Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von hofpoet

Auf dem Weg zum TAR

Morgen früh gehts los: mit Carla Santana und dem Waxl rocke ich den Trans-Alpine-Run. Die Vorgeschichte dahin ist etwas kompliziert, jedenfalls war es ein etwas holpriger Weg bis dahin. Ich werde nach dem Ereignis genauer darüber berichten.
Jedenfalls ist es so, dass ich die beiden beim Lauf über die Alpen supporten werde. Das wird wahrscheinlich das tollste Lauferlebnis, das ich je haben werde. Selbst laufen würde ich nicht überstehen...

Benutzerbild von hofpoet

TriaohneSchwimm

ja, die Überschrift ist ungewöhnlich, aber es ergab sich halt so. Mein Treckingrad war in der Radlwerkstatt in Aegidienberg (da, wo der 7G-Marathon ist!) und sollte die festsitzende Bremse gelockert bekommen, Termin zur Fertigstellung vorrausichtlich lange...

Benutzerbild von hofpoet

Regenlauf in den Sieben bergen

...hört das denn überhaupt nicht mehr auf? Schon den ganzen Tag schüttet es wie aus Eimern. Selbst der alte Hund hat keine Lust, mehr als die nötigste Hausrunde zu gehen. Und ich wollte doch noch wenigstens eine mittlere Runde laufen. Gegen 19:00h hört der Regen dann endlich ein wenig auf, die Göga ist zum Sport und ich mache mich auf. Die Regenjacke an und zur besseren Sichtbarkeit noch ein knallgelbesLeibchen drüber. An die Füße kommen die bislang in diesem Jahr vernachlässigten Speedcross GTX. Natürlich kommt die Gopro mit und ich hoffe auf ein paar schöne Regenbilder.

Benutzerbild von hofpoet

... und gelaufen wurde auch!

Le petit Médoc 2014 - "feucht"-fröhlicher Kult-Genusslauf mit ca. 1000 Bekloppten in den Weinbergen von Königswinter-Oberdollendorf im Siebengebirge. Trotz Regenwetter gab es überall gute Laune und unterwegs viele Leckereien rund um den Königswinterer Wein. Ach ja, gelaufen wurde auch: 11 Km in PB (unter 2 Stunden)

Und hier gibt es das Video!

Le petit Médoc 2014- das Video

Benutzerbild von hofpoet

Streckencheck Mönchsheide

Das schöne an unseren „Draussenhobbys“ ist ja die Vielfalt der Aktivitäten, die auch ab und an miteinander verknüpft werden können. So kam mir auf der Rheinburgenweg-Wanderung mit der Göga ob der wunderschönen Strecke die Idee, hier auch mal zu laufen. Weil bei Wanderungen die Rückkehr zum Ausgangspunkt meistens per Eisenbahn oder Bus erfolgt, tauchen bei Läufen regelmäßig Probleme auf, will man seinen Mitmenschen nicht unnötig verschwitzt den Tag vermiesen...

Benutzerbild von hofpoet

Rengsdorf auf und ab 2014

Das war jetzt gut so: Der 33er in Landschaftslauf in Rengsdorf war für mich ein Erfolg. Ich hab ihn geschafft, ohne das gleiche Desaster wie letztes Jahr zu erleben. Die Beine gingen gut, der Bauch machte nur mäßige, aber handelbare Probleme, die Kondition reichte für einen gemütlichen Jog in einer 7.30 er pace. 4:15:00 für 33Km ist ok, immerhin waren das fast 700 Hm!! Und der negative Marker „Rengsdorf“ ist aus meinem Kopf raus. Hab ganz viele Freunde getroffen, war mal wieder schön!

Benutzerbild von hofpoet

immer noch auf der Piste...

und: läuft!!wheniam64

Ohne Euch wär`s halb so schön...

Hofpoet

Benutzerbild von hofpoet

Die "Neue" und das Bambi

...ich musste meine "Neue" doch mal standesgemäß ausführen und gleichzeitig doch mal sehen, was sie denn so draufhat- dokumentationstechnisch... denn dafür ist die Garmine 310XT ja schließlich da!
Im schönen Logebachtal bei Aegidienberg, wo der 7G-Marathon immer langtobt, bin ich bei strahlendem Sonnenwetter, begleitet von Bambi und einem Siebenzwerg einen total chilligen Halbmarathon gelaufen. Nebenbei habe ich die 9000er-Jogmap-Marke gesprengt. So muss dat! Und die Garmine? Alles richtig gemacht, kann bleiben...

Benutzerbild von hofpoet

RHEX- ein Kultlauf ist Geschichte

Nach 7 Veranstaltungen ist ein toller Landschaftslauf im Siebengebirge Geschichte. Ich bedauere das sehr, bin mir aber auch der Tatsache bewusst, dass ohne eine tatkräftige Mannschaft ein solches Unternehmen nicht zu bewerkstelligen ist.

Benutzerbild von hofpoet

Silvester im Wehrer Kessel

Drei Fähnriche aus dem Siebengebirge traten beim 10 km-Silvesterlauf in Wehr in der Vulkaneifel, direkt neben dem Laacher See, an: Hofpoet, Foxontherun und Ernesto.

Viel Sonne, viel kalt, viel Spaß. Eine schöne Strecke mit langen, gleichmäßigen Anstiegen.

Google Links