Hallo,

seit ein paar tagen quält mich eine Frage im Kopf...Unzwar: Kann es jeder schaffen irgendwannmal 35Minuten auf 10km zu laufen? (Ist das auch VIEL Gene -abhängig)

Ich weiss ich bin erst 17Jahre Jung und habe noch viel vor mir. Aber ist es wirklich drin soweit zu kommen? Oder gar nicht machbar, denn schließlich will ich ja auch was erreichen und nicht mich ewig quälen und es NIE schaffen...

Über eure Antworten wäre ich euch dankbar...

Gruss

35 min für 10 km

Dazu gab es gerade einen interessanten Artikel in der letzten Ausgbabe von Runners World. Da ging es um Verbesserungen von 40 auf 33 Minuten. Ich weiß nur noch, dass man auf wöchnetlich 100 Trainigskilometer kommen mus. Dazu selbstverständlich die Intervalle.
www.laufpark-stechlin.de

Dein Ziel hört sich an als

Dein Ziel hört sich an als würdest du einen sehr langen schmerzhaften Weg vor dir haben. Disziplin , Ausdauer und Leidensfähigkeit ist angesagt.
Aber ich denke 35 Min sind mit diesen Disziplinen und mit deinem Alter noch zu schaffen.
Also quäl dich du Sau.
Für mich 43 jährigen ist dieser Zug abgefahren....

Kommt darauf an

was du fuer ein Typ bist. Ohne deine sportliche Vergangenheit zu kennen ist es schwer zu beurteilen - schreib mal deine Topzeiten auf 1500, 3000, 5000m hier rein.

Daher: es gibt sicherlich eine gewisse genetische Disposition hin zum "schnellen Sprinter" oder "langsam(eren) Ultralaeufer". Als jugendlicher hast du altersbedingt den Vorteil prinzipiell eher schnell als lange laufen zu koennen. Normales bis Idealgewicht (Wasser-/Fettanteil) vorrausgesetzt. Ueberlege mal wie schnell du in der Schule 100m gelaufen bist? Waren es auch "nur" 14 Sekunden - so wie bei mir? Oder schneller? Ich bin immerhin bis 0:37:00 h auf 10 km gekommen. Allerdings habe ich erst mit 27 das Laufen angefangen, und habe schon bald gemerkt dass meine Interessen eher bei den langen Distanzen
lagen.
Fazit: Trainiere unter Beruecksichtigung deiner bisherigen sportlichen Entwicklung altersgemaess, ggs. wettkampforientiert, nimm hin und wieder an Wettkaempfen teil, auch ganz kurze Sachen wie z.B. 400m, 800, 1500, 3000 und dann 5000. Wenn du dann mal Lust hast einen 10er im Wettkampf zu laufen, baue laengere Laeufe in dein Trainig ein, profitiere von deiner Wettkampferfahrung und deinem vielen Tempotraining. Abhaengig von deinen 5er Zeiten und deinem Training laesst sich die Zeit des ersten 10er grob schaetzen.
JoeEasy

Grösstenteils ist es wohl

Grösstenteils ist es wohl eine Sache des Trainings und ich denke mit einem intensiven und langjährigen Training kannst du das Ziel erreichen.

Allerdings ist es meiner Meinung nach schon knapp an der Grenze dessen was jeder mit genügend Training noch schaffen kann. Je näher Du an die 30 (oder sogar darunter) willst, desto mehr ist es von der Veranlagung abhängig.

Das ist allerdings nur meine Einschätzung als Laie der die Weltrekorde und ein paar Ergebnislisten von Volksläufen studiert hat.

super Aussichten

Ja, zum Erstbeitrag: das kommt ein bisschen drauf an, was Du für eine "Geschichte" hast in Sachen Sport. Schiess los...

Zu Wolfgang: aha..das geht also doch..ich versuche ja verzweifelt endlich die 40 zu knacken...das ist ja sooo zäh...

Geh ich lieber ne Runde radeln am Abend :-)
Gruss,
Fex

Joa puh was soll ich

Joa puh was soll ich sagen.

Als ich klein war hab ich ab und an mal an Cityläufen teil genommen..Dann habe ich ca 2Jahre Schwimmen gemacht und 2Jahre Fussbal gespielt bis zu meinem 11.Lebensjahr.!

Danach wurd ich dicker, dicker, dicker ...> schliesslich 20kg Übergewicht,!

Jetzt schon über ein Jahr her wieder 30kg (ca.) abgenommen bin jetzt bei 77kg bei 1,86m
Bestzeit innerhalb von 7Monaten Lautraining lag bei 44min auf 10km.

Bei 5weiss ich es nicht.!
gruss

Hi

Hi,
danke für die Angaben. Dann hast Du ja Deinem Körper eh schon einiges abverlangt meine ich. Ich denke, was Du vor allem brauchst ist viel Geduld. Nichts überstürzen und laaaangsam steigern. Du musst nicht schon am Ende des Sommers 35/10k laufen. Du bist "erst" 17. Wenn Du die nächsten 3 Jahre schleifst, Umfänge steigerst (ziemlich) und immer brav Intervalle machst, evtl. kombiniert mit Krafttraining (Kraftausdauer!) dann denke ich, wäre das nächste Ziel, bis nächstes Jahr evtl. die 40 zu knacken. Man sollte sich, übrigens immer und überall, realistische Zwischenziele setzen und die 35Min/10k sind momentan noch Lichtjahre entfernt. Gewicht/Grösse sehe ich als gut an.
Wenn Du Geduld hast, zäh bist und wirklich an Deinem Ziel festhälst, denke ich, hast Du eine realistische Chance es in ein paar Jahren vielleicht zu schaffen...und wenn es 36 Minuten nur reicht, dann ist es ja auch super :-)
Gruss und ich hoffe Du bist gerade beim Laufen!!!

Also deine Voraussetzungen

Also deine Voraussetzungen sind nicht die besten, aber schon in Ordnung. Die Zeit auf 10km ist schonmal ne gute Grundlage, da Taste ich mich gerademal ran. (14 Monate Lauftraining, mit 3 Monaten Pause dazwischen) Habe aber vorher noch nie einen Sport mit laufen gemacht.
Ich schätz mal, dass innerhalb von 2-3 Jahren eine Steigerung auf 38min drin sein sollte. Alles drunter ist wohl Genetik. Musst nur darauf achten dein Training entsprechend deinem Leistungsvermögen durchzuziehen. Nicht zuviel und nicht zuwenig und ganz wichtig: kontinuirlich (bei Krankheit trotzdem pausieren)

Ne du ich war heute morgen

Ne du ich war heute morgen schon um 6Uhr laufen^^
Ich hatte etz 5Monate Pause und bin wieder neu dabei!..zurzeit lauf ich 47Minuten auf 10km nach 4Wochen training (wiedereinstieg)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links