Nur noch etwas mehr als zwei Monate bis zum Start des längsten deutschen Ultratrails.

Der JURASTEIG NONSTOP ULTRATRAIL lockt mit einer Distanz von 230 km und einem Höhenunterschied von 5.300 m in die wunderschöne Landschaft des Oberpfälzer Jura.

Wer noch Lust auf einen knackigen Saisonauftakt hat... es sind noch wenige Restplätze zu vergeben.

Alle Infos hier: http://ultra-burna.de/jurasteig-nonstop-1.html

was es nicht alles gibt

... auch noch fast in der Nachbarschaft ... aber ein bis zwei Nummern zu groß für mich :-)
Für alle Teilnehmer - viel Spaß dabei !!!!!

Ein kleines Läufchen ...

... für Kurzentschlossene.
Das kann man ja in die Saisonplanung noch irgendwo als Trainingslauf mit zwischenquetschen. Falls in der Woche vorher keine Zeit zum Laufen ist, hat man in einem Rutsch die Wochenkilometer doch noch weg.
;-)
PS: Klingt interessant, aber vielleicht als Spontanentschluß doch hinsichtlich Distanz etwas anspruchsvoll für "eben Msal so noch".

Lust habe ich ja schon

Soll ich, soll ich nicht...???

ich zögere noch - mal schauen wie lange..

Das wäre doch einmal ein Motivationsschub...

Immer wieder ...

... die gleichen Patienten.
Das kannste als Vorbereitung für den Sommer nehmen. Sind zwar ein paar km mehr, aber dafür kaum Höhenmeter. So quasi die Flachlandvorbereitung.
Du bist echt immer wieder der Hammer. Ich bin gespannt über deine Entscheidung.
;-)
PS: Ohne Pollerpause hätte ich echt überlegt. Aber so ist das nicht sinnvoll.

Ja, ja....

Erst mal abwarten, offiziell habe ich erst einen 100 meilen trail zu Buche stehen. Das ist ein bißchen dünn. Und Verpflegung alle 25-30 km ebenso. Da kriegt man doch Hunger zwischendurch...
Mal sehen was die Organisatoren antworten und was die Kanzleramtsministerin so zu einem gepflegten Wanderwochenende im Altmühltal sagt;-)))

Wie jetzt wandern?

Das ist ein Lauf! Ein WettKampf!
;-))

how to survive a 200 km - run - Theorie...

na ja. Öfter schon getestet: wenn nix mehr geht: Wander-pace = 5km/Stunde. Kommt also bei 230 km und 46 h Zeitlimit genau hin. Wenn man die 5.300 Höhenmeter und das klitzekleine Bedürfnis nach einer Mütze Schlaf ab und zu ausblendet... Also gilt: erst laufen, dann wandern, zwischendurch mal wieder laufen. Spätestens nach 46h ist der Spuk vorbei, besser vorher...

;-)))

Uusi am 8 Februar, 2012 - 18:31. *neu

Zitat: "Mal sehen was die Organisatoren antworten und was die Kanzleramtsministerin so zu einem gepflegten Wanderwochenende im Altmühltal sagt;-)))"

Ohne Frage keine Antwort;-)

Ultrafreundlichst Gerhard

SWU 01/2012, JUNUT 04/2012, KUT 05/2012, LUT 06/2012, AST 07/2012, PTL 08/2012

Gefragt - geantwortet

So, nun ist es amtlich.
Meine Handy-Nr. liefer ich auch noch nach ;-))

Uusi

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links