Hallo!
Ich brauche dringend neue Laufschuhe und also war ich heute im Karstadt-sport, um mich beraten zu lassen und mit verschiedenen Schuhen eine Laufanalyse zu machen. Das gleiche hab ich schon vor zwei Jahren gemacht und da meine Asics gekauft, mit denen ich sehr zufrieden war, die sind aber leider gar. Sie sind mit extremer Stütze an der Innenseite, also gegen Überpronation. Dieses Mal hat der Verkäufer mir gesagt, die Unterstützung wär viel zu viel, die hätte ich gar nicht gebraucht, achso?!? Also ich mit neutralen Schuhen von NB aufs Band, die sind grad im Angebot und siehe da, fast grade Schrittführung. Der Mokel sagt, orthopädische Einlagen würden reichen... Das hatte ich bisher noch nicht gehört, und auf meine Nachfrage meinte er, Sporteinlagen im Neutralschuh wären sogar besser als Schuhe mit Unterstützung, weil sie ja universell angepasst werden.
Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht? Tragt ihr Sporteinlagen oder kauft ihr entsprechende Schuhe? Ich bin etwas verwirrt, weil bei der Beratung vor zwei Jahren keiner was von Einlagen gesagt hat und da war ich in drei Geschäften.
Also, danke schon mal
Melonie

Gleiche Erfahrung

Selbiges wurde mir bei Karstadt auch gesagt. Runnerspoint war für extreme Stütze und gegen Einlagen. Mein persönlicher Schuhverkäufer (Läufer und Orthopädiefachmann) riet zu Einlagen plus leichter Stütze, damit komme ich auch bestens klar. Ich fürchte, wenn du drei Leute fragst, kriegst du vier Antworten!
Ich laufe übrigens auf dem Laufband offenbar anders als auf der Strecke, weshalb "mein" Schuhverkäufer mich die Straße hat hoch-und runterwetzen lassen ;-)

Versuchs mal mit ner Zweiten Meinung

Schon mal vorweg, ich bin kein wirklicher Freund von orthopädischen Einlagen. Liegt bei mir daran, dass ich hier 3 paar Einlagen liegen habe und mit allen nicht laufen kann.

Meine Erfahrung ist einfach die, dass eine orthopädische Einlage nie so gut in den Schuh passt, wie die originale Einlage. Ich empfinde eine orthopädische Einlage auch als steifer wie die Originalen. Ohne hat der Fuß doch etwas mehr Freiheiten, was ich eher bevorzuge.

Gut, orthopädische Einlagen haben auch ihren Vorteil, sie entlasten den Fuß besser als eine Einlage die nicht an den eigenen Fuß angepasst ist, sind also wenn man sie lange trägt bequemer. Deshalb trage ich meine 190€ Einlagen auch gerne mal beim Arbeiten, wenn ich schon den ganzen Tag stehen muss.

Die Korrektur im Schuh ist sicher sinnvoll, wenn man sie braucht, wenn nicht dann ganz klar einen Neutralschuh.
Aber ein Neutralschuh soll reichen und dann zur Korrektur eine Einlage? Das kommt mir sehr seltsam vor.
Eigentlich probiert man eher mit Einlage einen Neutralschuh aus und wechselt je nachdem auf ein gestütztes Modell, weil die Einlage nicht reicht.
Und es gibt auch gestütze Modelle die nicht so stark unterstützt sind, sowas würde ich eher mal probieren!

Was heißt den "extreme Stütze", welches Modell besitzt Du denn? Bis auf den Foundation kenne ich eigentlich keinen wirklich stabilen Schuh von Asics (zumindest im Vergleich zu anderen Herstellern).

Eine Einlage sollte auf jeden Fall zu dem Schuh passen, deshalb würde ich diese beim Kauf auch auf jeden Fall ausprobieren.

