Benutzerbild von greenice

Jetzt ist soweit. Ich werde bestimmt bald abgeholt oder entmündigt oder so was in der Richtung. Heute morgen bekam ich einen Anfall von Lauf-Fieber der mich um 5:58 Uhr (also vor 6) bei uns in Essen am Ruhrufer zu einem Lauf mit Puls < 140 zwang. Etwas über ein Stündchen unterwegs in den Sonnenaufgang gelaufen.Über dem wasser waberten noch Nebelschwaden. So waren es am Ende etwas über 8,5 Km, Puls im Schnitt 137. Toll gelaufen. Aber: Muss ich mich jetzt untersuchen lassen, oder sind solche Anfälle normal? Schönen Tag noch...

0

Mit Fieber gelaufen

keine Angst, Du bist nicht allein.

Am Montag morgen ab 4Uhr 50 war ich bei uns in Aschaffenburg 1 Stunde am Stadtrand unterwegs:
Die Vögel zwitschern, die Enten quaken, zugegeben etwas verstört, keine Hunde, keine Konkurrenz- Jogger, Nebelschwaden, noch schön kühl: herrlich!!!

Stimmt, der Puls bleibt auch noch niedrig, der Hauptteil des Körpers denkt wohl er träumt noch.

Aber nach dem Duschen ist man um so wacher und sieht dem Berufsalltag -noch nicht einmal müde- lächelnd ins Gesicht.

Ich jedenfalls war nicht das letzte mal um die Zeit draußen.
Ob das allerdings normal ist , bezweifle ich trotzdem.

Don't Panic! ;)

Mir geht's regeläßig so...grade jetzt im Sommer... und auch am WE! *gg*
Ist also fast normal...jedenfalls für einen Läufer...siehe Signatur...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Morgens ist es doch am schönsten...

...und im Schnitt vier mal die Woche klingelt auch mein Wecker um 5.20, damit ich vor der Arbeit noch ein paar Kilometer laufen kann...am Anfang wagte ich noch nicht zu sagen "das mach ich immer so", aber selbst nach mittlerweile 2 Monaten ist der innere Schweinehund noch ruhig und still und lässt mich aufstehen.
Morgens ist die Welt ja auch am friedlichsten...keine schwankenden kleinen Kinder auf Fahrrädern, keine Hunde, keine Familien auf Sonntagsausflug die die gesamte Breite des Weges beanspruchen, keine glotzenden Rentner und keine Walker...so lobe ich mir das Joggerleben ;-)

so unnormal ist das gar nicht...

... so nen Anfall hatte ich neulich auch (siehe mein Blog). Und bevor ich in der Hitze laufe dann lieber früh am Morgen.

Ich bin ja gespannt, ob ich noch irgendwann zum regelmäßigen Frühaufsteher mutiere... (im Moment bin ich eigentlich eher überzeugter Morgenmuffel und Nochmal-auf-die-andere-Seite-Dreherin ;-))

Liebe Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Meine Fresse...

Meine Fresse...

wie macht ihr das bloss....

Alleine die Vorstellung nachdenken zu müssen, wo ich langlaufe, morgens nach dem Aufstehen, Schuhe anzuziehen und Joggklamotten und zu JOGGEN, da dreht sich bei mir alles.

Es gibt doch nichts gemütlicheres als morgens zu frühstücken (abends schon Teller usw. hingestellt, Kaffeemaschine geht automatisch an) und dann mit dem Auto gemütlich zur Arbeit zu tuckern, am Platz anzukommen und dann langsam den Tag beginnen...

Ich bin halt ein absoluter Eulentyp. Um 23.00 Uhr da kann ich noch so richtig produktiv sein, da kommen mir Ideen sag ich euch !

Na klar

dann wird ne Stirnlampe umgeschnallt und sofort gelaufen :-) Und danach kann ich dann mit Sicherheit schlafen...

tjaaa,,,

das kommt auf den sonstigen tagesablauf an...ich habe einen Job in dem ich gut und gerne 50 stunden die Woche arbeite und dann noch jeden Tag mindestens ein Pferd zu reiten...dh morgens um halb 6 raus, laufen, um 7 im Büro, Feierabend gegen 6, in den Stall, reiten und so gegen 9, halb 10 zuhause...und DANN laufe ich nicht mehr *lach* (wir Frauen laufen doch nicht abends,wir gruseln uns doch ;-))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links