Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Solskinn

Es wurde urplötzlich richtig warm, gar richtig heiß

85 Männer und 45 Frauen erreichten beim 2. Spreehafenlauf das Ziel, insgesamt also ,,nur" 130 laufbegeisterte Sportler, die bei Temperaturen weit oberhalb der 20° Grad Marke um 10.00 Uhr an den Start gingen. Bei der ersten Veranstaltung ein Jahr zuvor waren es noch mehr als 190 Läufer und Läuferinnen. Lag es an den urplötzlich gestiegenen Temperaturen? Dabei gehört dieser Lauf zum Elbinselcup, der am 27. August mit dem 12 Kilometer-Lauf auf dem früheren IGS-Gelände seine Fortsetzung erleben wird.

Benutzerbild von Solskinn

20. Hella-Halbmarathon

24. Halbmarathon in 01:52:19 Stunde gelaufen

Benutzerbild von Solskinn

Zweitbeste Marathonzeit in Hamburg am 04. Mai 2014 gelaufen / Spaß an der Information

Nach zwei Tagen an der Information in Halle 1 mit viel Spaß, interessanten Gesprächen und Vorfreude auf den am Sonntag bevorstehenden Marathon ging es an meinen sechsten Marathon Hamburg. Hier mein Bericht:

Benutzerbild von Solskinn

Es war so bitter kalt ...

Als ich mit dem Auto von Hamburg-St. Pauli in Richtung Steilshoop/Bramfeld unterwegs war, sah ich drei vereinzelte Läufer, die die Alsterstrecke (7,4 Kilometer) morgens gegen 08.15 Uhr liefen. Meine Hochachtung, hatten wir zu dieser Zeit doch gerade einmal minus zwölf Grad Celsius.

Benutzerbild von Solskinn

Guten Rutsch und ein verletzungsfreies 2014 wünsche ich allen Mitstreitern/-innen

So, mit einem 7,5 Kilometer-Lauf durch die Parkanlage Planten un Bloomen habe ich das Laufjahr 2013 für mich abgeschlossen. Die 44 Minuten, die ich dafür benötigt habe, durfte ich bei Sonnenschein richtig genießen. Schneller wollte ich gar nicht unterwegs sein, nur noch ein bisschen bewegen vor dem Jahreswechsel.

Benutzerbild von Solskinn

3. X-mas-Lauf in Hamburg-St. Pauli

Von gemeldeten 1.020 Teilnehmern haben letztlich 799 die rund 5,2 Kilometer (oder laut Veranstalter 5,8 Kilometer)lange Strecke beim 3. X-mas-Lauf in Hamburg-St. Pauli absolviert. Wie auch immer, ob es nun knapp sechs oder eben gerade einmal ein bisschen mehr als fünf Kilometer waren, es hat unheimlich Spaß gemacht.

Benutzerbild von Solskinn

Am Morgen schwante mir Böses; am Ende überwog die Zufriedenheit beim zweiten Winterlauf

Als ich am zweiten Adventsonntag wach wurde, musste ich feststellen, dass ich mich verlegen hatte. Ein böser Schmerz rechts im Bandscheibenbereich. Jedoch ist die Bandscheibe nicht das Problem. Naja, ein Wärmepflaster, welches ich glücklicherweise noch hatte, sorgte für die nötige Wärme, so dass ich meine zwei Runden beim zweiten Lauf der Hamburger Winterserie in Hamburg-Steilshoop/-Bramfeld doch absolvieren konnte.

Benutzerbild von Solskinn

Zehn Kilometer, die es in sich hatten

Heute nun begann die 24. Winterserie rund um den Bramfelder See, die veranstaltet wird von der BMS-Laufgesellschaft. Auch wenn die Wetterprognosen eigentlich Dauerregen hervorgesagt hatten, blieb es kurz vor dem Start bei einem kleinen Schauer, den restlichen Vormittag verbrachten die 884 Teilnehmer bei der ersten Auflage trockenen Fußes. Die wenigen Pfützen konnte man problemlos umlaufen.

Benutzerbild von Solskinn

Es gibt Tage, da sollte man etwas anderes machen ...

Keine Ahnung, woran es gelegen haben mag, aber dieser 20. Oktober 2013 wird sicherlich bei mir noch lange in Erinnerung bleiben. Erstmals über zwei Stunden bei einem Halbmarathon. Ein so schlechtes Ergebnis hatte ich noch nie. Zwei Stunden, zwei Minuten und 46 Sekunden, dann stoppte die Zeit und ich hatte endlich nach quälenden 21 Kilometern das Ziel erreicht.

Benutzerbild von Solskinn

Geschafft: Über die Köhlbrandbrücke in weniger als einer Stunde ...!

Ob es klappen würde, hatte ich anfangs noch bezweifelt. Aber, nachdem ich vor einem Jahr leicht verletzt den 2. Köhlbrand-Brückenlauf angegangen bin und über achtzig Minuten benötigte, wollte ich in diesem Jahr in weniger als einer Stunde das 1974 erstellte Bauwerk zweimal überqueren. Punkt 12.00 Uhr wurde vom Moderator Lou Richter (NDR) die ,,Meute" auf die Strecke geschickt.

Google Links