Hallo!
Bin noch sehr neu in der Läufergemeinde und mache seit ein paar Wochen regelmässig Nordic Walking. Da ich stark übergewichtig bin, habe ich zur Sicherheit mit einer Pulsuhr von Beurer (PM65) trainiert um im richtigen Pulslevel zu beleiben. Nun bin ich aber ein wenig Technik und Statistik verliebt und möchte gerne den Pulsverlauf grafisch über die Strecke auswerten, da ich auch hin und wieder Intervalle mit höheren HF betreibe. Welche Uhr ist da die richtige? Für Streckenstatistik müsste sie ja schon GPS haben. Hier käme die Globalsat oder die Forerunner in Frage. Die RS800 bietet jedoch die Möglichkeit den Trainigslevel (EPOC) via Software zu berechnen und zu beurteilen, da sie die R-R Werte aufnimmt. Ebenso die Suunto T6, die jedoch keine Streckendaten speichert. Bringt der EPOC Wert überhaupt was?
Wozu würdet Ihr raten??? Preislich ist die Globalsat natürlich nicht zu schlagen. Jedoch zweifel ich an der sicheren Übertragung des Brustgurtes. Das ist meist ein Problem bei den "Billiguhren".

Garmin Forerunner 305

Ich kann den Forerunner 305 nur empfehlen! In Kombination mit Sporttracks (kostenlose Software) in meinen Augen unschlagbar.

Über die Pro's und Contra's des 305 wurde im Forum schon ausgiebig diskutiert. Einfach mal suchen.

Viel Erfolg!

Grüße,
mumpitz13

Globalsat

Hallo,

hast du die Glabalsat schon mal im Original gesehen?

Ist ein Riesenteil würde ich nicht empfehlen.
Ich selbst habe den Garmin Forerunner 101 und bin sehr zurfrieden damit, hat aber keinen Pulsmesser.

Ich würde dir zum Forerunner 305 raten.

Viel Spass beim Training

Hallo, auch ich kann mich

Hallo,

auch ich kann mich nur anschließen, der Forerunner 305 ist ne Wucht. Hab Ihn jetzt 2 Wochen und bin voll zufriden.
Speziell mit dem Sport Track ist es auch ohne Probleme machbar mehrer Personen zu verwalten.

Gruß

Dafür reicht das Garmin

Dafür reicht das Garmin Forerunner 50 Set mit Footpod und Puls-gürtel. Damit lässt sich am PC Geschwindigkeit und Puls im Streckenverlauf verfolgen. Kostet 100€ bei amazon.

Garmin Forerunner 305

Kann mich dem Beitrag oben nur anschließen.
Das Teil ist Spitze. Ich habe nach monatelanger, krankheitsbedigter Pause wieder anfangen zu Laufen. Das Ding ist eine Stütze und für mich auch eine Art Motivator.

FR 50 oder besser den 305

Hi,

das Polarsystem gefällt mir persönlich gar nicht.

Ich würde Dir auch den FR 50 für 99 € empfehlen (klick)

oder noch besser den Garmin Forerunner 305 für knapp 160 € empfehlen. (Link).
Der FR 305 ist mehr oder minder mittlerweile ein Auslaufmodell, da der FR 310 XT in den USA bald an den Start geht (doppelter Preis!).

Für kleines Geld bekommst Du aber ein solides Trainingsgerät das mit GPS m.E. immer besser funktioniert als die Geräte mit Schrittsensoren.

Die Polarsysteme sind aus meiner Sicht zu teuer und bieten wg. den vielen unterschiedlichen Komponenten die man braucht zu wenig Komfort.

Viele Grüße

Danke für die vielen Tipps!

Danke für die vielen Tipps! Werde mich wohl zwischen Garmin oder Polar entschiden müssen. Was bringt denn die EPOC Berechnung ? Hat da schon mal jemand mit gearbeitet?

Polar, uneingeschränkt, hat

Polar, uneingeschränkt, hat die Meisten Möglichkeiten, arbeitet immer zuverlässig!
Garmin ist keine Uhr, Garmin ist ein Klotz;)

älterer Beitrag

Hier mal ein älterer Beitrag, der Dir was über den EPOC-Berechnung erzählt.
http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/8051

Bin jetzt soweit, dass ich sage, eine Laufuhr muss nur 2 Werte so genau wie möglich messen.
Zeit
Puls

Alles andere sind mehr oder weniger vernünftige Alleinstellungsmerkmale, die extra bezahlt werden müssen. Für eine effektive Trainingssteuerung sind diese aber nie notwendig.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. bei den Stadtmeisterschaften 5000m Bahn am 25. April ab 14:00 Uhr)

GPS Pulsuhr

hallo,

o.k ein Vorschlag von dem vielleicht nicht alle begeistert sein werden. Tchibo hat eine GPS Pulsuhr für unschlagbare 140,00 Euro. Ich selber habe das Teil schon vor einigen Wochen über das Internet bestellt und bin von Preis und Leistung total begeistert. Besonderes Bonbon an der Uhr. Ich habe 4 Displayanzeigen bei denen ich mir selber die Anzeige zusammenstellen kann. Bedinung der Uhr ist recht einfach. Eine Software zum runterladen der Daten ist auch mit dabei.

Tipp daher - einfach mal anschauen

ältere Beiträge

Diese Uhr misst den Puls nicht sehr genau. Wenn ich laufe, will ich laufen, und nicht mich über die Aussetzer bei der Pulsmessung ärgern.

