Benutzerbild von strider

Triple 3: zu langsam in Frankfurt

Als wir heute morgen in Frankfurt aufwachten war unsere einhellige Meinung: wir lassen es. Es goss in Strömen, der Wind fegte durch die Straßen. Nix da. Ich fühlte mich erkältet, Coach hatte Rücken. Nur um es vorweg zu nehmen: Letzteres waren nicht unsere Probleme heute.
Erstmal gingen wir frühstücken, beschlossen mal zum Start zu gehen und abzuwarten: wenn es tatsächlich wie vorhergesagt aufhört zu regnen, laufen wir, wenn nicht, fahren wir heim. Leider hörte es auf zu regnen und so standen wir am Start....

Benutzerbild von strider

Kreatives Laufen

manchmal müssen Termine und Laufen kompatibel gemacht werden. So sah es heute bei mir aus:

Benutzerbild von strider

Nu isses wieder soweit

heute war der erste Lauf mit langer Hose und Stirnlampe. Letzte Woche konnte ich noch in kurz und im Morgengrauen laufen. Stelle wieder fest, dass ich mit Sonnenaufgang automatisch schneller werde ;-) Die zwei Hunde, die ich traf, trugen so Lichthalsbänder, was ich von ihren Besitzern doch recht umsichtig finde.

Na, dann auf in die kalte Jahreszeit *grummel*

Benutzerbild von strider

Triple 2: Grandios eingebrochen aber grandios: Chicago Marathon

Ich verliebe mich nicht schnell, aber in Chicago habe ich mich verliebt. Und wie bei jeder Liebe weiß man gar nicht so recht, wieso eigentlich ;-). Ich jedenfalls fühlte mich von Anfang an wohl in dieser Stadt, und das kann ich sonst eigentlich nur von Köln behaupten. Wir haben die Woche genutzt und so ziemlich alle wichtigen Winkel aufgesucht (allein 5h im Field Museum verbracht....).

Benutzerbild von strider

Triple Teil 1: DNF in Köln

Und das bei perfektem Wetter und Superstimmung in meiner Lieblingsstadt! Und dann war es ja noch ein Jubiläumslauf: vor zehn Jahren bin ich an derselben Stelle meinen allerersten Marathon gelaufen, heute sollte es der 93. werden. Wurde es aber nicht.

Benutzerbild von strider

Vorbereitung zum Triple

ist durch. Nochmal Donnerstag 10km im Marathontempo, dann geht es nach Köln (1.10), Chicago (8.10.) und Frankfurt (29.10). Mal sehen, was wird.

Plan (A) war eigentlich: Köln zum Spaß aus dem Marathontraining heraus, Chicago zum Sightseeing als langen Lauf und Frankfurt auf Zeit in der Hoffnung, dass dabei eine Bostonquali herausspringen würde.

Benutzerbild von strider

Wenn die Erde schwankt

dann liegt das bei mir nicht daran, dass das Saarland neuerdings Erdbebengebiet ist sondern dass Herr Meniere wieder zugeschlagen hat. So ein Mist. 2,5 Jahre war Ruhe dank Tabletteneinstellung und Sport, aber nun kam er wieder, der größere Schub. Kleinere Schübe warnen mich sonst immer durch stärkeres Rauschen bzw. "Zugehen" des Ohrs und können mit einer Erhöhung der Tablettendosis sogleich angegangen werden. Aber diesmal ist das Ohr völlig unbeeinträchtigt und nur das Gleichgewichtorgan ausgefallen, aber total. Nun ja, ist ja nicht schmerzhaft nur nervend.

Benutzerbild von strider

Triathlonsaison 2017 beendet: OD in Köln

Coach wollte noch mal die Langdistanz in Köln machen. Na, wenn wir eh da sind, mache ich die Olympische, dann habe ich das Triple voll: Köln Halbdistanz 2012, Langdistanz 2014 und eben olympisch 2017. Ich war neugierig auf die Strecke, denn die OD bleibt oben am Fühlinger See.

Benutzerbild von strider

Unter Zugzwang oder: auf den Hund gekommen ;-))

Nach guten fünf Monaten Rumschlappens steht mal wieder Tempo auf dem Plan. Nur - wo ist es geblieben??? Der Tempolauf letzte Woche verlief schon unter "langsam anfangen und stark nachlassen", diese Woche standen Intervalle auf dem Plan. Dank meines wunderbaren Stundenplans muss nun frühmorgens gelaufen werden, nicht meine Stärke, da ich so früh nichts gegessen kriege, aber nüchtern laufen und Tempo zwei Dinge zusammen sind, die ich GAR NICHT kann und noch weniger zusammen....

Benutzerbild von strider

You are an Ironman! – Danke, Hamburg!

Ja, es ist teuer, und Kommerz und die drei Worte eigentlich unbedeutend. Eigentlich. Aber einmal wollte ich sie hören: „You are an Ironman!“ 2011 war ich in Frankfurt gescheitert – am Wetter und vor allem der mangelnden Vorbereitung. 2014 in Köln klappt die LD; knapp unter 14h. Und dann meldete sich letztes Jahr meine Friseuse und berichtete, sie sei für den zum ersten Mal in Hamburg stattfindenden Ironman gemeldet, und ob ich nicht auch wollte? Einmal? Ende der Ferien, Rückfahrt also am Folgetag möglich (heute am Dienstag ist bei uns Feiertag). Einmal noch?

Google Links