Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von rhinfo

Eigentlich wollte ich hier heute über meine Läufe in Troisdorf und Bottrop berichten...

...aber aus gegebenem Anlaß ist mir zur Zeit nicht nach bloggen, und ich werde wohl auch in Zukunft Jogmap nicht mehr als Kommunikationsforum nutzen, sondern nur noch mein Lauftagebuch hier führen. Ich lasse mich nicht von Personen, die mich überhaupt nicht kennen in eine Ecke als Provokateurin drängen, die ja selbst Schuld hat, wenn mir ein Hund auf den Hals gehetzt werden soll. Tut mir leid, ich habe da ein anderes Rechtsempfinden. Noch ist derjenige, der mit einem Hund als Waffe droht, ein Straftäter und nicht ich.

Benutzerbild von rhinfo

Hundeblog, der x-te --- The neverending story

Heute hatte auch ich eine Begegnung der "etwas anderen Art". Nicht beim Laufen, aber sonst gleicht sie doch sehr dem Bericht striders vor einiger Zeit. Um es vorweg klarzustellen, nicht der Hund war das A§$§§/&&%och, der blieb bei allem noch sehr friedlich. Aber sein Herrchen. Bloß hat man ja nie Zeugen, wenn man welche braucht...

Benutzerbild von rhinfo

Den Drachen besiegt

Schon letztes Jahr wollte ich mir den Petersberger Sekt vom hofpoeten servieren lassen. Leider mußte ich krankheitsbedingt absagen. Daher wollte ich den Lauf dieses Jahr nachholen. Diesmal wollte der hofpoet ja selber laufen. Die erneute Meniskus-OP im August schien aber meine Pläne erneut zu durchkreuzen. Aber die Trainingsfortschritte waren immerhin so gut, dass ich eine gute Chance sah, den Lauf wenigstens innerhalb der Cutoff-Zeit zu finishen. Und noch einmal stand der Start auf des Messers Schneide...

Benutzerbild von rhinfo

So langsam...

...geht es wieder aufwärts. Na ja, ich trainiere jetzt wieder seit Mitte August, klar, dass da noch ein Tick fehlt, bis ich wieder voll da bin. Die Pace, die ich heute als Ausdauertempolauf gelaufen bin (6:09), sollte in ein paar Wochen schon fast Alltag sein. Aber ich war doch sehr erfreut, dass ich schon wieder nahe an die 6er Pace gekommen bin. Auch meine langen Kanten sind noch nicht so lang, wie sie sein sollten, aber 24 km in 7er Pace war zum jetzigen Zeitpunkt auch nicht so schlecht. Letztes Jahr war ich 6-7 Wochen nach Trainingsneustart glaube ich längst noch nicht wieder so weit.

Benutzerbild von rhinfo

Laufende Socke Live beim Spartathlon

Also bis heute hab ich ja still gehalten. Ich hab es Carmen versprochen. Nun ist sie aber unterwegs beim Spartathlon (Athen-Sparta, 246 km) und hat schon die Hälfte der Strecke bewältigt. Sie befindet sich gerade bei Nemea (Kontrollpunkt 35). Live könnt Ihr sie weiter hier verfolgen. Sie hat die Startnummer 324. Einen Streckenplan mit den Kontrollpunkten findet Ihr hier .
Drückt der Laufenden Socke alle Eure Daumen, dass sie heil ankommt. Ich mache es jedenfalls!

Benutzerbild von rhinfo

Zurück auf der Piste

Heimlich still und leise hab ich nun wieder mit Laufen begonnen und hab nun auch schon wieder 72 Nach-OP-Km auf dem Konto. Natürlich noch gaaaaanz langsam und gaaaaanz vorsichtig.

Vorsichtig? Na ja, eigentlich schon. Bis auf einmal, aber das war eine Ausnahme. Versprochen. Sonst laufe ich ganz brav... ;-)

Benutzerbild von rhinfo

Fast selbst verpaßt - 4 Jahre Jogmap

Tja, da wollte ich eigentlich nur kurz mitteilen, dass ich wieder etwas zu sporteln angefangen habe, da fällt mir beim Blick in mein Profil auf, dass ich 4 Jahre und 15 Stunden dabei bin!
Na, da paßt das mit dem Neuanfang doch. Eigentlich darf ich ja erst in anderthalb Wochen wieder Radfahren, aber die Physiotherapeutin setzte mich trotzdem heute schon einmal auf's Ergometer. 5 km in 14:50, ich denke, das ist nicht schlecht für den Anfang. Meine Kondition scheint diesmal nicht soooooo tief im Keller zu sein wie letztes Jahr. Na ja, erst einmal die ersten Laufkilometer abwarten...

Benutzerbild von rhinfo

Wieder zu Hause

Ich bin wieder putzmunter zu Hause. Und der Physio im Krankenhaus war sehr zufrieden mit mir. Das Gehen an Krücken war kein Problem, auch das Treppensteigen nicht. Das konnte ich ja vom letzten Jahr noch. Und die Turnübungen mit dem Physio gingen auch prima (obwohl ich noch die Drainage drin hatte, jetzt ohne geht's noch besser). Auch die Autofahrt ging gut. Bin trotz Ferienverkehr problemlos und schmerzfrei nach Hause gekommen. Gut, dass ich mit dem Auto fahren konnte, denn der Hauptbahnhof in Münster war wegen einer Fliegerbombe total gesperrt!

Benutzerbild von rhinfo

Morgen um 8 Uhr geht es in das Reich der Träume...

So, Diagnose ist da, OP-Termin auch schon: Morgen um 8 Uhr. So wie ich es verstanden habe ist der Innenmeniskus verletzt (eingerissen?) und das Kollateralband eingerissen. Da ich letztes Jahr gute Erfahrungen in Münster gemacht habe, fahre ich morgen wieder dorthin. Und wenn ich wie im letzten Jahr wieder 6 Wochen Laufpause verordnet bekomme, stehe ich am 17.08. wieder auf der Trainingspiste.

Benutzerbild von rhinfo

Neues aus BaLi

Wettkampfbericht? Tja, wie Petra60 bei ihrem Bericht aus Brühl so schön sagte, ist auch das supporten ein ganz schöner Wettkampf... ;-) Ich habe mich diesmal als rasende Reporterin betätigt, d.h. eigentlich mehr als Reporterin auf dem Rasen... *grins*

Wie im letzten Jahr bin ich auch diesmal wieder zum Lauf unter Palmen nach BaLi gefahren. Ja, im Arminiuspark in Bad Lippspringe stehen wirklich Palmen! ;-)

Google Links