Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von hofpoet

Post von der Polizei

Ich habe heute Post von der Polizei bekommen, Abteilung JM-Fahndung!

Da ich maßgeblich dazu beigetragen habe, den schlimmen Startnummern-Schummler beim Drachenlauf dingfest zu machen, hab ich heute die ausgelobte Belohnungs-Schoki bekommen. Nebst Urkunde und ner Scheibe voller TAR-Bilder... boah, der Tag ist gerettet, für die Schoki sieht die Zukunft aber eher schlecht aus... Bis zum 7GM wird sie nicht überleben.

Vielen Dank, Frau Kommissarin T.N. aus N. (berittene Laufpolizei)

Benutzerbild von hofpoet

Mönchsheide-trail 2014

im Frühjahr projektiert, nun im November endlich durchgeführt. Ein Trailweg rund um die Mönchsheide, knapp 100 m über Bad Breisig am Rhein. Mit 5 Läuferinnen und 2 Männern brachen wir heute morgen an der Schutzhütte am Ziemert auf, um die 15 Km unter die Schuhe zu bringen. Das Wetter war unerwartet mild und ideal zum laufen. Zunächst ging es durch den Wald leicht bergan, bis auf der großen Freifläche der Mönchsheide die Herbstsonne kräftig auf uns schien.

Benutzerbild von hofpoet

mal wieder den Drachen bezwungen!

Drachenlauf 2014

Nach vielen Jahren mal wieder ein Drachenlauf, mein Achter. Trainiert hatte ich ja drachenlauf.net, also sollte es schön werden. Im Schlepptau hatte ich Debütantin Eva , die eigentlich nicht wusste, ob sie den Drachen überhaupt bezwingen konnte. Um es vorweg zu nehmen, sie konnte! Am Start haben wir viele bekannte Läufer getroffen, den Spartathlon-Kawi, die Kikilotta, dem Kaiserswerther Kenianer, einige TAR-Läufer, ungezählte local heroes, auch Gerry Hoffmann schaute vorbei und wünschte uns gutes Gelingen.

Benutzerbild von hofpoet

Wanderzirkus Transalpinlauf

Es ist ja schon viel von Tanja uns Carsten berichtet worden, meine Eindrücke von diesem tollen Event habe ich in bewegten und statischen Bilden festgehalten. Das tolle Gefühl von sportlicher Verbundenheit und Freundschaft, das ich während der 8 Tage erleben durfte, lässt sich sowieso nicht in Worte fassen.

Benutzerbild von hofpoet

ein erster TAR-Bericht

Ihr Lieben, nicht böse sein, aber ich hab diese Woche soviel an TAR-Nacharbeiten gemacht, meinen eigenen Bericht hab ich noch nicht fertig. Aber Waxl hat mir seinen Blog zur Verfügung gestellt, Ich habe meinen Senf dazu geschrieben, einige meiner Fotos beigefügt und alles dann an das Bergzeit-Magazin geschickt. Das ist ja der outdoor-Ausrüster, bei dem ich den TAR-Startplatz gewonnen hatte, den ich dann an Carla und Waxl verschenkt habe.
Hier also der Bericht im
Bergzeit-Magazin

Benutzerbild von hofpoet

Auf dem Weg zum TAR

Morgen früh gehts los: mit Carla Santana und dem Waxl rocke ich den Trans-Alpine-Run. Die Vorgeschichte dahin ist etwas kompliziert, jedenfalls war es ein etwas holpriger Weg bis dahin. Ich werde nach dem Ereignis genauer darüber berichten.
Jedenfalls ist es so, dass ich die beiden beim Lauf über die Alpen supporten werde. Das wird wahrscheinlich das tollste Lauferlebnis, das ich je haben werde. Selbst laufen würde ich nicht überstehen...

Benutzerbild von hofpoet

TriaohneSchwimm

ja, die Überschrift ist ungewöhnlich, aber es ergab sich halt so. Mein Treckingrad war in der Radlwerkstatt in Aegidienberg (da, wo der 7G-Marathon ist!) und sollte die festsitzende Bremse gelockert bekommen, Termin zur Fertigstellung vorrausichtlich lange...

Benutzerbild von hofpoet

Regenlauf in den Sieben bergen

...hört das denn überhaupt nicht mehr auf? Schon den ganzen Tag schüttet es wie aus Eimern. Selbst der alte Hund hat keine Lust, mehr als die nötigste Hausrunde zu gehen. Und ich wollte doch noch wenigstens eine mittlere Runde laufen. Gegen 19:00h hört der Regen dann endlich ein wenig auf, die Göga ist zum Sport und ich mache mich auf. Die Regenjacke an und zur besseren Sichtbarkeit noch ein knallgelbesLeibchen drüber. An die Füße kommen die bislang in diesem Jahr vernachlässigten Speedcross GTX. Natürlich kommt die Gopro mit und ich hoffe auf ein paar schöne Regenbilder.

Benutzerbild von hofpoet

... und gelaufen wurde auch!

Le petit Médoc 2014 - "feucht"-fröhlicher Kult-Genusslauf mit ca. 1000 Bekloppten in den Weinbergen von Königswinter-Oberdollendorf im Siebengebirge. Trotz Regenwetter gab es überall gute Laune und unterwegs viele Leckereien rund um den Königswinterer Wein. Ach ja, gelaufen wurde auch: 11 Km in PB (unter 2 Stunden)

Und hier gibt es das Video!

Le petit Médoc 2014- das Video

Benutzerbild von hofpoet

Streckencheck Mönchsheide

Das schöne an unseren „Draussenhobbys“ ist ja die Vielfalt der Aktivitäten, die auch ab und an miteinander verknüpft werden können. So kam mir auf der Rheinburgenweg-Wanderung mit der Göga ob der wunderschönen Strecke die Idee, hier auch mal zu laufen. Weil bei Wanderungen die Rückkehr zum Ausgangspunkt meistens per Eisenbahn oder Bus erfolgt, tauchen bei Läufen regelmäßig Probleme auf, will man seinen Mitmenschen nicht unnötig verschwitzt den Tag vermiesen...

Google Links