Vielleicht mal einen zweiten Verkäufer aufsuchen und den alten Schuh mitnehmen, anhand der Sohle kann man auch schon viel sehen. Abnutzung der Sohle und Verschleiß der Zwischensohle deuten schon darauf hin, ob die Stütze zu stark war, oder ob sie so in Ordnung war.

Was mich ein bisschen irritiert, ich habe eigentlich noch keinen Verkäufer getroffen der mir zu Einlagen geraten hat, nur Orthopäden.

Orthodädische Einlagen!!!

Hallo,

ich bin eine starke Überpronierin und bin Jahre lang mit ausgleichenden Schuhen gelaufen.
Doch dann kam der Punkt an dem ich länger als eine Stunde lief und mit riesigen Blasen an der Innenseite des Fusses.
Und das hat sich auch mit neuen Schuhen nicht geändert. bin also ein Jahr lang mit Anti-Scheuerungs-Band gelaufen bis ich plötzlich arge Schmerzen am Tag nach einem langen lauf an der Innenseite des Knöchels hatte.
Das Ende des Lieds waren Orthopädische Einlagen. es hat zwar ein Jahr gedauert, bis ich die endgültige Form hatte und ich musste ganz von vorne mit dem Training angefangen, da meine Muskeln an der Innenseite völlig zurückgebildet waren.
Jetzt hab ich verschieden Neutralschuhe in die jeweils meine Einlagen lege! Und ich hab mir sogar ein zweites Paar Einlagen machen lassen, für schuhe die etwas grösser sind (für lange Läufe) und mit einem extra absorbierenden Material.
Ich bin auf jeden Fall für Einlagen, denn mein Orthopäde hat mir auch gesagt, dass Neutralschuh mit Einlagen immer besser sind als Korrektionsschuhe, vorausgesetzt dass die Einlagen gut gearbeitet sind.
ich kenne auch Leute die mit Ihren Einlagen schlechter laufen, als ohne.

Freakshow

Ich bin mit gestützten Schuhen so schlimm gelaufen, dass es echt nach Freakshow auf dem Video (Laufbandanalyse im Laufshop) aussah. Da ich aber auch leicht überproniere, laufe ich jetzt Neutralschuhe und lege da meine Einlagen rein. Die waren kein Schnäppchen, aber ich komme gut mit klar. Und auf dem Video sieht es jetzt echt verträglich aus :-)
Dennoch kräftige ich meine Füße mit gelegentlichen Barfußübungen, Techniktraining und Gymnastik, denn ich hoffe, irgendwann ohne Einlagen auszukommen. Aber eins nach dem anderen...
Wichtig ist halt, die Einlagen von einem Orthopädie-Fachgeschäft machen zu lassen, die sich auf Einlagen für LÄUFER verstehen!

Ja vielen Dank, das ist ja

Ja vielen Dank, das ist ja schon mal was!
Also ich weiß nicht genau, wie meine Schuh heißt, es ist jedenfalls der mit der stärksten Stütze, also graue Sohle von Ferse bis vorne auf der Innenseite. Der Verkäufer sagte damals, ich käme auch mit etwas weniger Stütze aus, der Schuh fühlte sich aber einfach besser an.
Das interessante gestern war auch noch, das die Laufanalyse beim Neutralschuh viel besser aussah, als mit Stütze, habe da einen leicht unterstützenden Adidas angehabt... Das kann ich mir nicht erklären...
Meinen Eltern, die mit dabei waren hat der Verkäufer übrigens auch den gleichen NB verkauft, den er auch mir empfohlen hat, und das fand ich schon komisch, drei Leute gehen in den Laden, und für alle, obwohl völlig unterschiedliches Laufverhalten (mein Pa läuft etwa 1 mal in der Woche, ich ca. 4 mal), kriegen den gleichen Schuh verpasst.
Also ich gehe noch mal woanders hin, in einen kleineren Laden, wo Experten rumlaufen...
Vielen Dank Leute!
Melonie

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links