Benutzerbild von greenice

Begeistert lese ich auf dieser Seite mit. Begeistert lauf ich auch schon seit November. Ich habe mir für die nächsten Woch Steffnys Trainingspläne vorgenommen. Klappt gut, auch wenn ich mich scheinbar nicht ganz an die angegeben Puls(prozent)werte halte, da mir das dann zuuuu langsam wäre. Aber so ein Regenerationslauf von ungefähr einer Stunde laufe ich dann einfach inter 140 Puls und fühl mich wohl dabei. So standen am Samstag 6-7 km in 40 Minuten auf dem Programm. Um den unteren Wert (6 Km) zu erreichen muss ich meine Kilos schon ordentlich in Bewegung setzen. Bin dann 6,15 km in 40 Minuten mit einem Puls von 158 im Schnitte gelaufen. Für meine Verhältnisse bin ich da schon recht fix unterwegs. Als ich dann ein bischen auslaufen wollte, haben Sie mich gepackt: Die Glücksgefühle. Es kam gerade das richtige Lied auf dem MP3-Player und ab ging die Post. Noch mal 1 bis 2 Km im Hopserlauf, rückwärts, seitwärts etc. Ich glaube so einige Spaziergänger wollten mich abholen lassen ;-)

Die Euphorie muss ich dann wohl mit in den gestrige Trainingstag genommen haben. Da dieser Sonntag soweit schon verplant war, blieben nur die Morgenstunden (6:30 Uhr) *gäääähhhnnn* um ein bischen am Essener Baldeneysee zu laufen. Was sagte der Trainingsplan? 80 Minuten (Hui, ich betrachte mich nach einem halben Jahr "Lauferfahrung" immer noch als Anfänger, also ganz schön lang der Lauf). Und da sollten es noch 12 KM werden. Na das wird wohl nichts. Und irgendwie hatte ich einfach keine Lust nach 40 Minuten den selben Weg zurückzulaufen. Übers Wasser gehen, ging auch nicht. Also weitergelaufen bis zur nächsten Brücke. Das führte unweigerlich dazu, das ich zum Schluss den gsamten See (13,5 km) umrundet habe. Das ich dafür 1:40 Std. gebraucht habe, hat mich nicht gestört. Ich bin schließlich 100 Minuten am Stück gelaufen. Im November war ich froh wenn ich nach 3 Minuten noch Luft bekommen habe. Was mich fasziniert hat, war der gleichmässige Puls von 145 über die gesamte Strecke. FÜr meine Verhältniss empfand ich den als recht niedrig. Also das war bis jetzt meine Glanzleistung. Und sooo weit ist es ja gar nicht mehr in Richtung HM. Ob es dann im nächsten Jahr beim Karstadt Marathon vielleicht doch der HM wird anstatt der anvisierten 10 KM ? Naja, einfach mal weiter trainieren und sehen, wie ich mich als nächstes überrasche. Den heutigen Ruhetag habe ich mir wolhg redlich verdient.

0

Google Links