Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Sonnenblume2

Persönliche Jahresbestzeit beim Springe-Deister-HM

Ein weiterer Vorbereitungswettkampf für den Hermannslauf stand für heute an. Quasi eine Formüberprüfung der Tempohärte. Wer konnte im Vorfeld schon ahnen, dass es an einem 23. März immer noch Minusgrade gäbe, die mein Tempo bei bestehendem Asthma mal wieder limitieren würde?
Aber es ist wie es ist, nachts hatten die Temperaturen mal wieder kräftig angezogen, zur Mittagszeit in Springe waren es immerhin -3 Grad. Aber das total unangenehme bei diesem Wetter war ein ganz scharfer Ostwind, so dass sich die Temperaturen gleich noch mal deutlich kälter anfühlten.

Benutzerbild von Sonnenblume2

PURes Laufen nach Herzfrequenz - der erste Versuch

Nach einem berauschenden PUR-Konzert am Vorabend in Hannover ging mir immer noch der Text von "Der Trick dabei" durch den Kopf. So vom Refrain her: "Wir sind sterblich, sterblich und vergänglich, doch hier und jetzt lebendig, und nur das zählt, wir dreh´n für uns die Welt. O.k., wir sind sterblich, sterblich und vergänglich, doch hier und jetzt lebendig, den Augenblick auszukosten ist der Trick dabei." Ein bisschen pathetisch, aber das singt mir irgendwie aus der Seele.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Knäckebrot mit Schnee - Ich war die schnellste Frau beim Celler Wasa-Lauf

... aus Garbsen ;-)

Die 20km beim Celler Wasa-Lauf sollten meine zweite Formüberprüfung auf dem Weg zum Hermannslauf werden. Hier wollte ich mal wieder so richtig Gas geben, nachdem es beim Baukastenmarathon in Bad Salzuflen schon zu kalt dafür gewesen war.
Und was macht das Wetter in Norddeutschland? Mo bis Mi herrlichstes Frühlingswetter, aber dann zum Wochenende erneuter Wintereinbruch mit Schnee und Kälte. Zum Glück fiel nicht ganz so viel Schnee wie vorhergesagt, aber mit -2°C war eigentlich schon wieder kein asthmakompatibles Wetter.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Zurück zum Laufen mit Pulsgurt

Fast ein Jahr lang bin ich jetzt ohne Pulsgurt nur nach Gefühl oder Pace gelaufen, hatte höchstens mal beim Intervalltraining einen Pulsgurt um.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Ein Schwimmbad ganz für mich allein

Dieser heimliche Traum eines jeden Schwimmers ist für mich heute wahr geworden.
Nun gut, es waren nur ca. 5min meines 1stündigen Schwimmens dort, aber nichtsdestotrotz irgendwie ein irres Gefühl.

Wir haben ja gleich nebenan im Nachbarort Seelze die "Königliche Kristalltherme". Und die hat eben auch ein 25m-Sportbecken mit 5 Bahnen dabei, das man auch ohne Thermenbesuch nutzen kann. Dort ziehen dann die Thermenbesucher zwischen ihren Saunagängen ein paar Bahnen. Und vormittags sind auch häufig Schulklassen zum Schwimmunterricht da und abends dann die Vereine.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Betreutes Berge-laufen-üben beim Baukastenmarathon in Bad Salzuflen

Auf dem Wege zu meinem Saisonhighlight im Frühjahr, dem Hermannslauf, stehen in meinem Trainingsplan für heute 18 Wettkampf-km beim Baukastenmarathon in Bad Salzuflen.
Baukastenmarathon heißt der Lauf, weil man dort durch wiederholtes Ablaufen einer 8km Runde durch den Teutoburger Wald plus 1km Hin-und Rückweg zu der Runde entweder 18, 26, 34 oder 42,2 km laufen kann. Und man kann sich sogar während des Laufes entscheiden, ob man jeweils noch ein Runde dranhängt oder ins Ziel läuft.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Wenn vor Stolz die Badekappe platzt ;-)

Wenn ich meiner Familie bislang von meinen Übungsstunden bei meiner Schwimmtrainerin erzählt habe, habe ich damit immer wieder zur allgemeinen Erheiterung beigetragen: C. hat mich heute wieder gelobt...weil meine Brustschwimmtechnik so toll sei. Da habe ich voll Selbstironie gern mitgelacht, schließlich nahm ich diese Trainerstunden, weil ich Kraulschwimmen lernen wollte. Doch fürs Kraulschwimmen wurden immer nur die anderen gelobt...

Benutzerbild von Sonnenblume2

Der geliehene Lauftreff

Mein Vereinskollege sk8ter hatte schon vor einer guten Woche angefragt, ob nicht jemand Lust hätte, mit zu einem Lauftreff nach Barsinghausen zu kommen. Dieser Lauftreff eines Fitnessstudios treffe sich jeden Sonntag um 10:15 Uhr und laufe in Gruppen verschiedener Leistungsstärke zwischen 15 und 25km durch den Deister.

Benutzerbild von Sonnenblume2

Schneeweißchen und Rosenrot im Deister

Heute vor 3 Wochen hatte ich mich das erste Mal im Leben an echte Höhenmeter herangewagt. Bei meinem Lauf so ganz allein durch den Deister kam ich mir allerdings ein bisschen wie Rotkäppchen vor: so ganz allein im tiefen Wald unterwegs mit einer ganz latent schlummernden Angst vorm "bösen Wolf". Und was wäre eigentlich, wenn mir so was simples wie Umknicken passieren würde, wer könnte mir mitten im Wald helfen?

Benutzerbild von Sonnenblume2

Buddy-Orakel

Eigentlich ist heute Schwimmen dran. Aber da draußen ist gerade an einem strahlendblauen Himmel die Wintersonne aufgegangen. Es ist mit -7 Grad zwar bitterkalt, aber die Sonne lacht so herrlich, ich kann ihr kaum widerstehen. Der Schnee glitzert. Was also? Schwimmen oder doch lieber laufen gehen?

Google Links