Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Hi

Hatte am 14.4 meinen dritten Marathon und danach normalen Muskelkater. Die erste Woche danach war primär lockeres Radfahren oder langsame Laufrunden am Programm. In der zweiten Woche war ich dann bei einen etwas schnelleren 13km Lauf (noch lange nicht Wettkampftempo) und hatte nach ca km 8 schmerzen im äußeren linken Oberschenkel schon fast auf der Höhe des Becken. Die schmerzen waren nicht so schlimm daher habe ich den Lauf beendet. Nach dem Lauf war fast kein schmerz mehr vorhanden aber am nächsten Tag war es schon beim normalen gehen da. Wenn ich sitze ist kein schmerz vorhanden und auch beim Radfahren ist alles in Ordnung. Beim Laufen kommt der Schmerz aber wieder nach 5 km. Da ich nun leider nicht so schnell einen Termin beim Orthopäden bekomme wollte ich mal fragen ob jemand hier schon mal ähnliche Symptome hatte?! Kann das eine Muskelzerrung sein oder eher etwas mit den Schleimbeuteln?! Vielleicht als Zusatzinfo muss ich noch erwähnen das ich mitte Mai eine Wurzelspitzenresektion habe. Glaube aber eher nicht das es mit den Zahn zusammenhängen kann!?

mfg Harald

Versuch mal

so ne Dehnung : Dehnen 1

oder sowas: Dehnen 2

(sorry, hab vergessen wie man Links einbindet :-( )

Von der Lokalisation und dem vermutlichen Auslöser kommt unter Anderem eine Überlastung der Pelvitrochantären Muskulatur in Frage bzw. deren Sehnenansätze (Hüftstabilisatoren), die hierbei gedehnt werden. Ist allerding eine Verdachtsmaßnahme, die zudem noch nicht immer sofort wirkt, also mit Bedacht anwenden bitte.

Tipp: Schneller als beim Orthopäden gehts beim Physio- und der kann denn auch direkt effektiv helfen ;-).

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Danke für die Dehnübungen.

Danke für die Dehnübungen. Einige davon kannte ich schon aber irgendwie ist das Thema dehnen bei mir immer ein wenig vernachlässigt worden. Ich benutze auch Regelmässig die BlackRoll und die Muskeln zu massieren. Hatte ähnliche Hüftprobleme auch schon letztes Jahr in der Marathonvorbereitung allerdings ein wenig schwächer als jetzt. Hatte damals auch ein Röntgen welches Unauffällig war sowohl auf Fehlstellung der Hüfte als auch auf Schleimbeutelentzündung. Habe mit auch eine Langhantel für Kniebeugen und Ausfallschritte besorgt um die Hüfte zu stabilisieren.

Der Orthopäde wäre nur da um einen Muskelfaserriss oder ähnliches auszuschließen. Bin jetzt nicht sicher ob eine komplette Laufpause sinnvoll ist oder einfach kurze langsame Einheiten.

mfg Harald

Regenerativ laufen

Ein Muskelfaserriss ist eine mittelschwere Verletzung und macht bei JEDEM! Schritt starke Schmerzen. Außerdem bekommt mann den Riss mit, das geht nicht schleichend. Wenn es nach 5 km weh tut, lauf 4-5 km, Reg. Puls (60-65% bspw.) mit 2-3 Gehpausen von 1-2 Minuten, Dabei vielleicht ein Paar Lauf ABC- Übungen. Das für 2-3 Wochen mit leichter Umfangssteigerung und Du solltest wierder fit sein.

Alles Gute,

granreserva


___________________________
Die Körper wären nicht schön, wenn sie sich nicht bewegten

Also so 7km gehen derzeit

Also so 7km gehen derzeit recht gut auch wenn es am ende doch schon wieder weh tut. Komischerweise fühlen sich meine Oberschenkel und auch mein Gesäß heute so an wie 2 Tage nach den Marathon also selbst beim hinsetzen schmerzt und zieht es. Anscheinend ist alles verspannt und ich versuche nun mit der Blackroll ein wenig abhilfe zu schafen und hoffe das es wirkt. Habt ihr vielleicht noch einen Geheimtipp?

mfg Harald

Also ich muss diesen Thread

Also ich muss diesen Thread leider nochmals aufwärmen da ich schon wieder dieses Problem haben. Beim ersten Mal habe ich es eigentlich mit der Black Roll vernünftig in den Griff bekommen das auch wieder 16km schmerzfrei möglich waren. Danach musste ich wegen einer Zahn Op 10 Tage komplett auf Sport verzichten (nur ein wenig Massieren mit der BlackRoll) und eigentlich dachte ich das damit das Problem gelöst sein müsste. Leider war beim zweiten Laufen nach der Sportpause der Schmerz wieder da. Er ist aber nur auf der linken Seite und beginnt zuerst bei der Hüfte außen und betrifft dann im weiteren Verlauf den gesamten Oberschenkel bis hin zum Knie und das Gesäß. Auch beim Sitzen im Büro ist manchmal ein leichter Schmerz links im Bereich Hüfte/unterer Rücken. Vielleicht kennt jemand ja diese Symptome und hat einen Tipp was ich tun kann bzw ob ich eher zu einen Ortpäden oder einen Physio gehen soll?! Danke für alle Ratschläge.

mfg Harald

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links