Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von Ricamara

Und immer wieder zurück auf "Los"

Oder: Und täglich grüßt das Murmeltier!
Was war das denn??
Eigentlich wollte ich ca. 20km um die Teichwiesen kreiseln, da ich noch nicht wieder in MT-Form bin, aber das ist gründlich daneben gegangen.
OK, vielleicht hätte ich gestern abend nicht kurzfristig im Tennis einspringen dürfen, aber so schlimm?
Stellenweise herrschte fieses Glatteis. Nach meinem Armbruch bei Blitzeis vor ein paar Jahren reagiere ich auf Glätte leicht panisch. Also die Spikecross angezogen.

Benutzerbild von Ricamara

Warum hast du dir denn keinen Motor eingebaut?

Gute Frage, Junge!
Hätte ich wirklich gern gehabt, als ich gegen Ende einer dieser unendlich langen Steigungen grade auf der Höhe dieses kleinen Zuschauers in einen Schlappschritt verfiel!
Ein schwerer HM gestern in Lübeck. Angesichts des Höhenprofils und der nicht grade zielorientierten Vorbereitung, einer Feier am Vorabend.. kein Wunder!
Aber Yellowcat und ich wollten gern zusammen laufen, und mit uns starteten in grauem, trübem Herbstwetter Sonnenscheinchen und Nadine. Alle wollten langsam!

Benutzerbild von Ricamara

Ohne Technik aber oho!

Da mein Forerunner sich zum xten Mal bei Garmin befindet (wat n Sxheixx!), bin ich also optimistisch mit Handy und Endomondo-Tante los. Irgendwie hat man sich im Laufe der Zeit verdammt an die Datenaufzeichnerei gewöhnt!
Eine meiner Lieblingsstrecken führt anfangs auf schmalem Pfad durch den Wald. Und gleich ging es (wieder!) los. Pausenlos! Alle paar Sekunden schrie die Dame: Autopause - Autoresume - Autopause -Autoresume.... Weder ließ sie sich davon abbringen noch leiser stellen. Albtraum!

Benutzerbild von Ricamara

Naß bis auf die Haut - aber wunderbare 42,195km in HH!

Um es mal gleich vorweg zu sagen: dieser Marathonlauf sollte es zeigen! Entweder gut und fröhlich durchkommen oder Schluß, aus, vorbei mit langen Strecken!
Die Trainingsvorbereitung war nicht 100%ig gelaufen, vor allem der letzte HM vor 2 Wochen in HH-Wilhelmsburg war eine ziemliche Quälerei gewesen, dazu immer noch die Angst, der Rücken könnte wieder zicken...

Benutzerbild von Ricamara

Statt DNS oder DNF

Nach ein paar guten Wochen befinde ich mich grade in einem ziemlichen Formtief: Rückenproblem (Brustwirbelsäule, die nach ca 15km anfängt zu spinnen) sowie grade schwerste Beine.
Heute stand der HM in HH-Öjendorf an. Was tun?
Absagen? Hinfahren und 6 Runden quälen? Hinfahren und gucken, was geht?
So habe ich es dann gemacht, Variante 3.
1. Runde ganz ok, 2. Runde auch, aber schon ein Tick langsamer, 3. Runde wurde schon schwer und immer langsamer.

Benutzerbild von Ricamara

Sofa wird bestraft! :)

Kaum läßt man es sich Sonntags mal gut gehen und relaxt sich auf dem Sofa mit anstrengendstem Wintersport im Fernsehen, schon wird man frech von so etlichen Buddies überholt.
Na wartet!

Benutzerbild von Ricamara

Verkorkster Lauf

Ich ärgere mich die Platze!
Trotz Sprühregen und anfangs Glatteis hatte der HM-Lauf in HH-Öjendorf eigentlich ganz gut angefangen. Gemeinsam mit Sonnenschein2010 knapp 4 von insgesamt 6 Runden in für mich vernünftigem, für sie wohl entspanntem Tempo gelaufen.
Dann ließ ich sie ziehen und wollte einfach ruhig weiterlaufen. Aber nix da!
Wie schon einmal an den Teichwiesen meckerte plötzlich der Rücken im Brustwirbelbereich, jeder Schritt wurde zur Qual. Bin dann ein Stück gegangen, aber es wurde nicht besser.

Benutzerbild von Ricamara

Wen trete ich in die Tonne?

Meinen Trainingsplan oder mich??
Der Plan frustriert mich zur Zeit, weil ich die geforderte Geschwindigkeit/Distanz nicht schaffe. Ich habe mir zwar Mühe gegeben, aber vor drei Tagen z.B. bin ich auf einer langen sachten Steigung über ca. 5km kontinuierlich mit zu hohem Puls gelaufen. Daraufhin habe ich 2 Tage Ruhe eingelegt (na, gut, eine Stunde Tennis-Doppel zählt wohl nicht).
Heute ohne besondere Lust auf die Strecke, die Beine waren nicht locker, und irgendwie ging es nicht so gut vorwärts.

Benutzerbild von Ricamara

Bloß keine Intervalle?!

Irgendwann habe ich mal gelesen, ältere Läufer sollten mal lieber keine Intervalle laufen - Verletzungsgefahr!
Das hat sich bei mir seitdem eingeprägt, und man ist ja schließlich vernünftig und befolgt das auch.
Naja...
Auf der Suche nach einem neuen Trainingsplan für den Hamburg - Marathon stellte ich fest, daß es kaum einen Plan ohne IVs gibt.
Hmmm...
Und ich liebe doch Sportplätze, auch wenn die neuen roten Laufbahnen überhaupt nicht mehr so gut riechen wie unsere alten Aschenbahnen!

Benutzerbild von Ricamara

Wunderbares Berlin-Wochenende! Aber ob ich noch mal einen Marathon laufen werde??

Nachdem ich in Hamburg (geplant wegen unzureichender Vorbereitung) nur gut den halben Maraton gelaufen bin und gefühlt als einzige ohne Medaille nach Hause fahren mußte, habe ich mich fast SOFORT für den Berlin-Marathon angemeldet. Zuerst noch auf der Warteliste eines Reiseanbieters, doch dann klappte es.
Diesesmal sollte nichts schief gehen!
Ich habe Trainingspläne gewälzt, mich dann für Steffny entschieden, und den Plan auch einigermaßen gut eingehalten.Geliebäugelt habe ich mit 4:45, auf jeden Fall wollte ich gern PB laufen. Aber wer will das nicht?

Google Links