40 überschritten hat ;-)

Also mach Dir nicht allzu viele Gedanken, wenn Du Dich ansonsten mit Deiner Ernährung wohl fühlst kann es nicht allzu falsch sein!

Gruß
Kirstin

Ich weiß nicht ob das eine

Ich weiß nicht ob das eine neue Ausrede ist, aber ich kenne auch einige Leute die können essen was sie wollen, treiben keinen Sport und nehmen nicht zu. Ansonsten halte ich es auch mit dem Kaloriendefizit, aber in diesen Fällen kann ich das nicht glauben.

Google mal unter Stichwort "Stoofwechseltyp" kommen einige interessante Treffer raus.

Viele Grüße Rainer

Der Trick ist anders - wenn

Der Trick ist anders - wenn ich viel Eiweiß und fast keine KH zu mir nehme, kann der Körper nichts speichern, da Eiweiß nicht in Reserven umgewandelt werden kann im Gegensatz zu KH. Außerdem bin ich z.B. nicht nach kurzer Zeit wieder hungrig, wenn ich z.B.500g Naturjoghurt im Büro als "Mittagessen" verzehre als irgendeine KH-Mahlzeit, beim Frühstück das gleiche...2 Toast mit Marmelade und nach 2 Stunden wollte und mußte ich etwas essen, ein Joghurt oder Eiweißdrink und ich bin bis 13 Uhr satt (bei Frühstück um 7)- ich denke, daß ist der Trick- Fleisch z.B.ohne Kartoffeln und Reis macht länger satt. So habe ich ohne Laufen in einem dreiviertel Jahr 8kg schon mal abgenommen, jetzt dauerts bei mir auch länger, trotz oder wegen Laufen..., jetzt sinds so 1,5kg im Monat. Ist aber ok, weil angefuttert habe ich mirs ja auch über eine sehr lange Zeit.
Durch das Laufen kann ich auch meinen Gummibärchen- und sonstigen Attacken mal nachgeben und nehme trotzdem noch ab...
Viele Grüße
Jana70

Ich habe schon...

28 kg abgenommen und halte das jetzt seit ca. 1,5 Jahren. Also ist meine Ernährung schon ganz gut, denke ich. Durchs Laufen wollte ich die letzten 5 kg loswerden, die ich noch weghaben wollte. Hab aber 4 kg zugenommen, aber an Fettanteil verloren. Ich habs auch schon mal 1 Monat ganz ohne Zucker (sprich ohne Nutella) probiert, hat aber nichts bewirkt. Bei mindestens 4 x in der Woche laufen (momentan zwischen 30 min und 1 h - mehr ist zeitlich nicht drin) tut sich nichts.

Und es scheint da tatsächlich einen Unterschied zu geben, was man für ein Stoffwechselty ist. Ob das wissenschaftlich korrekt und erwiesen ist und für jeden gilt, das möchte ich nun herausfinden und mal die Ernährung anders gestalten, ist halt vielleicht einen Versuch wert.

Die Schilddrüse ist völlig in Ordnung, würde ich jetzt mal so aus dem Bauch heraus sagen.

Und ich bin ja nicht wirklich dick, oder so (178 cm, 65 kg), aber ich hatte vor Laufbeginn knapp 62 kg und wollte halt noch auf 58 kg runter. Und irgendwie krieg ich das auch hin, irgendwann.

In dem Sinne, danke und
KEEP ON RUNNING!!!

Was kommt, kommt. Und wenn´s nicht kommt, kommt´s nicht.

So in etwa hatte ich...

das auch verstanden. Ich werde das einfach mal probieren, mal sehen, ob´s anschlägt. Ist ja auch nett, mal wieder neue Ideen in den Ernährungsplan einzubringen. Werde einfach mal eine Woche lang mein geliebtes Brot, Reis und Nudeln weglassen...

Danke!

Was kommt, kommt. Und wenn´s nicht kommt, kommt´s nicht.

Es ging doch ursprünglich um den Stoffwechsel

Und was hat das mit dem Stoffwechsel zu tun? Genauso meine ich es ja. Wenig Kalorien rein (und Kohlehydrate sind nun mal Kalorien), dann stimmt beim richtigen Maß an Bewegung auch die Bilanz.

