Wie es nun mal immer so ist, tauchte aus dem Nichts ein kleines Hindernis auf. Seit meinem waghalsigen Gleis-Überquerungsmanöver schmerzt mein linker Fuß inzwischen auch beim normalen Gehen. Versuche nun zu schwimmen anstatt zu laufen, um keine Rückschläge in den Fortschritten einzustecken.

Erstaunlich ist, dass ich doch schon so früh kleine Fortschritte beim Schwimmen sehe. Beim ersten Schwimmdurchgang schaffte ich die 50m Bahn in zwei Abschnitten. Nun peile ich dies als ständige Leistung an, bevor es dann heisst: 50m- Bahn in einem Durchgang!

Weiterer Erfolg sind die 81,1kg auf der Waage :)

Chakka, die 80er Marke ist auch bald geknackt!

Übrigens, ein riesen Dankeschön an diejenigen, die ein Kommentar auf meinen ersten Blog-Eintrag hinterließen. So etwas ist wirklich sehr wohltuend, vor allem wenn man damit nicht rechnete.

0

Es geht auch wieder bergauf

wenn man unten ist gibt es nur eine Richtung: nach oben !!
Habe ein bißchen Geduld, (ich muß mich zur Zeit auch darin üben)schwimmen bringt ja auch Kondition und Ausdauer, es wird wieder
Gute Besserung von ganzem Herzen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links