Hier die Beiträge über die Uhr

http://www.jogmap.de/civic4/?q=search/node/tchibo+GPS

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. bei den Stadtmeisterschaften 5000m Bahn am 25. April ab 14:00 Uhr)

Wenn man aber nur eine Uhr

Wenn man aber nur eine Uhr für die Messung der Geschwindigkeit und Entfernung benötigt ist die Pulsmessung doch von nicht so großer Bedeutung, oder? Dafür reicht doch die Tchibo-Uhr?

Reichen theoretisch schon

Reichen theoretisch schon aber wenn man für 20€ mehr ein besseres Gerät kriegt bei dem auch die Pulsmessung immer funktioniert und das dazu auch noch mehr Funktionen bietet dann würd ich mir ganz klar dür den Forerunner entscheiden.

Das Tchibo Gerät wär meiner Meinung nach eine Alternative wenn es weniger als 100€ kosten würde, für 140€ aber nicht.

Pulsmessung wichtig? Oder geht's auch ohne?

Bin kurz davor, mir endlich den Garmin Forerunner 405 zu kaufen. Ohne Brustgurt ist der natürlich günstiger und ich frage mich, ob Zeit und Entfernungsanzeige nicht ausreichend sind?? Oder ärgert man sich hinterher, dass man den Brustgurt später doch (und dann für effektiv mehr Geld) nachkauft??

Hat jemand einen aktuellen Preistipp?

305

Beim Forerunner 405 ist es nicht so tragisch da man den Brustgurt ja noch nachkaufen kann wenn man will. Allerdings wird man dann wie Du gesagt hast auch etwas mehr dafür bezahlen.
Ich hab mir zuerst den 205 ohne Pulsmessung gekauft und hab mich dann geärgert und den 305 nachgekauft weil ich nicht nachrüsten konnte. Es kann gut sein dass der Forerunner dich so zum Laufen animiert dass Du immer mehr willst und irgendwann dann auch den Puls wissen willst. Bei mir war das zumindest so.

Ich würde immer noch den 305er empfehlen. Der hat ein grösseres Display, ist durch richtigen Knöpfe besser zu bedienen und bietet mehr Funktionen. Ausserdem ist er selbst mit Brustgurt noch einiges günstiger als der Forerunner 405 ohne.
Der einzige Nachteil ist dass der nicht ganz so hübsch aussieht wie der 405 aber schliesslich ist es ein Laufcomputer den man nur zum Laufen trägt. Tights sehen auch nicht so hübsch aus wie ein Anzug.

Und wieder mal kann man an

Und wieder mal kann man an dieser Stelle nur den Forerunner 305 empfehlen. Da das Nachfolgermodell in den Startlöchern steht ist der derzeitige Preis i.H.v. knapp 177€ aus meiner Sicht unschlagbar.

Alternativ wäre ja der Forerunner 405 da auch noch zu nennen - Der liegt preislich bei knapp 270 € und sieht etwas schicker aus

Wir haben den FR 305 2 x im Einsatz und sind super zufrieden.
Bei Polar schreckt mich der Preis als auch die vielen benötigten Einzelteile ab.

Und sobald eine "normale Pulsuhr" mehr Features bieten soll (Rundenzeite, Streckenmessung via Laufsensor, Pulsfunktionen, Trainingsspeicher, ...) kommt man auch schon locker auf Preise > 100 € wo man auch m.E. gleich zum Forerunner greifen kann.

Viele Grüße

hast ja Recht, aber der 405 sieht so schick aus..

Danke für die ausführliche Info! Ja, der Forerunner 305 wird ja wirklich immer wieder über den grünen Klee gelobt. Ist ja richtig, dass man den nur zum Laufen trägt..aber ich frage mich echt, ob mich dieses Riesenteil dann nicht doch etwas stört..puh, gar nicht so einfach.

Aber wozu muss / will man denn den Puls wissen? Man merkt doch beim Laufen, ob man noch im grünen Bereich ist, oder nicht? Für mich war jetzt in erster Linie Geschwindigkeit und Entfernung von Interesse..

Herzlichen Gruß

Von der Grösse und vom

Von der Grösse und vom Gewicht her stört das Ding überhaupt nicht. Ausserdem ist der 405 auch nicht viel kleiner. Er sieht nur etwas hübscher aus, ist aber immer noch recht klobig.

Ob man die Pulsmessung wirklich braucht muss man selbst entscheiden. Ich dachte Anfangs auch ich bräuchte das nicht und wenn ich ehrlich bin, dann bräuchte ich sie auch heute nicht unbedingt.

Allerdings ist es doch interessant um Fortschritte zu dokumentieren indem man den Pulsverlauf auf der gleichen Strecke bei gleichen Tempo von Zeit zu Zeit mal vergleicht.

Einige bauen auch ihr ganzes Training auf die Pulsbereiche auf. Da ich immer noch Mühe habe die tiefen Pulsbereiche zu halten mach ich das zwar nicht, wenn ich bewusst einen Regenerationslauf mache, lass ich mich aber schon ab und zu mal etwas runterbremsen wenn mein Puls zu hoch geht.

Ebenfalls interessant ist die Auswertung eines Wettkampfes. Während des Wettkampfes würde ich die Pulsanzeige zwar nicht beachten aber das ganze danach auszuwerten ist wirklich sehr aufschlussreich. Meist sieht man genau wann man eingebrochen ist und wenn man den Tempoverlauf und das Steckenprofil mit auswertet findet man oft auch die Gründe dafür. Wenn man nicht einbricht könnte man es dafür nutzen zu sehen wieviele Reserven da noch gewesen wären.

Polar RS 800 SD abzugeben

Quittung vom 10.2.09
nur 2x benutzt(keine Kratzer und nichts)
wegen schwerer Laufverletzung abzugeben
OVP

380€ zzgl 5,90€ Versand

melden unter: mrbenni@gmx.de

VG Benni

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links