Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Sonnenblume2

Ein perfekter Frühlingstag für Traumziele: jetzt bin ich eine Hermine :-)))

Was war ich im Vorfeld aufgeregt gewesen! Monate hatte ich auf diesen Tag heute hintrainiert gehabt. Und nun war er endlich da: der Tag des 42. Hermannslaufes, der für mich der 1. Hermannslauf sein würde. Was würde ich diesen Tag erleben?

Benutzerbild von Sonnenblume2

Hermannshibbeln

So langsam spüre ich ein aufgeregtes Kribbeln im Bauch, wenn ich an den kommenden Sonntag denke. Mein Saisonhöhepunkt nähert sich nun mit großen Schritten. Tapering ist angesagt.

Benutzerbild von Sonnenblume2

21,1km Vogelgezwitscher beim Bücke-Berglauf

Hermann is calling. Und heute war endlich das perfekte Wetter für einen Vorbereitungswettkampf, aus dem ich vielleicht die Zielzeit für mein Frühjahrsevent ableiten könnte.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Einmal ums Meer

Ein Trainingshighlight jagt das nächste. Das ist das Schöne am Hobby Laufen: nicht nur die Wettkämpfe machen Spaß, sondern meist schon die Vorbereitung darauf.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Gretel und Gretel verliefen sich im Wald...

April ist der Monat, in dem der Hermannslauf stattfindet. Höchste Zeit also, zum Zwecke des Trainings nochmal ein paar Höhenmeter unter die Laufschuhe zu nehmen. Zum Glück hat Buddyline Tame wieder Zeit und Lust mitzukommen.
Diesmal sollte die Deister-Freilichtbühne in Barsinghausen unser Ausgangspunkt für die Deisterbelaufung sein.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Schwimmlust dringend gesucht

Heute hat das Schwimmen irgendwie überhaupt gar keinen Spaß gemacht.
Eigentlich wollte ich gleich nach dem Frühstück los. Aber irgendwie verdaddelte ich den Vormittag mit diesem und jenem und kam nicht in die Pötte.
Buddy-Orakel befragt: cocobolo war heute auch schon beim Schwimmen, sogar schon "mitten in der Nacht" um 6:36 Uhr. Also endlich Sachen packen und los.
Mittlerweile war es nach 12 Uhr.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Persönliche Jahresbestzeit beim Springe-Deister-HM

Ein weiterer Vorbereitungswettkampf für den Hermannslauf stand für heute an. Quasi eine Formüberprüfung der Tempohärte. Wer konnte im Vorfeld schon ahnen, dass es an einem 23. März immer noch Minusgrade gäbe, die mein Tempo bei bestehendem Asthma mal wieder limitieren würde?
Aber es ist wie es ist, nachts hatten die Temperaturen mal wieder kräftig angezogen, zur Mittagszeit in Springe waren es immerhin -3 Grad. Aber das total unangenehme bei diesem Wetter war ein ganz scharfer Ostwind, so dass sich die Temperaturen gleich noch mal deutlich kälter anfühlten.

Benutzerbild von Sonnenblume2

PURes Laufen nach Herzfrequenz - der erste Versuch

Nach einem berauschenden PUR-Konzert am Vorabend in Hannover ging mir immer noch der Text von "Der Trick dabei" durch den Kopf. So vom Refrain her: "Wir sind sterblich, sterblich und vergänglich, doch hier und jetzt lebendig, und nur das zählt, wir dreh´n für uns die Welt. O.k., wir sind sterblich, sterblich und vergänglich, doch hier und jetzt lebendig, den Augenblick auszukosten ist der Trick dabei." Ein bisschen pathetisch, aber das singt mir irgendwie aus der Seele.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Knäckebrot mit Schnee - Ich war die schnellste Frau beim Celler Wasa-Lauf

... aus Garbsen ;-)

Die 20km beim Celler Wasa-Lauf sollten meine zweite Formüberprüfung auf dem Weg zum Hermannslauf werden. Hier wollte ich mal wieder so richtig Gas geben, nachdem es beim Baukastenmarathon in Bad Salzuflen schon zu kalt dafür gewesen war.
Und was macht das Wetter in Norddeutschland? Mo bis Mi herrlichstes Frühlingswetter, aber dann zum Wochenende erneuter Wintereinbruch mit Schnee und Kälte. Zum Glück fiel nicht ganz so viel Schnee wie vorhergesagt, aber mit -2°C war eigentlich schon wieder kein asthmakompatibles Wetter.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Zurück zum Laufen mit Pulsgurt

Fast ein Jahr lang bin ich jetzt ohne Pulsgurt nur nach Gefühl oder Pace gelaufen, hatte höchstens mal beim Intervalltraining einen Pulsgurt um.

Google Links