Joghurt und ähnliches sind Eiweiße. Die machen nicht dick.

Bei den KH kommt es auf die Länge der Ketten an:

Zucker = kurze Ketten = schnell wieder Hunger.
Nudeln, Brot usw. = lange Ketten = der Körper braucht länger, um sie zu verdauen = längeres Völlegefühl.

Wer es aber geschafft hat, 28kg ohne Sport abzunehmen, der weiß hier Bescheid, oder?

Mit Stoffwechsel hat das aber nichts zu tun.

Eben nicht...

...ich futter z.B. 2 Riesenteller mit Nudeln oder 2 Vollkornbrötchen und bin nach ziemlich schnell wieder hungrig. Ich nehme auch sehr schnell wieder zu, wenn ich mich nicht genau an meine Ernährungspläne halte. Einmal essen gehen und nicht drauf achten, schon hab ich 1 - 2 kg mehr.

Die Theorie, von der ich die ganze Zeit rede, besagt halt, dass ich auf grund dessen lieber auf Kohlenhydrate verzichten sollte und mehr eiweiß-/fetthaltige Nahrung zu mir nehmen sollte, so eine Art Low Carb.

Und da ich denke, dass ich mittlerweile ernährungstechnisch schon ganz gut informiert bin, würde ich halt gerne mal das andere ausprobieren, natürlich nicht dauerhaft, ist ja dann doch zu ungesund, aber wenigstens mal kurzzeitig, nur um den Effekt zu testen...

Was kommt, kommt. Und wenn´s nicht kommt, kommt´s nicht.

re

Vielleicht hilft dir die Seite
http://mallorca-finca-urlaub.eu/test/html/offen.html
Liebe Grüße
Lena

Das suchst Du !

Hallo Bubberle,

Ich empfehle Dir folgendes Buch:
"Die spezielle Ernährung für die Stoffwechseltypen" oder so ähnlich, hab den Titel grade nicht im Kopf. Aber die Autorin weiß ich: URSULA WETTER, eine Schweizerin.

Das Buch ist nicht ganz billig, aBÄR (grins) lohnt sich !
Darin sind Test mit ca. 200 Fragen.
Danach weißt Du GANZ GENAU, ob Du ein Eiweiß, KH, oder Mischtyp bist. Außerdem spielt auch noch Dein Körperbau und Deine Körperform eine Rolle.

stoffwechseltypen...

ein körper bunkert eben besser die nahrungsreserven und ein anderer verstoffwechselt eben einfach schlechter. seit ich laufe, habe ich 5 kilo zugenommen, habe andauernd hunger und gebe dem gefühl auch gern nach. ohne kohlehydrate zu essen, würde ich gar nicht satt werden. wobei ich kartoffeln bevorzuge, weil nudeln mich in ein absolutes tief stürzen lassen. von joghurt würde ich mir ein loch in den bauch essen. gesunde mischkost ist meine devise. auch chips und bier. weils lecker schmeckt. ausserdem ist das leben zu kurz um sich immer zu kasteien. geniesse und laufe.

Hört sich so an...

als wärste auch so'n Kohlehydratjunkie wie meinereiner.
Sobald ich Kohlehydrate futtere, schreit der Körper immer nach noch mehr... wenn ich auf Eiweiß umschalte, dann nicht...

Du brauchst ja nicht komplett auf Kohlehydrate verzichten. Könnt ich als Pastafan auch gar nicht.
Aber ich schränke bewusst ein. An zwei-drei Abenden (ich ess abends warm) gibt's keine ganz bewusst keine Kohledydrate, sondern nur Eiweiß mit Gemüse/Obst...
Auch tagsüber versuch ich die Kohlehydrate zu mindern: z. B. zum Mittag nicht 2 Scheiben Brot, sondern nur eine... und statt der zweiten Scheibe dann einen Salat oder 'ne Quarkspeise. Wobei Quark satter macht, als Joghurt.

Als Läufer schadets eh nicht, wenn Du auf Deine Eiweißration achtest...Du benötigst durch's Laufen eh mehr Eiweiß.
Ausserdem ist Eiweiß ein prima "Fettburner"! Aber immer schön gepaart mit Obst oder Gemüse... sonst reagiert der Körper irgendwann nicht mehr drauf...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links